Warenkorb
 

18% Rabatt auf Filme, Spiele & mehr**

Children of Blood and Bone

Goldener Zorn

Children of Orisha 1

Sie töteten meine Mutter.
Sie raubten uns die Magie.
Sie zwangen uns in den Staub.
Jetzt erheben wir uns.

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt …

Der internationale Bestseller! Große Kinoverfilmung bereits in Arbeit bei Fox 2000 (»Twilight«, »Das Schicksal ist ein mieser Verräter«)
Portrait
Tomi Adeyemi, geboren 1993,
ist eine amerikanische Autorin nigerianischer Herkunft. Von ihren Wurzeln hat sie sich zum stärksten Fantasy-Debüt der letzten Jahre inspirieren lassen, das direkt auf Platz 1 der »New York Times«-Bestsellerliste einstieg. Nachdem sie ihr Literaturstudium in Harvard erfolgreich abgeschlossen hatte, widmete sie sich der westafrikanischen Mythologie und Kultur. Gerade schreibt sie am zweiten Band der »Children of Blood and Bone«-Trilogie.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 624
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 27.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8414-4029-7
Verlag Fischer FJB
Maße (L/B/H) 22,1/15,1/5 cm
Gewicht 842 g
Originaltitel Children of Blood and Bone 1
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Andrea Fischer
Verkaufsrang 8.471
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,60
19,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Hervorragender Auftakt der Reihe "Children of Orisha" !!“

Sophie Kasper, Thalia-Buchhandlung Plus City

Ein Volk, eine Chance und nur ein Mädchen dass die Vergangenheit ihres Volkes wieder aufblühen lassen kann.

Ein wundervolles Werk des Autoren Tomi Adeyemi dass auf seine eigene Art und Weise den Leser verzaubert. Ausgezeichnet geschrieben und selten ist es jemanden gelungen bis zum letzten Satz die Spannung derart aufrecht zu halten wie Adeyemi.

Perfekt für Fans von mehreren Hauptcharakteren und Spannung in jedem Satz.
Ein Volk, eine Chance und nur ein Mädchen dass die Vergangenheit ihres Volkes wieder aufblühen lassen kann.

Ein wundervolles Werk des Autoren Tomi Adeyemi dass auf seine eigene Art und Weise den Leser verzaubert. Ausgezeichnet geschrieben und selten ist es jemanden gelungen bis zum letzten Satz die Spannung derart aufrecht zu halten wie Adeyemi.

Perfekt für Fans von mehreren Hauptcharakteren und Spannung in jedem Satz.

Vanessa Wiesler, Thalia-Buchhandlung Liezen

Eine Geschichte die mich überrascht hat!
Tolle Handlung und sympatische Charaktere in einer Welt voller Magie.
Ich bin schon sehr auf Band 2 gespannt!
Sehr zu empfehlen!
Eine Geschichte die mich überrascht hat!
Tolle Handlung und sympatische Charaktere in einer Welt voller Magie.
Ich bin schon sehr auf Band 2 gespannt!
Sehr zu empfehlen!

Mina Bösendorfer, Thalia-Buchhandlung Amstetten

Dieses Buch bezaubert nicht nur durch einzigartige Charaktere, sondern auch durch einen einzigartigen Schreibstil. Tomi Adeyemi ist eine Autorin der Extraklasse! Dieses Buch bezaubert nicht nur durch einzigartige Charaktere, sondern auch durch einen einzigartigen Schreibstil. Tomi Adeyemi ist eine Autorin der Extraklasse!

„Children of Blood and Bone“

Yasmin Tiefenthaler, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Das Buch handelt von Zélie, einem jungen, starken Mädchen. Nach der sogenannten "Blutnacht" wurde Zélies Leben schlagartig zum Albtraum. Einer der Folgen dieser Nacht war, dass es danach keine Magie mehr gab. Jahre später muss sich Zélie mit ihrem Bruder auf dem Weg machen, um diese zu retten. Doch ist sie dafür stark genug? Ein großartiger Auftakt! Ich musste dieses Buch lesen, schon alleine das Buchcover ist sehr gelungen und die Geschichte selbst hat mich mehr als überzeugt. Unbedingt lesen! Das Buch handelt von Zélie, einem jungen, starken Mädchen. Nach der sogenannten "Blutnacht" wurde Zélies Leben schlagartig zum Albtraum. Einer der Folgen dieser Nacht war, dass es danach keine Magie mehr gab. Jahre später muss sich Zélie mit ihrem Bruder auf dem Weg machen, um diese zu retten. Doch ist sie dafür stark genug? Ein großartiger Auftakt! Ich musste dieses Buch lesen, schon alleine das Buchcover ist sehr gelungen und die Geschichte selbst hat mich mehr als überzeugt. Unbedingt lesen!

„Westafrikanisch inspiriertes Fantasy-Debüt vom Feinsten“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Für "Goldener Zorn", den ersten Band der "Children of Blood and Bone"-Trilogie, hat sich die nigerianisch-amerikanische Nachwuchsautorin Tomi Adeyemi von ihren afrikanischen Wurzeln inspirieren lassen und ein Fantasy-Debüt der Extraklasse geschaffen.

Zélies frühe Kindheit war voller Magie - bis zu dem Tag, als der König sie auslöschen und sämtliche Majis umbringen ließ. Als "Made" beschimpft und von den Kosidán verachtet, haben sie und die anderen Divînés schon lange kein leichtes Leben mehr. Doch dann erfährt Zélie, dass es eine Möglichkeit gibt, die Magie nach Orïsha zurückzubringen.

Schon Monate bevor die deutschsprachige Übersetzung erschienen ist, habe ich regelrechte Lobgesänge zu diesem Buch aus dem englischsprachigen Raum gehört und konnte es kaum erwarten, es selbst in die Hände zu bekommen. Adeyemi hat eine komplexe Welt erschaffen, mit einem umfangreichen Magiesystem und tiefgründigen und vielschichtigen Charakteren. Vom ersten Satz an hat mich die Geschichte gefesselt und ich wollte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Die Einflüsse aus er afrikanischen Mythologie machen "Children of Blood and Bone" zu einem Leseerlebnis, das erfrischend anders ist. Auch die Dynamik zwischen den drei unwahrscheinlichen Verbündeten hat mir sehr gut gefallen.
Hervorheben möchte ich an dieser Stelle außerdem das großartige Coverdesign - ein so ansprechendes und zum Inhalt passendes Cover habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

"Children of Blood and Bone" ist ein Debüt, das auf ganzer Linie überzeugt und mit dem sowohl Jugendliche als auch Erwachsene ihre Freude haben werden.
Für "Goldener Zorn", den ersten Band der "Children of Blood and Bone"-Trilogie, hat sich die nigerianisch-amerikanische Nachwuchsautorin Tomi Adeyemi von ihren afrikanischen Wurzeln inspirieren lassen und ein Fantasy-Debüt der Extraklasse geschaffen.

Zélies frühe Kindheit war voller Magie - bis zu dem Tag, als der König sie auslöschen und sämtliche Majis umbringen ließ. Als "Made" beschimpft und von den Kosidán verachtet, haben sie und die anderen Divînés schon lange kein leichtes Leben mehr. Doch dann erfährt Zélie, dass es eine Möglichkeit gibt, die Magie nach Orïsha zurückzubringen.

Schon Monate bevor die deutschsprachige Übersetzung erschienen ist, habe ich regelrechte Lobgesänge zu diesem Buch aus dem englischsprachigen Raum gehört und konnte es kaum erwarten, es selbst in die Hände zu bekommen. Adeyemi hat eine komplexe Welt erschaffen, mit einem umfangreichen Magiesystem und tiefgründigen und vielschichtigen Charakteren. Vom ersten Satz an hat mich die Geschichte gefesselt und ich wollte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Die Einflüsse aus er afrikanischen Mythologie machen "Children of Blood and Bone" zu einem Leseerlebnis, das erfrischend anders ist. Auch die Dynamik zwischen den drei unwahrscheinlichen Verbündeten hat mir sehr gut gefallen.
Hervorheben möchte ich an dieser Stelle außerdem das großartige Coverdesign - ein so ansprechendes und zum Inhalt passendes Cover habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

"Children of Blood and Bone" ist ein Debüt, das auf ganzer Linie überzeugt und mit dem sowohl Jugendliche als auch Erwachsene ihre Freude haben werden.

„Jetzt erheben wir uns!“

Linda Forrest, Thalia-Buchhandlung Bad Ischl

Zélie war noch ein Kind, als der König alle Magier hinrichten lies, darunter ihre Mutter. Die Nachkommen der Magier, Divinés genannt, erkennbar an dunkler Hautfarbe und weißem Haar, werden verachtet und als "Maden" beschimpft. Als Zélie die einzige Chance erhält, die Magie zurück zu holen, macht sie sich auf die gefährliche Reise. Dabei hat sie eine ungewöhnliche Begleitung...

Zélie ist ein cooler Charakter, wütend, dickköpfig und bereit, alles für ihre Familie, und die Magie, zu opfern. Tomi Adeyemi lies sich von westafrikanische Mythen inspirieren und sie will durch ihr Buch auf Rassismus aufmerksam machen - je heller die Hautfarbe, umso adeliger ist man in Orïsha.
Ich finde es ist, trotz ein paar kleinerer Ungereimtheiten, ein toller Fantasy Roman mit einem wichtigen Thema.
Zélie war noch ein Kind, als der König alle Magier hinrichten lies, darunter ihre Mutter. Die Nachkommen der Magier, Divinés genannt, erkennbar an dunkler Hautfarbe und weißem Haar, werden verachtet und als "Maden" beschimpft. Als Zélie die einzige Chance erhält, die Magie zurück zu holen, macht sie sich auf die gefährliche Reise. Dabei hat sie eine ungewöhnliche Begleitung...

Zélie ist ein cooler Charakter, wütend, dickköpfig und bereit, alles für ihre Familie, und die Magie, zu opfern. Tomi Adeyemi lies sich von westafrikanische Mythen inspirieren und sie will durch ihr Buch auf Rassismus aufmerksam machen - je heller die Hautfarbe, umso adeliger ist man in Orïsha.
Ich finde es ist, trotz ein paar kleinerer Ungereimtheiten, ein toller Fantasy Roman mit einem wichtigen Thema.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
146 Bewertungen
Übersicht
63
46
27
8
2

Von der Prinzessin und der Kriegerin...
von Leseratte2007 am 20.05.2019

Ich habe schon sehr viele fantastische Geschichten gelesen, die mich mal mehr oder weniger begeistern konnten, doch dieses Werk konnte mich nicht nur fesseln, sondern auch überraschen. Ich hatte keine Erwartungen und sehr unterschiedliche Meinungen vernommen und gelesen. Doch mich konnte das Buch wirklich begeistern. Nicht nur waren Zélie, Amari,... Ich habe schon sehr viele fantastische Geschichten gelesen, die mich mal mehr oder weniger begeistern konnten, doch dieses Werk konnte mich nicht nur fesseln, sondern auch überraschen. Ich hatte keine Erwartungen und sehr unterschiedliche Meinungen vernommen und gelesen. Doch mich konnte das Buch wirklich begeistern. Nicht nur waren Zélie, Amari, Inan und Co. sehr unterschiedliche Charaktere, mit unterschiedlichen Hintergründen und Umfeldern, sondern auch ihre Entwicklungen fand ich sehr authentisch und nachvollziehbar, wenn ich Inan einklammere. Er ist zunächst der Antagonist, verzweifelt und hin und hergerissen. Er passt nicht in das runde Bild, aber ich nehme ihm seine Zerissenheit ab. Er ist mit den Vorurteilen aufgewachsen ohne eigene Erfahrungen sammeln zu können und er kann nicht sofort einfach Umschalten oder sein Gehirn ausschalten. Viele kritisieren, dass Zélie zu impulsiv, zu naiv oder dumm sei, aber ich kann nur darauf erwidern, dass sie ein menschliches Wesen ist. Mit ihren Fehlern, Makeln und Eigenheiten. Sie ist nicht perfekt, sonst wäre es auch ziemlich langweilig geworden! Mir hat die Handlung unglaublich gut gefallen. Viel Action, Spannung, Magie, Götter und Brutalität. Adeyemi verschönert nichts. Das ist nicht ihr Anspruch und die Leute, die jetzt meckern, dass das nichts für 14 jährige Kinder/Teenager ist, sollten sich diese genauer mit ihren Teenagern beschäftigen, die haben schon ganz andere Spiele oder Filme gesehen, nur weil Gewalt ausgeübt wird, verstecken sie sich nicht mit einem verheulten Gesicht unter ihrer Decke! Die Autorin hat das Rad nicht neu erfunden, aber dies ist heutzutage auch ziemlich schwer. Alles hat man schon in Ansätzen so gelesen, aber wichtig finde ich, dass sie trotzdem innovative Gedanken hatte. Die religiös afrikanisch angehauchte Kultur/Gesellschaft war total interessant und ich persönlich habe noch nichts in diese Richtung gelesen. Es gibt drei Perspektiven, sehr übersichtlich für Highfantasy, die sonst mit massig mehr Perspektiven aufwarten kann. Die Atmosphäre, die kreiert wurde, war/ist besonders eindrücklich. Unterdrückung, Gewalt und Leid trifft auf eine hoffnungsvolle Stimmung, die immer lauter wird. Besonders das Nachwort der Autorin hat mich ein wenig traurig zurückgelassen, weil ich ihre Intention nur unterstützen kann. Insgesamt hat mir die Geschichte viel Spaß gemacht, der Schreibstil war flüssig und verständlich und ich bin sehr neugierig, wie es weitergeht. Ich möchte unterhalten werden, sonst würde ich mir trockene literarisch wertvolle Werke aussuchen und lesen! Ich kann die teils mittelmäßige Bewertung nicht nachvollziehen!

von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2019
Bewertet: anderes Format

Die Idee ist erfrischend neu und die Umsetzung ist einfach nur Top. Die Charaktere sind zum verlieben und die Kapitel fesselnd bis zur letzten Seite! Ein genialer Fantasy Auftakt.

Jetzt kommt Zélie!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.08.2018

Ein großartiger Reihenauftakt vor westafrikanischer Kulisse. Der Kampf um Magie und Freiheit beginnt. Einfach nur großartig! Aber aufgepasst: Einige Stellen sind sehr bildlich beschrieben und für zartbesaitete Leser vielleicht ein bisschen zu heftig. Trotzdem, "Children of Blood and Bone" ist ein Highlight des Fantasy-Genres, mit einer wichtigen Message. Ein Buch, welches... Ein großartiger Reihenauftakt vor westafrikanischer Kulisse. Der Kampf um Magie und Freiheit beginnt. Einfach nur großartig! Aber aufgepasst: Einige Stellen sind sehr bildlich beschrieben und für zartbesaitete Leser vielleicht ein bisschen zu heftig. Trotzdem, "Children of Blood and Bone" ist ein Highlight des Fantasy-Genres, mit einer wichtigen Message. Ein Buch, welches man gelesen haben muss.