Meine Filiale

Der Pirat und die Dirne

Erotischer Piratenroman

Kerstin Dirks, Kerri van Arden

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4-6 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 4-6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Emilia Colby, Kurtisane und gewitzte Diebin, stiehlt für ihren Liebhaber, den berüchtigten Piraten Giovanni DeMarco, eine wertvolle Schatzkarte. Im Gegenzug verspricht er, sie auf sein Schiff mitzunehmen und den Schatz mit ihr zu teilen. Doch Giovanni bricht sein Wort, lässt sie allein im Bordell zurück und zerstört Emilias Hoffnung auf ein Leben in Wohlstand. Entschlossen, ihren Anteil an dem Goldschatz von Madagaskar einzufordern, verkleidet Emilia sich als Mann und heuert an Bord der "Seaflower" an. Giovanni lässt sich jedoch nicht lange von Emilias Maskerade täuschen und entfesselt ihre Leidenschaft erneut!
Leidenschaftliche Nächte und eine abenteuerliche Schatzsuche im Dschungel Madagaskars bringen Emilias Gefühle endgültig in Verwirrung ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 180
Erscheinungsdatum 01.07.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938281-18-5
Verlag Plaisir d'Amour Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/15,4/1,8 cm
Gewicht 289 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Eher flacher Erotikroman
von Dagmar am 13.06.2008

Tja mit diesem Roman hatte ich so meine Probleme. Einerseits sind die Erotikszenen wirklich nicht schlecht und auch durchaus anregend. Aber die Story dahinter wies für mich zu viele Lücken auf. Die Protagonisten Emilia die Hure und Giovanni der Pirat waren kaum ausgearbeitet. Vor allem Giovanni war für mich absolut flach gezeic... Tja mit diesem Roman hatte ich so meine Probleme. Einerseits sind die Erotikszenen wirklich nicht schlecht und auch durchaus anregend. Aber die Story dahinter wies für mich zu viele Lücken auf. Die Protagonisten Emilia die Hure und Giovanni der Pirat waren kaum ausgearbeitet. Vor allem Giovanni war für mich absolut flach gezeichnet. Daher kann ich auch die Anziehung, die über den Sex hinausgeht nicht nachvollziehen. Es wird einfach versucht zu viel Handlung unterzubringen, dadurch wird die ganze Geschichte oberflächlich und uninteressant. Also als reiner Erotikromen ganz nett, aber als Liebesgeschichte nicht zu empfehlen. Schade da hätte man mehr draus machen können.


  • Artikelbild-0