Warenkorb
 

Constellation - In ferne Welten

(9)
Einst wollten sie sich töten. Jetzt wollen sie füreinander sterben.Noemi ist ohne Abel auf ihren Planeten zurückgekehrt. Er, der so viel mehr ist als nur eine künstliche Intelligenz, soll ein freies Leben führen. Am anderen Ende des Weltraums wagt Abel kaum zu träumen, Noemi wiederzusehen. Doch das geschieht schneller als vermutet. Abels Schöpfer Burton Mansfield hat ihn aufgespürt und schickt ihm eine Botschaft: Noemi befindet sich in seiner Gewalt, und Abel hat vierundzwanzig Stunden, nach London zu kommen, sonst stirbt Noemi. Um seine große Liebe zu retten, folgt Abel dem Ruf seines skrupellosen Schöpfers. Doch dessen Tochter hat einen noch perfideren Plan ...
Portrait
Claudia Gray hat unter anderem als Anwältin und Journalistin gearbeitet, bevor sie zu schreiben begann und mit ihrer romantischen Fantasyreihe Evernight weltweit die Bestsellerlisten eroberte. Sie geht gern auf Reisen, mag Architektur, Geschichte, Science-Fiction und – natürlich – das Schreiben. Zurzeit lebt sie in New Orleans.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 03.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-16534-8
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 22,1/14,6/4 cm
Gewicht 633 g
Originaltitel DEFY THE WORLDS
Übersetzer Heide Horn, Christa Prummer-Lehmair
Buch (gebundene Ausgabe)
18,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
4
0
0
0

Eine hammermäßige Fortsetzung
von margaret k. am 07.11.2018

Nachdem Noemi und Abel sich getrennt haben, kehrt Noemi zurück nach Genesis. Doch schon bald bricht eine Seuche aus und erneut muss sie sich auf die Reise machen, um ihren Planeten zu retten. Nachdem ich so begeistert von dem ersten Teil war, wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht und... Nachdem Noemi und Abel sich getrennt haben, kehrt Noemi zurück nach Genesis. Doch schon bald bricht eine Seuche aus und erneut muss sie sich auf die Reise machen, um ihren Planeten zu retten. Nachdem ich so begeistert von dem ersten Teil war, wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht und ich wurde nicht enttäuscht. Man kommt gut in die Geschichte rein und weiß wieder sofort worum es ging. Kurze Rückblenden, die die Handlung des ersten Bands erklären, haben da gut geholfen. So kann man den zweiten Teil auch verstehen, wenn der erste nicht bekannt ist. Die Personen sind auch hier wieder sehr liebevoll gestaltet. Ich bin fasziniert von der Idee der künstlichen Intelligenz und die Autorik hat es wunderbar beschrieben und damit einen echt tollen Charakter erschaffen, den ich richtig ins Herz geschlossen habe. Aber auch Noemi und die anderen Personen, die man schon im ersten Teil kennenlernt, kommen hier wieder vor und es ist auch für den Leser wie ein Wiedersehen mit alten Freunden. Natürlich haben die Charaktere sich weiterentwickelt, genauso wie die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten immer romantischer und berührender wird. Besonders das Ende hat mich richtig umgehauen und war unglaublich emotional. Neben der romantischen Stellen, die den Nervenkitzel und die Actionszenen, auflockern,  gibt es in einige witzige Stellen. Dadurch hatte ich noch mehr Spaß beim Lesen, da sie der Handlung ein bisschen den Ernst genommen haben. Dennoch ist hier jede Menge Spannung, wie man es vom Vorgängerband kennt, und es wird nie langweilig. Was mir noch besonders an dieser Buchreihe gefällt ist, dass immer wieder tiefgründige Fragen aufgeworfen werden, die einen zum Nachdenken bringen: Was macht einen Menschen aus? Was ist die Seele? Wer hat es verdient zu leben? Solche Stellen verleihen der Geschichte etwas Intelligentes und Tiefgründiges. Zusammengefasst liebe ich diesen zweiten Teil genauso sehr wie den ersten. Es gibt einfach unglaublich tolle Charaktere und eine romantische Liebesgeschichte, die sogar etwas Ungewöhnliches an sich hat. Außerdem wird durchgehend spannend erzählt, sodass man perfekt in die Geschichte abtauchen kann und garnicht mehr aufhören will zu lesen. Ich glaube man kann das Buch lesen auch ohne den Vorgänger zu kennen, aber ich würde es sehr wärmstens empfehlen auch den ersten Teil zu lesen, da man so die Personen besser kennenlernen kann.

Ein guter zweiter Teil, allerdings schwächer als Band 1
von Aer1th am 06.11.2018

Band 2 einer Reihe ? es könnten Spoiler zum ersten Band enthalten sein! Was habe ich den ersten Band dieser Reihe geliebt. Ich war völlig hin und weg und überzeugt von dem Buch. Ich bin ja eh ein Fan der Science-Fiction und wenn sie für Jugendliche geschrieben wurde erst recht.... Band 2 einer Reihe ? es könnten Spoiler zum ersten Band enthalten sein! Was habe ich den ersten Band dieser Reihe geliebt. Ich war völlig hin und weg und überzeugt von dem Buch. Ich bin ja eh ein Fan der Science-Fiction und wenn sie für Jugendliche geschrieben wurde erst recht. Und hier geht es obendrein noch um künstliche Intelligenz ? ein Thema, das mich schon eine Weile sehr interessiert. Ich habe mich riesig auf den zweiten Band der Constellation-Reihe gefreut und wollte unbedingt wissen wie es mit Noemi und Abel weitergeht. Auch der zweite Band hat mir gefallen, doch so so sehr begeistert wie der erste Band hat mich dieses Buch leider nicht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass das Buch schon ein wenig länger auf meinem SuB verweilt, ich es aber nicht so richtig geschafft habe wieder in die Geschichte hineinzukommen und ein paar Mal ansetzen musste, bevor es wieder flutschte. Das lag allerdings nicht daran, dass ich Schwierigkeiten hatte, mich an die Inhalte aus dem ersten Band zu erinnern, denn Claudia Gray schafft es wirklich mühelos einen Übergang zwischen den beiden Bänden zu finden. Ich weiß noch, dass ich den ersten Band gar nicht aus den Händen legen wollte und am liebsten das Buch in einem Rutsch weggelesen hätte, wäre ich dazu in der Lage gewesen. Mit Band 2 ging es mir leider nicht so. Auch wenn ich die Geschichte weiterhin sehr interessant finde und auch finde, dass sie von der Autorin gut weitergeführt wurde, gab es tatsächlich Phasen, in denen ich keine so große Lust hatte weiterzulesen und das Buch, zugunsten von Net? habe liegen lassen. Es konnte mich leider nicht konstant packen und bei Laune halten. Ich hatte immer mal wieder kleine Durchhängerphasen. Allerdings kann ich noch nicht mal wirklich sagen woran das gelegen hat. Im ersten Band war alles noch neu und super spannend, jetzt im zweiten Band hat die Autorin ebenfalls versucht einen neuen Aspekt mit einfließen zu lassen, doch der konnte mich nicht mehr so sehr faszinieren, wie die künstliche Intelligenz mit realem, menschlichem Bewusstsein aus dem ersten Band. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass sich die Protagonisten nicht mehr so stark weiterentwickelt haben, sich gar nicht mehr so sehr weiterentwickeln konnten. Bisher klingt meine Rezension so als hätte mir das Buch nicht so gut gefallen, aber das stimmt nicht. Es hat mir durchaus sehr gut gefallen, nur eben nicht so gut wie der erste Band. Der Schreibstil der Autorin bzw. die Übersetzung ist auch hier wieder schön flüssig und wunderbar einfach und schnell zu lesen ? wie es sich für ein Jugendbuch gehört. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und gehen in die Tiefe. Ich musste mir an einer Stelle sogar eine Träne aus dem Augenwinkel wischen, weil mich das Geschehene doch ziemlich mitgenommen hat. Besonders gut gefällt mir übrigens die Diversität, die Claudia Gray wie nebenbei in ihre Werke einfließen lässt. Noemi selber hat eine dunkle Hautfarbe, Noemis Captain trägt ein Kopftuch, gleichgeschlechtliche Ehen und Beziehungen sind völlig normal und werden ganz selbstverständlich nur nebenbei erwähnt. Vielleicht ist ?In ferne Welten? einfach nur ein klassischer Mittelband, in dem nicht ganz so viel passiert und das fulminante Ende kommt noch. Wobei ich ehrlich gesagt gar nicht weiß, wie viele Bände diese Reihe haben wird. Fazit Leider nicht ganz so stark wie der erste Band, aber dennoch lesenswert. Mir hat das Buch gut gefallen und ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung, denn auch in diesem Band gibt es am Ende einen ziemlich fiesen Cliffhanger.

Süchtig machend!
von Faltine am 27.10.2018

Meine Meinung: Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, auch das es passend zum ersten Band ist und sie zusammen quasi eine Einheit bilden. Die Kapitel haben eine gute Länge und werden wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Nachdem der erste Teil schon wirklich gut war, konnte ich diesen kaum erwarten ?... Meine Meinung: Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, auch das es passend zum ersten Band ist und sie zusammen quasi eine Einheit bilden. Die Kapitel haben eine gute Länge und werden wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Nachdem der erste Teil schon wirklich gut war, konnte ich diesen kaum erwarten ? und ich wurde nicht enttäuscht. Auch wenn der erste Band schon länger her ist, kam ich ohne Probleme wieder in die Handlung rein. Der Schreibstil ist gut zu lesen, sehr detailliert, aber auch nicht zu sehr, sodass es langweilig werden könnte. Die Story an sich war wieder voller Tempo, aber auch realistisch (soweit das bei Fantasy nun mal möglich ist ;) ), es passiert so unglaublich viel und man kommt kaum zu Atem. Ich war gespannt, ob es die Autorin auch in diesem Band schaffen würde mich zu überraschen ? und das hat sie! Das Ende kam dann wieder mit einem Paukenschlag und ich kann den nächsten kaum erwarten! Noemi und Abel fand ich schon im ersten Teil toll und auch in diesem haben mich beide wieder schnell um den Finger gewickelt. Besonders ihre jeweiligen Entwicklungen haben mich überzeugt, weil das Tempo dabei stimmte. Auch, dass manche Nebencharaktere aus dem ersten Teil hier mehr Raum bekommen haben, fand ich toll. Ein grandioser zweiter Band, der seinem Vorgänger in nichts nachsteht!