Elm Haven

Sommer der Nacht / Im Auge des Winters

Weitere Formate

Es ist der Sommer 1960. Die schwüle Hitze macht allen in Elm Haven, Illinois, schwer zu schaffen, und die Tage fließen träge dahin. Für die fünf Freunde Mike, Duane, Dale, Harlen und Kevin wird diese Zeit zum Sommer ihres Lebens, dessen Ereignisse ein unzerstörbares Band der Freundschaft und des geteilten Grauens zwischen ihnen schmieden werden. Denn noch ahnen sie nicht, was im Keller ihrer Schule lauert. Noch liegt Elm Haven friedlich in der Sommerhitze …

Mit "Elm Haven", das die beiden Romane "Sommer der Nacht" und "Im Auge des Winters" enthält, hat Dan Simmons einen großen Klassiker der amerikanischen Horrorliteratur geschrieben..

Portrait
Dan Simmons wurde 1948 in Illinois geboren. Nach dem Studium arbeitete er einige Jahre als Englischlehrer, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Simmons ist heute einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Seine Romane »Terror«, »Die Hyperion-Gesänge« und »Endymion« wurden zu internationalen Bestsellern, die Verfilmung von »Terror« ist eine der erfolgreichsten TV-Serien unserer Zeit. Der Autor lebt mit seiner Familie in Colorado.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 1008
Erscheinungsdatum 11.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31981-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/5,8 cm
Gewicht 757 g
Originaltitel Summer of Night / A Winter Haunting
Übersetzer Joachim Körber, Friedrich Mader
Verkaufsrang 31415
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
20,60
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Düsterer Kleinstadthorror!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2019

Hier haben wir 2 Bücher in einem Band, nämlich "Sommer der Nacht" und "Im Auge des Winters." Ersteres fand ich einfach großartig. Es braucht zwar etwas, um in Fahrt zu kommen, aber es lohnt sich denn es wird noch richtig spannend und düster. Mich erinnert die Story tatsächlich ein wenig an "Stranger Things", was nicht nur an de... Hier haben wir 2 Bücher in einem Band, nämlich "Sommer der Nacht" und "Im Auge des Winters." Ersteres fand ich einfach großartig. Es braucht zwar etwas, um in Fahrt zu kommen, aber es lohnt sich denn es wird noch richtig spannend und düster. Mich erinnert die Story tatsächlich ein wenig an "Stranger Things", was nicht nur an den jungen Protagonisten, sondern auch an der schaurigen Atmosphäre und generell dem Kleinstadt-Feeling liegt. Bei manchen Szenen hatte ich echt Gänsehaut, zumal auch nicht immer alles gut ausgeht und es manchmal echt schlecht aussieht. Insgesamt war ich am Ende aber zufrieden; es gab einen Abschluss ohne zu viele offene Fragen, aber mit der Möglichkeit die Geschichte bei Bedarf noch fortzuführen. Dies geschieht auch mehr oder weniger in der zweiten Geschichte dieses Sammelbandes, wenn auch 40 Jahre später. Trotzdem baut die Geschichte fast nahtlos auf den Ereignissen von Band 1 auf und beantwortet auch noch ein paar Fragen. Trotzdem gefiel mir diese zweite Geschichte nicht so gut, denn sie ist sehr deprimierend und ich war ein wenig traurig zu sehen, was aus manchen Charakteren geworden ist. Hier ist auch das Ende sehr offen, ich persönlich blieb sogar ein wenig verwirrt zurück. Mein Fazit: Die erste Geschichte lohnt sich unbedingt, die zweite (die nicht einmal ein Drittel des Buches einnimmt) kann man bei Bedarf noch als Ergänzung lesen.

Sehr gelungener Horrorroman!
von Lines Books aus Nentershausen am 30.08.2019

"Elm Haven" von Dan Simmons beinhaltet die beiden Romane "Sommer der Nacht" und "Im Auge des Winters" mit seinem 1008 Seiten ist dieses Werk ein richtiger Wälzer. Ehrlich gesagt bin ich lange um dieses Buch herum geschlichen, das Cover finde ich persönlich einfach genial und auch der Klappentext klang richtig gut. Was mich aber ... "Elm Haven" von Dan Simmons beinhaltet die beiden Romane "Sommer der Nacht" und "Im Auge des Winters" mit seinem 1008 Seiten ist dieses Werk ein richtiger Wälzer. Ehrlich gesagt bin ich lange um dieses Buch herum geschlichen, das Cover finde ich persönlich einfach genial und auch der Klappentext klang richtig gut. Was mich aber stutzig machte, war das man kaum etwas über dieses Buch hörte. Ich habe einige Rezensionen gelesen und darin wurde "Elm Haven" mit Stephen Kings "ES" verglichen dass machte mich schließlich richtig neugierig und ich musste es einfach haben. Kaum hielt ich das Buch in den Händen schon begann ich mit dem lesen. Der Einstieg ins Buch fiel mir mehr als leicht. Der Erzählstil des Autoren erinnerte mich stark an Stephen King aber dennoch ist er anders. Er erzählt detailliert, facettenreich, einnehmend und ausschweifend dadurch fesselte er mich ungemein. Sicherlich gab es einige Passagen die meiner Meinung nach in die Länge gezogen wurden, doch rückblickend betrachtet musste es so sein. Denn nur dadurch wirkte alles stimmig und passte zusammen. Das Buch beginnt gemächlich, der Autor nimmt sich Zeit das wurde mir schnell klar. Er zeichnet seine Figuren voller Tiefgang und das braucht seine Zeit. Doch dadurch lernte ich jeden einzelnen der Charaktere sehr genau kennen. Er zeichnet nicht einfach nur Charaktere, nein, er erschafft Leben. Das ganze lief vor meinen inneren Augen ab wie ein Film. Dan Simmons Schreibstil ist zum einen locker und flüssig und zum anderen ist er einnehmend und fesselnd. Er schaffte es mühelos mich in den Bann der Story zu ziehen. Es war für mich wie eine Sucht denn ich habe alles andere um mich herum ausgeblendet. Für mich zählte nur noch dieses Buch. Es gab einige ziemlich überraschende Wendungen die ich niemals erahnt hätte dadurch gelang es ihm die Spannung zu steigern. Dieses Buch ist mit Sicherheit keines welches man mal eben schnell durchliest, nein dieses Buch braucht Zeit. Es ist komplex und faszinierend gleichermaßen. Die Handlung war extrem Spannend und nervenaufreibend, der offensichtliche Horror beginnt erst später im Buch. Vorher spürt man quasi den unterschwelligen Horror. Ich spürte es liegt etwas in der Luft, ich spürte das jeden Moment etwas geschehen wird und ich hatte mehrfach das Gefühl beobachtet zu werden. Gänsehaut und Schockmomente sind hier Garantiert. Ich muss sagen das mir der erste Teil "Sommer der Nacht" am besten gefallen hat. Der zweite Teil "Im Auge des Winters" war ein nettes Extra welches mir auch gefallen hatte aber an Teil 1 kam er nicht ran. Dennoch war es schön nochmals nach Elm Haven zurück zu kehren und das 40 Jahre nach den Ereignissen aus dem ersten Teil. Ich denke ihr merkt ja selbst wie gut mir dieses Buch gefallen hat. Es ist sicherlich nicht für jeden etwas aber für Stephen King Fans wird dieses Buch mit Sicherheit ein Highlight werden. Deshalb kann ich hier nur eine klare Lese und Kaufempfehlung aussprechen. Fazit: Mit "Elm Haven" gelingt Dan Simmons ein Horrorroman der mich vollkommen begeistert hat. Sein einnehmender Schreibstil und eine spannende wie auch nervenaufreibende Handlung überzeugten mich völlig. Von mir bekommt dieses Buch die volle Punktzahl.

Ein Muss für Horror-Leser!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zwei unglaubliche Horror-Romane in einem Band! Das erste Buch ist für King-Fans ein absolutes Muss und erinnert stark an ES, ohne abgekupfert oder vorhersehbar zu wirken. Einfach Gänsehaut pur! Der zweite Roman ist eine Autorenbiografie mit Horrorelementen. Irgendwo zwischen Sozialstudie und Thriller. Die Antwort auf den ersten ... Zwei unglaubliche Horror-Romane in einem Band! Das erste Buch ist für King-Fans ein absolutes Muss und erinnert stark an ES, ohne abgekupfert oder vorhersehbar zu wirken. Einfach Gänsehaut pur! Der zweite Roman ist eine Autorenbiografie mit Horrorelementen. Irgendwo zwischen Sozialstudie und Thriller. Die Antwort auf den ersten Roman. Vielleicht sogar seine Entstehungsgeschichte, je nachdem wie man es lesen will. Dan Simmons zeigt auf allen Ebenen und in jedem Genre höchstes schriftstellerisches Talent.