Meine Filiale

Buchners Schulbibliothek der Moderne / Timm, Am Beispiel meines Bruders

Text & Kommentar

Buchners Schulbibliothek der Moderne. Text & Kommentar Band 26

Heinz Gockel

Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
8,80
8,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Uwe Timm erinnert sich an den 16 Jahre älteren Bruder, an den Vater, an die Mutter und wie sie sich verhalten haben angesichts der Tatsache, dass ihr Bruder bzw. ihr Sohn Karl-Heinz freiwillig der Waffen-SS beitrat, dass er ”tapfer“ in den Krieg zog und dass er schließlich an seinen Kriegsverletzungen starb. Uwe Timm zitiert aus den Feldpostbriefen seines Bruders an Vater und Mutter. Erinnerungen an das, was geschehen war, was er nach 60 Jahren zu begreifen sucht.

Es sind gerade dieses dokumentarische Verfahren und die persönliche Betroffenheit, die dem Buch Authentizität verleihen.

Der Kommentar bereitet aufwändig die persönlich-biografischen und zeithistorischen Hintergründe auf.

In der erfolgreichen Reihe "Meisterwerke kurz und bündig" stellt Heinz Gockel das berühmteste Werk des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass vor: "Die Blechtrommel" und ihr kleiner Held Oskar Matzerath gehören zu den eindrucksvollsten Figuren der Nachkriegsliteratur. Gockel führt kurzweilig durch den Roman, berichtet von Entstehung und Wirkung und informiert über den Autor Grass.

Uwe Timm wurde 1940 in Hamburg geboren. Er war der Nachzügler in der Familie und stand bei seinem autoritären Vater im Schatten des 16 Jahre älteren Bruders Karl-Heinz, der sich freiwillig zur SS-Totenkopfdivision meldete und 1943 in einem Lazarett in der Ukraine starb. Geschichten faszinierten Uwe Timm von klein auf. Nach dem Tod des Vaters leitete er 3 Jahre lang das Kürschnergeschäft, machte dann am Braunschweig-Kolleg sein Abitur und studierte in München und Paris Philosophie und Germanistik. Er promovierte mit einer Arbeit über Albert Camus. Anschließend studierte er Soziologie und Volkswirtschaftslehre. Uwe Timm gehört zu den wichtigsten Vertretern der 68er-Generation, die Aufarbeitung dieser Zeit zieht sich durch sein gesamtes Werk. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen reizen den Autor auch fremde Kulturen: Seine Recherche- und Entdeckungsreisen führten ihn unter anderem bis nach Namibia, Peru und auf die Osterinseln. Heute lebt er in München und Berlin.
Der Vater von vier Kindern verfasste auch vier Kinder- und Jugendbücher und machte in den letzten Jahren als Drehbuchautor auf sich aufmerksam. Für seine zahlreichen Romane und Erzählungen erhielt Uwe Timm verschiedene Auszeichnungen und Preise, zuletzt den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (2001) und den Tukanpreis der Landeshauptstadt München, 2002 den Literaturpreis der Landeshauptstadt München sowie den Schubart-Literaturpreis (2003) und den Erik-Reger-Preis der Zukunftsinitiative des Landes Rheinland-Pfalz. Im Jahr 2012 wurde der Schriftsteller für seine Verdienste um die deutsche Sprache mit der Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz geehrt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Karl Hotz
Seitenzahl 138
Erscheinungsdatum 15.02.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7661-3976-4
Verlag Buchner, C.C.
Maße (L/B/H) 20,1/12,6/1 cm
Gewicht 158 g
Auflage Auflage 2017
Schulformen Sekundarstufe II
Klassenstufen 5. Klasse, 6. Klasse, 7. Klasse, 8. Klasse, 9. Klasse
Unterrichtsfächer Deutsch

Weitere Bände von Buchners Schulbibliothek der Moderne. Text & Kommentar

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0