Wie man es vermasselt

detebe Band 24458

George Watsky

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen
  • Wie man es vermasselt

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

€ 22,90

Accordion öffnen
  • Wie man es vermasselt

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 22,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 27,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 15,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Brutal ehrlich und brüllend komisch erzählt George Watsky aus seinem Leben als junger Mann, als Musiker, als Freund und als Sohn, von Peinlichkeiten, Fehlstarts, Abfuhren und kleinen Triumphen. Denn nur das Scheitern ergibt Geschichten, die es zu erzählen und zu erleben lohnt.

George Watsky, geboren 1986 in San Francisco, ist ein amerikanischer Rap-Musiker, Lyriker, Dramatiker, Schauspieler und preisgekrönter Poetry-Slammer. Als Rapper hat er fünf Alben veröffentlicht, seine originellen und intelligenten Videos werden im Netz millionenfach angeklickt. Mit seinem jüngsten Album ›X Infinity‹ tourte er durch Nordamerika und Europa und gab im Sommer 2017 mehrere Konzerte in Deutschland. ›Wie man es vermasselt‹ ist sein Prosadebüt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 27.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24458-8
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18,5/11,4/2,3 cm
Gewicht 277 g
Originaltitel How To Ruin Everything
Auflage 1
Übersetzer Jenny Merling

Weitere Bände von detebe

Buchhändler-Empfehlungen

Wie man es (nicht) vermasselt

Rainer Kleinferchner, Thalia-Buchhandlung Wien

Mit einer aufrichtigen Ehrlichkeit und einem erfrischenden Humor schmettert uns George Watsky hier autobiographische Episoden aus seinem Leben entgegen, die mich köstlichst unterhalten haben. Die Schwierigkeiten des Heranwachsens, die Abenteuer, Freiheiten und aber auch Enttäuschungen der Jugend, das Leben in all seinen Facetten - George Watsky packt alles mit rein in dieses geniale Buch und vermasselt es, anders als der Buchtitel vermuten lässt, in keinster Weise. Ein tolles Debut!

Witzig, nachdenklich, ehrlich

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Als Poetry Slammer, Schauspieler und Hip-Hop-Musiker hat sich George Watsky vor allem in Amerika bereits einen Namen gemacht. Mit "Wie man es vermasselt" gibt er nun auch sein literarisches Debüt. In 13 Essays erzählt er heitere, dramatische, aber auch nachdenkliche Episoden aus seinem Leben. Diese reichen von seiner Kindheit über seine Jugend bis zu seinen ersten Erfolgen im Musikbusiness und sind nicht nur interessant und witzig, sondern auch sprachlich schön zu lesen. Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen und ich empfehle es allen, die nicht nur Romane lesen, sondern sich auch für Kurzprosa begeistern. Auch wem George Watsky als Künstler (noch) kein Begriff ist, wird Gefallen an dieser Sammlung finden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
4
5
2
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2019
Bewertet: anderes Format

George Watsky kann nicht nur Rap und Poetry Slam, sondern auch richtig gute Erzählungen schreiben: Ehrlich, selbstironisch und witzig.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2018
Bewertet: anderes Format

Turbulente, witzige Kurzgeschichten direkt aus dem Leben. Mitreißend, urkomisch, tiefgründig wie das Meer - und einfach nur schön! Gelungenes Debüt eines jungen Musikers.

Geglücktes Debüt!
von Eine Kundin am 05.12.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dreizehn Geschichten erzählen über das Leben eines jungen Künstlers aus San Francisco, gespickt mit viel Humor und einer Prise Selbstironie. Sehr unterhaltsam!


  • Artikelbild-0