Warenkorb

Vom Ende der Einsamkeit

Roman

detebe Band 24444

Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.
Portrait
Benedict Wells wurde 1984 in München geboren. Nach dem Abitur zog er nach Berlin und widmete sich dem Schreiben, seinen Lebensunterhalt bestritt er mit diversen Nebenjobs. Sein vierter Roman, ›Vom Ende der Einsamkeit‹, stand mehr als anderthalb Jahre auf der Bestsellerliste, er wurde u.a. mit dem European Union Prize for Literature (EUPL) 2016 ausgezeichnet und bislang in 34 Sprachen übersetzt. Wells lebt in Berlin und Bayern.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 26.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24444-1
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,4/2,7 cm
Gewicht 275 g
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 5744
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von detebe

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

ein Buch das mich tief berührt hat

Lisbeth Koch, Thalia-Buchhandlung Zentrale

Benedict Wells erzählt in diesem tollen Buch die Geschichte von 3 Geschwistern die in jungen Jahren ihre Eltern verlieren. Sie meistern ihren weiteren Lebensweg auf ganz unterschiedliche Weise, verlieren sich aus den Augen und finden am Ende auch wieder zusammen. Schicksalsschläge, Liebesgeschichte und eine Geschichte die unglaublich toll geschrieben ist. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Benedict Wells! Das Buch hat mich begeistert, zum Nachdenken angeregt und zu Tränen gerührt. Absolute Empfehlung!

ein Buch mit vielen Emotionen

Ines F., Thalia-Buchhandlung Wien Westbahnhof

„Vom Ende der Einsamkeit“ ist ein gefühlvoller Roman mit sehr viel Tiefgang und wunderschön poetischer Sprache. Benedict Wells erzählt das Leben von drei Geschwistern- deren Charakter wird ebenso genau beschrieben wie deren Verluste und Erfolge. Ganz schlicht gesagt: „Vom Ende der Einsamkeit“ ist ein Buch über das Leben. Vielschichtig wie in der Realität- nicht immer nur schön & leicht, sondern auch traurig & tragisch. Die Summe unserer Entscheidungen und Erfahrungen bilden unseren Charakter- das erkennen auch die Protagonisten in diesem Buch. Ein ganz toller Roman mit einer riesen Leseempfehlung von mir!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
67 Bewertungen
Übersicht
60
6
1
0
0

Ein wundervolles Buch über das Verhältnis von Geschwistern zueinander
von einer Kundin/einem Kunden aus Bramsche am 14.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dieses Buch macht einem deutlich, wie viel der Verlauf der Kindheit einen Menschen den Rest seines Lebens beeinflusst und wie unterschiedlich dieser Einfluss sein kann bei den Geschwistern! Ein Buch, das zum Nachdenken anregt

Tiefgründig und bewegend!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2020

Ich hatte am Ende dieses Buches das Gefühl, die Charaktere persönlich gekannt zu haben und mir ist es ein bisschen schwer gefallen diese dann "gehen zu lassen". Das gelingt dem Autor durch seine feinsinnige Beobachtungsgabe, mit der er jeden Charakter plastisch darstellt und nachvollziehbar macht. Besonders interessant finde ich... Ich hatte am Ende dieses Buches das Gefühl, die Charaktere persönlich gekannt zu haben und mir ist es ein bisschen schwer gefallen diese dann "gehen zu lassen". Das gelingt dem Autor durch seine feinsinnige Beobachtungsgabe, mit der er jeden Charakter plastisch darstellt und nachvollziehbar macht. Besonders interessant finde ich, wie der Autor es geschafft hat das Leben der Protagonisten über mehrere Jahrzehnte einzufangen und so lebhaft zu vermitteln, dass es wirklich real erscheint. Insgesamt war das Buch sehr rund und ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen, vor allem wenn man gerne Bücher liest die nicht nur an der Oberfläche kratzen! Zudem kann ich nur raten, sich auch den Soundtrack zum Buch auf der Internetseite des Autors anzuhören.

Lesenswert und wunderbar
von einer Kundin/einem Kunden am 30.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es war mein erstes Buch von Benedict Wells und dieses Buch hinterlässt einen nachdenklich. Es zeigt die Geschichte von Jules und seinen Geschwistern, die mit dem frühen Verlust ihrer Eltern umgehen. Ich fande es traurig, aber gleichzeitig wunderschön. Der Autor hat, meiner Meinung nach eine wunderbare Geschichte erschaffen. Ich ... Es war mein erstes Buch von Benedict Wells und dieses Buch hinterlässt einen nachdenklich. Es zeigt die Geschichte von Jules und seinen Geschwistern, die mit dem frühen Verlust ihrer Eltern umgehen. Ich fande es traurig, aber gleichzeitig wunderschön. Der Autor hat, meiner Meinung nach eine wunderbare Geschichte erschaffen. Ich fande das Benedict Wells, den Verlust eines geliebten Menschen sehr gut umgesetzt hat, was auch durch den Schreibstil verdeutlich wird. Das Buch zeigt den Weg der Liebe, der nicht immer einfach ist, aber am Ende findet man ihn immer, dieser Weg wurde sehr schön im Buch umgesetzt. Dieses Buch hat einen sehr schönen Schreibstil, dadurch werden die Emotionen sehr gut gezeichnet. Zum Schluss kann ich sagen, dass das Buch sehr zu empfehlen ist. Eine große Leseempfehlung.