>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Green Day

Die Triografie

Sie sammelten 2005 für ihr Album „American Idiot“ alle internationalen Musikpreise ein; allein in Deutschland verkauften sie inzwischen rund 500.000 Exemplare. Dabei ist ihre Geschichte eine simple Story: Drei Schulfreunde wachsen in kalifornischen Arbeitersiedlungen auf und gründen eine Band – und verkaufen in der Folge mehr als 50 Millionen Alben. Ganz so simpel war es dann aber doch nicht. Inspiriert von britischen Punk-Vorbildern wie den Sex Pistols und amerikanischen Kultbands wie den Dead Kennedys mussten die drei Schlüsselkinder aus Nordkalifornien, die 1989 die Gruppe Green Day gründeten, hart kämpfen, um sich in einer Welt durchzusetzen, die vom seichten Rock und Pop des amerikanischen Mainstream dominiert wurde. Doch sie gingen unentwegt und unablässig auf Tournee und arbeiteten sich in fünfzehn Jahren zäh und zielstrebig ganz nach oben. Mittlerweile gilt Green Day längst als erfolgreichste Punkrockgruppe der Welt.

Dennoch ist dies die allererste Biografie des Trios überhaupt. Der Journalist Ben Myers, selbst Punk der Green-Day-Generation, hatte über die Jahre mehrfach Gelegenheit, die Gruppe zu interviewen. Mit ebenso viel Sachkenntnis wie Enthusiasmus zeichnet er den spektakulären Aufstieg von Green Day nach. Er erzählt, wie die lebendige Punkszene der Bay Area rund um San Francisco die drei jungen Musiker vor dem Abrutschen auf die schiefe Bahn bewahrte und wie sie schließlich zu Stars wurden.

Mit ihrem Album, „American Idiot“, lieferten sie 2004 einen internationalen Bestseller ab, der auch in Deutschland zu den Dauerbrennern gehörte und zugleich ein kraftvolles und politisches Statement ist. „American Idiot“ ist ein gesellschaftskritisches Konzeptalbum, mit dem sich Green Day endgültig von Spaßpunks zu aufmerksamen Beobachtern der gesellschaftlichen Zustände mauserten, wobei sie aber selbst beim kritischen Blick auf die amerikanische Gesellschaft nicht ihren Humor verlieren.
Portrait
Der britische Journalist und
Autor Ben Myers verdiente
sich seine ersten Sporen
beim Fachblatt Melody
Maker. Er schreibt zudem
f¿r die Magazine Kerrang!,
Uncut, Q und Record
Collector. Neben Biografien
von John Lydon und Muse
verfasste er den Roman The
Book Of Fuck, der 2004
erschien, und ver¿ffentlichte
zahlreiche Kurzgeschichten
und Gedichte. Ben Myers
lebt in London.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 08.03.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85445-265-2
Verlag Hannibal Verlag
Maße (L/B/H) 21,2/13,9/2,8 cm
Gewicht 363 g
Originaltitel American Idiots and the New Punk Explosion
Abbildungen , mit 8 Fotostaf. 21 cm
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Kirsten Borchardt
Buch (Taschenbuch)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Green Day

Green Day

von Ben Myers
Buch (Taschenbuch)
19,90
+
=
I don't like Mondays

I don't like Mondays

von Michael Behrendt
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=

für

40,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.