Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4

Ein Roman aus Zamonien von Hildegunst von Mythenmetz. Aus d. Zamonischen übertr. u. illustr. v. Walter Moers. Ausgezeichnet mit dem Phantastik-Preis 2005 der Stadt Wetzlar

Zamonien 4

(159)
Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher … Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes, aber todlangweiliges Leben!

Portrait
Walter Moers, 1957 in Mönchengladbach geboren, ist der Erfinder des »Käpt'n Blaubär« und hatte auch große Erfolge mit den Büchern um »Das kleine Arschloch« und der Comic-Figur »Adolf«. 1999 stürmte der Roman »Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär« die Bestsellerlisten. Dem folgten inzwischen mehrere sehr erfolgreiche Romane nach, die ebenfalls auf dem phantastischen Kontinent Zamonien spielen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 01.04.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-24688-0
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 19/12,1/4,2 cm
Gewicht 492 g
Abbildungen mit zahlreichen Illustrationen 19 cm
Auflage 29. Auflage
Verkaufsrang 5.399
Buch (Taschenbuch)
14,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Zamonien mehr

  • Band 1

    36734833
    Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär / Zamonien Bd.1 (m. Farbillustrationen)
    von Walter Moers
    (95)
    Buch
    30,90
  • Band 2

    2828658
    Ensel und Krete / Zamonien Bd.2
    von Walter Moers
    (26)
    Buch
    10,30
  • Band 3

    4579949
    Rumo & Die Wunder im Dunkeln / Zamonien Bd.3
    von Walter Moers
    (57)
    Buch
    14,40
  • Band 4

    11428535
    Die Stadt der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.4
    von Walter Moers
    (159)
    Buch
    14,40
    Sie befinden sich hier
  • Band 5

    16351609
    Der Schrecksenmeister / Zamonien Bd.5
    von Walter Moers
    (62)
    Buch
    12,40
  • Band 6

    28851391
    Das Labyrinth der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.6
    von Walter Moers
    (58)
    Buch
    25,70
  • Band 7

    35147366
    Das Schloss der Träumenden Bücher / Zamonien Bd.7
    von Walter Moers
    Buch
    25,70

Buchhändler-Empfehlungen

„Bibliophile aufgepasst!“

Christina Welser, Thalia-Buchhandlung Salzburg

Funny Fantasy, die ihrem Namen alle Ehre macht. Ein sensibler Dino-Dichter als Hauptfigur, lebendige Bücher, ein Haufen Spinxxxen, schallende Trompaunen - wem das nicht zu schräg ist, der sollte unbedingt in diesen "Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers" blättern. Funny Fantasy, die ihrem Namen alle Ehre macht. Ein sensibler Dino-Dichter als Hauptfigur, lebendige Bücher, ein Haufen Spinxxxen, schallende Trompaunen - wem das nicht zu schräg ist, der sollte unbedingt in diesen "Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers" blättern.

„Bücher können töten. “

Théo Romeh Gumpenberger, Thalia-Buchhandlung Steyr

Hildegunst von Mythennetz nimmt uns mit auf eines seiner größten Abenteuer. Zusammen mit dem Drachen reisen wir nach Buchhaim. Die Stadt der Bücher. Einzigartig in ganz Zamonien.
Doch solange befinden wir uns gar nicht dort. Denn schon bald geht es bergab. Tief hinab. Tiefer als Mythennetz es für nötig hält.

Wie immer ein absolut großartiges Werk von Walter Moers. Mit der Stadt Buchhaim schafft er einen Ort der perfekt für jeden Bücherfreak scheint. Und mit den Katakomben tief unter der Stadt bringt er Spannung und Grusel in die Geschichte.
Ich liebe jede einzeln, wunderschön ausgearbeitete Figur und werde bald den nächsten Band („Der Schreckmeister“) von Moers verschlingen.

Sehr zu empfehlen ab 14 Jahren.
Hildegunst von Mythennetz nimmt uns mit auf eines seiner größten Abenteuer. Zusammen mit dem Drachen reisen wir nach Buchhaim. Die Stadt der Bücher. Einzigartig in ganz Zamonien.
Doch solange befinden wir uns gar nicht dort. Denn schon bald geht es bergab. Tief hinab. Tiefer als Mythennetz es für nötig hält.

Wie immer ein absolut großartiges Werk von Walter Moers. Mit der Stadt Buchhaim schafft er einen Ort der perfekt für jeden Bücherfreak scheint. Und mit den Katakomben tief unter der Stadt bringt er Spannung und Grusel in die Geschichte.
Ich liebe jede einzeln, wunderschön ausgearbeitete Figur und werde bald den nächsten Band („Der Schreckmeister“) von Moers verschlingen.

Sehr zu empfehlen ab 14 Jahren.

„Die Tücken“

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Innsbruck

Hier fängt die Geschichte an.

Die letzten Worte in einem Manuskript von bisher unbekannter sprachlicher Brillanz und ungeahnter wirtschaftlicher Brisanz. Ebenso unbekannt ist auch der Autor des Schriftstücks, das aus dem Nachlass seines Dichtpaten in Besitz des Protagonisten und angehenden Autors Hildegunst von Mythenmetz gelangt.

Auf dem Totenbett bittet Dichtpate Danzelot von Silbendrechsler seinen Schützling, den unbekannten Virtuosen ausfindig zu machen. Hildegunst entschließt sich, nach Buchheim zu reisen – dem letzten bekannten Aufenthaltsort des literarischen Phantoms.

Buchheim, Ballungsraum des literarischen Marktes und Lebens Zamoniens, ist die Hochburg der Antiquare, Buchhändler, Verleger und Literaturagenten. Erbaut auf einem unterirdischen Labyrinth, das Generationen von Buchliebhabern als Lager gedient hat und so manche Rarität in seinen Tiefen verborgen hält, ist Buchheim ebenso die Heimat der Buchjäger, die in der Jagd auf seltenste Schriftstücke ihre Chance auf Gold und Glorie sehen.

In Buchheim angekommen findet sich Mythenmetz im scheinbaren Paradies wieder: Antiquariate, Buchhandlungen, Literaturcafés, Dichterlesungen und Konzerte an jeder Ecke. Doch schon bald entpuppt sich das vermeintliche literarische Utopia als gefährliches Pflaster - vor allem für jene, die zufällig im Besitz des großartigsten Schriftstückes sind, das je geschrieben wurde.
Hier fängt die Geschichte an.

Die letzten Worte in einem Manuskript von bisher unbekannter sprachlicher Brillanz und ungeahnter wirtschaftlicher Brisanz. Ebenso unbekannt ist auch der Autor des Schriftstücks, das aus dem Nachlass seines Dichtpaten in Besitz des Protagonisten und angehenden Autors Hildegunst von Mythenmetz gelangt.

Auf dem Totenbett bittet Dichtpate Danzelot von Silbendrechsler seinen Schützling, den unbekannten Virtuosen ausfindig zu machen. Hildegunst entschließt sich, nach Buchheim zu reisen – dem letzten bekannten Aufenthaltsort des literarischen Phantoms.

Buchheim, Ballungsraum des literarischen Marktes und Lebens Zamoniens, ist die Hochburg der Antiquare, Buchhändler, Verleger und Literaturagenten. Erbaut auf einem unterirdischen Labyrinth, das Generationen von Buchliebhabern als Lager gedient hat und so manche Rarität in seinen Tiefen verborgen hält, ist Buchheim ebenso die Heimat der Buchjäger, die in der Jagd auf seltenste Schriftstücke ihre Chance auf Gold und Glorie sehen.

In Buchheim angekommen findet sich Mythenmetz im scheinbaren Paradies wieder: Antiquariate, Buchhandlungen, Literaturcafés, Dichterlesungen und Konzerte an jeder Ecke. Doch schon bald entpuppt sich das vermeintliche literarische Utopia als gefährliches Pflaster - vor allem für jene, die zufällig im Besitz des großartigsten Schriftstückes sind, das je geschrieben wurde.

„ Zamonische Literatur vom Feinsten“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Mythenmetz bekommt von seinem geliebten Dichterpaten, sein Haus und ein kostbares Manuskript vererbt. Um den genialen Autor des Manuskriptes zu finden, zieht der Held der Geschichte von den Lindwurmfesten nach Buchheim. Geradewegs stolpert er in ein großes und wunderbares Abenteuer.

Mir war der Autor als Erfinder von Kapitän Blaubär zwar aus dem Fernsehen bekannt, aber nicht seine Bücher. Die zamonische Welt war für mich bisher ein Fremdwort. Frei von Erwartungen und Lese-Empfehlungen meines Kollegen, begann ich die Geschichte rund um Mythenmetz und Buchheim zu lesen und stellte überrascht fest, was für ein kreatives und wundervolles Buch ich in Händen hielt. Als Buchliebhaber und Viel-Leser fühlt man sich sogleich in ein Paradies der Bücher versetzt, wenn von Buchheim zu lesen ist.

Eine Stadt voller (träumender) Bücher und Buchgeschäften? Ich konnte dem Sog dieses Buch kaum wiederstehen. Nicht nur die Stadt Buchheim, sondern auch die Vielzahl der Protagonisten sind, bis in das letzte Detail, auf wunderbare Weise beschrieben. Zuerst war ich mir ein wenig unsicher, weil die Beschreibungen ein wenig zu langatmig geraten waren. Aber um Mythenmetz und seine Abenteuer wirklich zu verstehen, sind diese Beschreibungen wirklich unumgänglich. Nicht nur einmal brachte mich Mythenmetz zum schmunzeln. Moers hat diesen Charakter wunderbar gezeichnet. Man fiebert mit dem Protagonisten mit und ja manchmal hab ich mich selber ein wenig in der Persönlichkeit des Mythenmetz entdeckt. Mit Anerkennung(und ein bisschen Neid), kann man den Einfallsreichtum und die Fantasie des Autors einfach nur bewundern. Herr Moers: „Ich ziehe den Hut vor Ihnen.“
Mythenmetz bekommt von seinem geliebten Dichterpaten, sein Haus und ein kostbares Manuskript vererbt. Um den genialen Autor des Manuskriptes zu finden, zieht der Held der Geschichte von den Lindwurmfesten nach Buchheim. Geradewegs stolpert er in ein großes und wunderbares Abenteuer.

Mir war der Autor als Erfinder von Kapitän Blaubär zwar aus dem Fernsehen bekannt, aber nicht seine Bücher. Die zamonische Welt war für mich bisher ein Fremdwort. Frei von Erwartungen und Lese-Empfehlungen meines Kollegen, begann ich die Geschichte rund um Mythenmetz und Buchheim zu lesen und stellte überrascht fest, was für ein kreatives und wundervolles Buch ich in Händen hielt. Als Buchliebhaber und Viel-Leser fühlt man sich sogleich in ein Paradies der Bücher versetzt, wenn von Buchheim zu lesen ist.

Eine Stadt voller (träumender) Bücher und Buchgeschäften? Ich konnte dem Sog dieses Buch kaum wiederstehen. Nicht nur die Stadt Buchheim, sondern auch die Vielzahl der Protagonisten sind, bis in das letzte Detail, auf wunderbare Weise beschrieben. Zuerst war ich mir ein wenig unsicher, weil die Beschreibungen ein wenig zu langatmig geraten waren. Aber um Mythenmetz und seine Abenteuer wirklich zu verstehen, sind diese Beschreibungen wirklich unumgänglich. Nicht nur einmal brachte mich Mythenmetz zum schmunzeln. Moers hat diesen Charakter wunderbar gezeichnet. Man fiebert mit dem Protagonisten mit und ja manchmal hab ich mich selber ein wenig in der Persönlichkeit des Mythenmetz entdeckt. Mit Anerkennung(und ein bisschen Neid), kann man den Einfallsreichtum und die Fantasie des Autors einfach nur bewundern. Herr Moers: „Ich ziehe den Hut vor Ihnen.“

„wieder ien genialer moers“

Kerstin Ponleitner, Thalia-Buchhandlung Pasching

Nicht nur für Buchliebhaber und Vielleser!

Spannend und voller Überraschungen, wie wir es von Moers gewohnt sind, erzählt dieses Buch voller liebevoller Details und genialen Illustrationen eine Geschichte über eine geheimnisvolle Stadt die der Traum jedes Lesers ist!
Nicht nur für Buchliebhaber und Vielleser!

Spannend und voller Überraschungen, wie wir es von Moers gewohnt sind, erzählt dieses Buch voller liebevoller Details und genialen Illustrationen eine Geschichte über eine geheimnisvolle Stadt die der Traum jedes Lesers ist!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
159 Bewertungen
Übersicht
139
11
6
3
0

Ich bin ein Buchling
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 29.07.2018

Toller Fantasyroman aus Zamonien. Anfangs war ich skeptisch, da ich zuvor keine Fantasyromane gelesen habe, aber das was ich da in den Händen hält lies mich nicht mehr los. Mit Hildegard von Mythenmetz ging ich jeden Abend auf eine Abenetuerreise durch die Katakomben von Buchaim. Der Auto Walter Moers... Toller Fantasyroman aus Zamonien. Anfangs war ich skeptisch, da ich zuvor keine Fantasyromane gelesen habe, aber das was ich da in den Händen hält lies mich nicht mehr los. Mit Hildegard von Mythenmetz ging ich jeden Abend auf eine Abenetuerreise durch die Katakomben von Buchaim. Der Auto Walter Moers hat hier das Orm wohl perfekt umgesetzt, aber wie er selber sagt ist er nur der Übersetzer gewesen. Ich jedenfalls habe dieses Buch verschlungen wie ein Buchling, immer auf der Hut vor bösen Bücherjägern und dem gar nicht so bösen Schattenkönig. Aber ich will hier nicht zu viel verraten, ausser, dieses Buch ist absolut lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 20.07.2018
Bewertet: anderes Format

Für alle Fans von Terry Pratchett, Aaronovitch und Bartimäus! Wer gerne verrückte, lustige und zuweilen chaotische Fantasy Bücher liest, muss die Stadt der träumenden Bücher lesen!

Ein weiterer Band aus dem wunderschön verdrehten Zamonien. Fantastisch!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Walter Moers der Erfinder des seltsamen uns aber nicht unähnlichen Kontinent Zamonien begeistert mit einem erneuten Epos. Hildegunst von Mythenmetz ein Autor, der noch nie ein Buch geschrieben hat, macht sich auf in die sagenumwobene Bücherstadt Buchhaim. Auf der Suche nach einem geheimnisvollen Autor, findet er nicht nur zahlreiche Buchideen,sondern... Walter Moers der Erfinder des seltsamen uns aber nicht unähnlichen Kontinent Zamonien begeistert mit einem erneuten Epos. Hildegunst von Mythenmetz ein Autor, der noch nie ein Buch geschrieben hat, macht sich auf in die sagenumwobene Bücherstadt Buchhaim. Auf der Suche nach einem geheimnisvollen Autor, findet er nicht nur zahlreiche Buchideen,sondern auch den Weg in die Katakomben. Moers schreibt ein fabelhaftes Buch mit dem wunderbaren Thema Bücher. Hier erfährt der Leser alles über Buchjäger und schließt mit merkwürdigen Kreaturen Freundschaft. An diesem Buch kommt niemand vorbei. Absolut lesenswert!