>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Vom Krebs gebissen

(4)

Mit 25 Jahren erhält Marion Knaths, beruflich erfolgreich und voller Zukunftspläne, eine niederschmetternde Diagnose: Morbus Hodgkin im letzten Stadium. Trotz oder gerade wegen aller pessimistischen Prognosen nimmt die junge Frau den Kampf gegen die Krankheit auf.
Text(Klappentext o.ä.) Deutsch
Genau zehn Jahre nach ihrer Krebserkrankung, dem laut Rückfallstatistik gefährlichen Jahr, kündigt Marion Knaths ihr Arbeitsverhältnis und schreibt dieses Buch. Entstanden ist der eindrucksvolle Bericht eines Überlebenskampfes. Mit zuweilen komischer Respektlosigkeit schildert sie ihre Erfahrungen - mit guten und weniger guten Ärzten, den Raffinessen des Gesundheitssystems, verschiedenen Formen der Angst, körperlichen Veränderungen und wissbegierigen Kindern. Dieses Buch erzählt nicht nur vom Sieg über eine tödliche Krankheit, es gibt auch Angehörigen und Freunden eine Orientierung, wie man mit Schwerstkranken leben und ihnen helfen kann, selbst wenn jede Hoffnung bereits verloren scheint.

Portrait

Marion Knaths, geboren 1968 in Wolfenbüttel, hat geschafft, was nicht vielen Frauen gelingt: sich in eine Spitzenposition hochzuarbeiten. Nach einem Studium an der Wirtschaftsakademie Hamburg begann ihre steile Karriere bei einem großen Hamburger Konzern. Im Jahr 2004 machte sie sich als Unternehmensberaterin selbstständig. Ihre Firma sheboss bietet Führungsseminare für Frauen sowie Coachings im In- und Ausland an. Marion Knaths lebt in Hamburg.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 142
Erscheinungsdatum Februar 2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-09546-3
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 20,6/13,1/1,4 cm
Gewicht 211 g
Buch (Kunststoff-Einband)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Vom Krebs gebissen

Vom Krebs gebissen

von Marion Knaths
(4)
Buch (Kunststoff-Einband)
16,99
+
=
Das Leben drehen

Das Leben drehen

von Nicole Walter
(23)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

27,29

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Vom Krebs gebissen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2018

Marion Knaths wurde mit 25 Jahren Morbus Hodgkin, Krebs im Endstadium, diagnostiziert. Jahre später schrieb sie dieses beeindruckende Buch. Schonungslos und manchmal mit Humor schildert sie ihre Erfahrungen mit der schweren Krankheit. Erschreckend berichtet sie auch von unfähigen und völlig gefühlslosen Ärzten im Krankenhausbetrieb. Große Hochachtung an Frau Knaths... Marion Knaths wurde mit 25 Jahren Morbus Hodgkin, Krebs im Endstadium, diagnostiziert. Jahre später schrieb sie dieses beeindruckende Buch. Schonungslos und manchmal mit Humor schildert sie ihre Erfahrungen mit der schweren Krankheit. Erschreckend berichtet sie auch von unfähigen und völlig gefühlslosen Ärzten im Krankenhausbetrieb. Große Hochachtung an Frau Knaths ! Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, ob betroffen oder interessiert.

Ein Buch für einen Nachmittag
von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 11.08.2006

Bewundernswerte Frau. Gut geschrieben und einfach die Wahrheit auch wenn Mediziner nicht so gut davon kommen.

" Unheimlich" praxisnah
von Karl-Heinz Kupfer am 10.04.2006

Die Autorin zeigt ohne wenn und aber die Zustände in vielen Krankenhäusern. Es werden schonungslos in kurzen Kapiteln die fehlenden Kommunikationen zwischen Arzt und Patient und die Unfähigkeit vieler Ärzte mit menschlichen Schicksalen umzugehen, dargestellt. Ein gelungenes und gewagtes Buch, das zur Pflichtlektüre für jeden " Betroffenen " werden... Die Autorin zeigt ohne wenn und aber die Zustände in vielen Krankenhäusern. Es werden schonungslos in kurzen Kapiteln die fehlenden Kommunikationen zwischen Arzt und Patient und die Unfähigkeit vieler Ärzte mit menschlichen Schicksalen umzugehen, dargestellt. Ein gelungenes und gewagtes Buch, das zur Pflichtlektüre für jeden " Betroffenen " werden sollte.