Meine Filiale

Vom Zauber des seitlich dran Vorbeigehens

Prosa und Szenen 2002 - 2004

Max Goldt

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

€ 18,90

Accordion öffnen
  • Vom Zauber des seitlich dran Vorbeigehens

    Rowohlt

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 18,90

    Rowohlt

Beschreibung

Max Goldt schreibt heute das schönste Deutsch aller jüngeren Autoren. Es liegt zwischen der Ruhe Ernst Jüngers und dem sanften Wahn Robert Walsers. Die Heiterkeit und Stille, die diese Sprache ihren Lesern schenkt, liegt nicht nur im Humor; ebenso in einem freundlichen Abstandnehmen von den Aufdringlichkeiten einer Wirklichkeit, an der man sich besser seitlich vorbeidrückt.

(Gustav Seibt)

Mit «jüngeren» meint Seibt vermutlich «jünger als Grass und Walser». Aber das kann man ja schlecht dazuschreiben. Allerdings, wenn ich es mir recht überlege: Man könnte es durchaus dazuschreiben.

(Max Goldt)

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Zuletzt veröffentlichte er «Räusper. Comic-Skripts in Dramensatz» (2015) und «Chefinnen in bodenlangen Jeansröcken» (2014). Im Jahr 2008 erhielt er den Hugo-Ball-Preis und den Kleist-Preis.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 171
Erscheinungsdatum 01.08.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24254-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,3/11,5/1,3 cm
Gewicht 161 g
Abbildungen mit Illustrationen 19 cm
Auflage 9. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

ein Wichtelgeschenk für mich....
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2012

In Berlin hat man in den 50iger Jahren einen gemischten Salat als Kölner Kotze bezeichnet.... Wussten Sie das ? Ich auch nicht, aber Dank Max Goldt bin ich jetzt eine Weisheit weiter...Außerdem habe ich eine höchst satirische Weihnachtsgeschichte gefunden, nämlich die Titelgeschichte, ja genau an den Bretterbuden auf dem Weihnac... In Berlin hat man in den 50iger Jahren einen gemischten Salat als Kölner Kotze bezeichnet.... Wussten Sie das ? Ich auch nicht, aber Dank Max Goldt bin ich jetzt eine Weisheit weiter...Außerdem habe ich eine höchst satirische Weihnachtsgeschichte gefunden, nämlich die Titelgeschichte, ja genau an den Bretterbuden auf dem Weihnachtsmarkt geht man nämlich seitlich vorüber...Gut pointiert und mit interessanten Schlussfolgerungen kann man in diesem kleinen Bändchen so manch Unterhaltsames und Bitterböses finden ! Danke für das Weihnachtswichtelgeschenk !

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1