Warenkorb

Deutschunterricht und Deutschlehrerausbildung im 19. Jahrhundert in Thüringen

Fallstudien zur Fachgeschichte

Beiträge zur Geschichte des Deutschunterrichts Band 42

Die Fallstudien dieses Bandes belegen den bedeutsamen Anteil Thüringer Pädagogen an der Ausprägung des Unterrichtsfaches Deutsch in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Es werden die spezifischen Leistungen hervorragender Schulmänner, die bislang in fachhistorischen Publikationen nur beiläufig erwähnt wurden, einer genaueren Betrachtung unterzogen. Ebenso vermitteln diese Studien Einsichten in das wissenschafts- und bildungspolitische sowie institutionelle Umfeld des Deutschunterrichts an Volksschulen, Gymnasien und Lehrerbildungsseminaren Thüringens.

Portrait
Die Herausgeber: Hartmut Frentz, Jahrgang 1951, studierte Germanistik und Kunsterziehung (Lehramt) an der Pädagogischen Hochschule Erfurt/Mühlhausen. Von 1973 bis 1979 Tätigkeit als Diplomlehrer, danach als Wissenschaftlicher Assistent und Wissenschaftlicher Oberassistent an der Erfurter Hochschule, 1993 Berufung zum Universitätsprofessor für Sprach- und Literaturdidaktik Germanistik.

Horst Ehrhardt, Jahrgang 1953, studierte Germanistik und Kunsterziehung (Lehramt) an der Pädagogischen Hochschule Erfurt/Mühlhausen. Seit 1979 arbeitet er als Wissenschaftlicher Assistent, seit 1990 als Wissenschaftlicher Oberassistent im Bereich Sprachwissenschaft der Erfurter Hochschule. Von 1992 bis 1998 auch Lehraufträge im Fachbereich Germanistik der Universität Gesamthochschule Kassel und 1997/1998 im Studiengang Angewandte Medienwissenschaft der Technischen Universität Ilmenau. Seit Oktober 1998 Lektor des Deutschen Akademischen Austauschdienstes an der Philosophischen Fakultät der Universität Ljubljana (Slowenien).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt: Hartmut Frentz: «Angelehnter Sprachunterricht». Der Beitrag Thüringer Volksschullehrer und Lehrerbildner zur Entwicklung des Deutschunterrichts im 19. Jahrhundert – Edith Sonntag: Texte lesen und verstehen im «angelehnten Sprachunterricht» des 19. Jahrhunderts – Siegrid Rommel: Zur Funktion literarischer Texte im «angelehnten Sprachunterricht» des 19. Jahrhunderts – Regina Kästner: Lorenz Kellner. Ein Beitrag zum Bild des Deutschlehrers im 19. Jahrhundert – Brigitte Döring: Sprachreflexionen als Konstituente der Etablierung des Deutschunterrichts an deutschen Gymnasien im 19. Jahrhundert – Lothar Tille: Lehren - Lernen - Leben am Königlich-Preußischen Gymnasium in Erfurt im 19. Jahrhundert – Ulrich Seidelmann: Ausdifferenzierung eines mehrgliedrigen Schulwesens im Thüringer Kulturgebiet im 19. Jahrhundert.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Hartmut Frentz, Horst Ehrhardt
Seitenzahl 260
Erscheinungsdatum 06.03.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-34127-8
Verlag Lang
Maße (L/B/H) 21,1/14,9/1,7 cm
Gewicht 344 g
Abbildungen 4 Abbildungen
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
67,95
67,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Beiträge zur Geschichte des Deutschunterrichts

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.