Warenkorb
 

>> 100 Stunden Lese-Spaß um 20 EUR | 5 Taschenbücher bestellen und gratis Tragetasche sichern**

Der Sissi-Mord

Ein Ischl-Krimi

Materna & Konarek ermitteln 1

Jenna Theiss lässt den letzten Vorhang fallen: Ein fein durchkomponierter österreichischer Regiokrimi aus der Sissi-Stadt Bad Ischl

Ein Toter an der Orgel der evangelischen Kirche in Bad Ischl – ausgerechnet Josi Konarek findet die Leiche, als sie nach 25 Jahren für einige Tage in ihre ungeliebte Geburtsstadt zurückkommt. Der Tote ist der designierte musikalische Leiter des Musicals „Elisabeth“, das im Sommer im Rahmen des Lehár-Festivals aufgeführt werden soll. Was zunächst aussieht wie ein Herztod, stellt sich als Mord durch eine Überdosis Insulin heraus. Chefinspektor Paul Materna und sein Team ermitteln - und stoßen auf erstaunlich viele Verdächtige ...

Rezension
»Was für eine tolle Krimi-Neuentdeckung!«, glimrende.de, 11.07.2018
Portrait
Jenna Theiss ist in Bad Ischl in unmittelbarer Nähe der Kaiservilla aufgewachsen. Sie studierte Psychologie, Pädagogik und Musik in Salzburg, kam 1983 nach Berlin und fügte noch ein Studium der Tierpsychologie an. Sie ist als Seminarleiterin, Musikerin und Autorin von Sachbüchern und -artikeln tätig. Außerdem hat sie zwei Kriminalromane für Kinder geschrieben. Seit einigen Jahren lebt sie mit ihrem Mann und vielen Tieren auf einem alten Bauernhof in Brandenburg.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 370 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783492984201
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 5196 KB
Verkaufsrang 8.866
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannender "Sissi-Mord"“

Ursula Raab, Thalia-Buchhandlung Max-Center

Jenny Theiss entführt den Leser in eine tolle, spannende Geschichte, welche in einer herrlichen Umgebung spielt. Ich finde das Thema rund um die Kaiserin Sissi sehr gut gelungen und man fühlt sich in der Geschichte als Österreicher so richtig daheim. Einfach zu lesen, sympathischs Charaktere und teilweise sogar mit Dialekt gespickt. Jenny Theiss entführt den Leser in eine tolle, spannende Geschichte, welche in einer herrlichen Umgebung spielt. Ich finde das Thema rund um die Kaiserin Sissi sehr gut gelungen und man fühlt sich in der Geschichte als Österreicher so richtig daheim. Einfach zu lesen, sympathischs Charaktere und teilweise sogar mit Dialekt gespickt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Spannender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Groß Kreutz am 09.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch liest sich sehr gut. Die Autorin schafft es hervorragend, den Leser mit Ihrer Geschichte zu fesseln. Ich hoffe auf weitere Romane der Autorin.

von einer Kundin/einem Kunden am 03.08.2018
Bewertet: anderes Format

Ein spannender, mitreißender Krimi jenseits der Postkartenidylle. Viel Lokalkolorit, eine bunte Schar von glaubwürdig dargestellten Verdächtigen und ein großer Showdown.

Der Sissi-Mord - Jenna Theiss
von Inas Buecherregal am 10.07.2018

Die Autorin entführt den Leser nach Ischl, einen wunderschönen Ort mit interessanter Geschichte in Österreich. Kaiserin Sissi ist hier im Ort an jeder Ecke präsent, und Ischl tut alles um dies auch so beizubehalten, zieht die Kaiserin doch Touristen aus aller Welt an. Durch die liebevollen Beschreibungen der verschiedenen... Die Autorin entführt den Leser nach Ischl, einen wunderschönen Ort mit interessanter Geschichte in Österreich. Kaiserin Sissi ist hier im Ort an jeder Ecke präsent, und Ischl tut alles um dies auch so beizubehalten, zieht die Kaiserin doch Touristen aus aller Welt an. Durch die liebevollen Beschreibungen der verschiedenen Örtlichkeiten fühlt man sich wie hineinversetzt in eine andere Zeit und wird unweigerlich in ihren Bann gezogen. In dieser Zeit sind so manche Bewohner des Ortes stehen geblieben. Ganz klar, das man versucht, jegliche Skandale aus Ischl fernzuhalten und alles abzuwenden, was dem Andenken an Kaiserin Sissi schaden könnte. Ungeheuerlich das Vorhaben, ausgerechnet hier ein Musical aufzuführen, welches die geliebte Monarchin in einem schlechtem Licht darstellt. - Da kommt Josie zurück in ihre Geburtsstadt, um ein paar Dinge zu erledigen, lange verweilen möchte sie nicht, da einfach zu viele schlechte Erinnerungen mit dieser Stadt verbunden sind. Als sie einen Toten findet, muss sie ihre Pläne ändern und gerät unfreiwillig in die Ermittlungen. Immer wieder wird sie mit ihrer Vergangenheit konfontiert und muss sich dieser schliesslich stellen. Ihr zur Seite steht Paul Materna, der Hauptermittler in diesem Mordfall. Dieser schlägt sich mit verschiedenen Verdächtigen, einem anstrengenden Vorgesetzten, der tratschliebenden Ehefrau eines Kollegen und den Habsburgern herum. Hilfe bei seinen Ermittlungen bekommt er von einer alten Dame, die ihn liebevoll mit wundervollen Mehlspeisen versorgt. Alles gespickt mit feinem Humor und viel österreichischem Charme. Verdächtige gibt es viele, alle sind irgendwie miteinander verbunden, an verschiedenen Nebenschauplätzen werden die einzelnen Charaktere hervorgehoben. - Die Autorin erzählt eine Geschichte über Neid und Missgunst, Fanatismus und persönliche Tiefschläge. Sie vergisst aber nicht, den Figuren eine Persönlichkeit zu geben, so dass man sich sehr gut in die jeweiligen Figuren hineinfühlen kann. Durch viel wörtliche Rede und den Dialekt bekommen die Figuren Leben eingehaucht, man baut eine Verbindung zu ihnen auf. Jenna Theiss spielt mit dem Leser, präsentiert immer wieder einen neuen Verdächtigen, erst am Ende gibt es die Auflösung. Sehr schön wie sie Josies Entwicklung beschreibt, erst zurückhaltend und verunsichert, dann energisch und selbstbewusst. Die Geschichte spielt in der Winterzeit, sehr interessant, wie die Autorin auch auf die Bräuche dieser Zeit eingeht und diese bildhaft dem Leser nahebringt. Selbstverständlich wird auch die kulinarische Seite nicht ausser Acht gelassen, ich hätte beim lesen auch gern das ein oder andere Mal zugegriffen. - Eine kurzweilige Unterhaltung in einer schöner Umgebung mit geschichtsträchtigem Hintergund, auch zu empfehlen für Nicht-Monarchisten ? https://www.piper.de/verlag/unsere-verlage/piper-digital