Rechtsprechung zum Bau- und Fachplanungsrecht (RzBF)

Bernhard Stüer

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
111,10
111,10
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Kraftpaket im Baurecht und Fachplanungsrecht

Der Autor führt in dem Nachschlagewerk alle verstreut veröffentlichten und zum Teil nicht veröffentlichten Entscheidungen der höchsten Gerichte – BVerwG, BVerfG, BGH zum Bauplanungsrecht – in einer Sammlung zusammen. Die ausführliche Verzeichnisstruktur nach Stichwörtern und Entscheidungssammlungen ermöglicht einen leichten und schnellen Zugang zur gesamten höchstrichterlichen Rechtsprechung zum Bau- und Fachplanungsrecht.

Die herrschende Meinung in einem Band zur Hand

Auf diese Weise ist eine einmalige Übersicht entstanden, die auf 1.800 Seiten über 65 Jahre Rechtsprechung filtert. Im Gegensatz zu ausufernden Urteilsdatenbanken hat der Autor hier die Quintessenz der Rechtsprechung systematisch zusammengestellt. Die Leitsätze und Kurzzusammenfassungen führen den Nutzer rasch weiter.   

Mit Einführungen und Definitionen

Die 2. Auflage wurde erheblich erweitert. Insbesondere das Fachplanungs- sowie das Umwelt- und Naturschutzrecht haben sich in den letzten beiden Jahrzehnten geradezu explosionsartig entwickelt. Neu eingefügt wurden Einführungen und Definitionen des Planungsrechts, die dem Verständnis des Bau- und Fachplanungsrechts dienen.

Durchblick im komplexen Planungsrecht

Das Bau- und Fachplanungsrecht hat weiterhin Konjunktur. Der Gesetzgeber trägt dazu durch eine nicht enden wollende Fülle von Regelungen bei. Vor allem auch durch die europarechtlichen Vorgaben zum Umweltrecht ist das Planungsrecht zunehmend komplizierter geworden.

... mit zahlreichen Regelungen

Vor Inkrafttreten des Bundesbaugesetzes (BBauG) im Jahre 1960 war der Außenbereichsparagraf noch auf die einfache Formel zu bringen: »Im Außenbereich ist das Bauen überall verboten. Ausnahmen bestimmt der Stadtbaurat.« Mittlerweile durchforstet der gesetzliche Regelungseifer auch entlegene Nischen.

... und umfangreicher Rechtsprechung

Aber auch die Rechtsprechung leistet einen beachtlichen Beitrag dazu, dass das Planungsrecht wie ein Buch mit sieben Siegeln erscheint, das nur von Eingeweihten aufgeschlagen und gelesen werden kann. Der neue »Hoppe/Stüer« ist wie ein »Sesam, öffne dich!« im Planungsrecht.

Besonders empfehlenswert für:
  • Baugenehmigungsbehörden
  • Planende Gemeinden
  • Architekten und Ingenieure
  • Beratende Anwälte
  • Investoren und private Bauherren
  • Richter
  • Wissenschaftler

Damit steht wieder eine umfassende Entscheidungssammlung zum Bau- und Fachplanungsrecht bereit.

Inhaltsverzeichnis (PDF) Leseprobe (PDF)

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 1804
Erscheinungsdatum 28.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-415-06250-4
Verlag Richard Boorberg Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/14,6/6,8 cm
Gewicht 1911 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0