Warenkorb
 

>> Zu heiß zum Selberlesen - Jetzt 15% sparen, zuhören & genießen

American Psycho

(ungekürzte Lesung)

"Eine literarische Markierung des ausgehenden 20. Jahrhunderts." Hubert Winkels

Patrick Bateman sieht gut aus, ist gut erzogen und intelligent. Tagsüber sitzt er in seinem Büro in der Wall Street und vergrößert seinen Reichtum. Seine Nächte hingegen verbringt er auf unfassbare Weise. Er ist ein Serienmörder und lebt seinen ganz eigenen amerikanischen Traum.

"American Psycho läuft drohend, grollend wie ein Unwetter an, und plötzlich schlägt der grausame Blitz ein: Die Banalität des Schrecklichen, die wir verdrängen wollen, trifft uns und zwingt uns, das Unerträgliche wahrzunehmen: die Oberflächlichkeit, die Brutalität, mit der wir uns abfinden. In einer Medienwelt, die jedes Thema lächelnd in drei Minuten abhandelt--vom Holocaust über die Salatbar zum Krieg--ist dieses Buch ein Schuss ins Herz, Picassos Guernica vergleichbar." Elke Heidenreich
Portrait
Bret Easton Ellis, 1964 in Los Angeles geboren, schrieb als Student den Erfolgsroman »Unter Null«. Mit »American Psycho« avancierte er zu einem der wichtigsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Lebt in Los Angeles und New York City.

David Nathan, die deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp und Leonardo Di Caprio, gehört zu den besten Sprechern Deutschlands. Als Hörbuchsprecher ist er Spezialist für Horror und Spannung.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • American Psycho

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • American Psycho
    1. American Psycho
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher David Nathan
Erscheinungsdatum 05.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783837141948
Verlag Random House Audio
Spieldauer 1014 Minuten
Format & Qualität MP3, 1013 Minuten, 783.96 MB
Übersetzer Harald Hellmann, Clara Drechsler
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
29,95
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
12
3
3
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2019
Bewertet: anderes Format

Eine geniale Beschreibung einer Welt, in der es nur um Oberflächen geht. Was diese mit einem Menschen wie Patrick Bateman macht, ist mit bösartigem Detail in Szene gesetzt.

von einer Kundin/einem Kunden am 04.01.2019
Bewertet: anderes Format

Sehr langwierig und anstrengend zu lesen. Einerseits hat es mich negativ schockiert, andererseits regt es zum Nachdenken an. Mir hat der Film jedoch auch besser gefallen.

Fakt und Fiktion liegen nah beieinander...
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Patrick Bateman ist 26, ein Wallstreet-Yuppi durch und durch, Investmentbanker und absoluter Vorzeige-Snob in New York, Ende der 80er Jahre. Er wohnt in einem teuren Appartment, trägt nur teure Designer-Anzüge und selbst seine Visitenkarten sind teuer und komplett durchgestylt. Zusammen mit seinen absolut austauschbaren Freunden... Patrick Bateman ist 26, ein Wallstreet-Yuppi durch und durch, Investmentbanker und absoluter Vorzeige-Snob in New York, Ende der 80er Jahre. Er wohnt in einem teuren Appartment, trägt nur teure Designer-Anzüge und selbst seine Visitenkarten sind teuer und komplett durchgestylt. Zusammen mit seinen absolut austauschbaren Freunden und Freundinnen vertreibt er sich die Zeit in Luxus-Restaurants, auf Koks-Partys und in Nachtclubs. Sein Leben könnte nicht oberflächlicher und langweiliger sein, doch unter der Oberfläche schlummert etwas Böses... "Americam Psycho" war der dritte Roman aus der Feder des damals erst 27-jährigen Bret Easton Ellis und es ist und bleibt ein Buch, an dem sich die Geister scheiden. Ich persönlich finde es absolut genial, aber es gibt auf Grund der sehr speziellen Art und Weise auch viele Gegenstimmen. Es ist eins dieser Bücher, dass man vielleicht nur einmal liest, das einen aber trotzdem einen Leben lang begleitet, weil es sich nach dem Lesen im Gehirn festgefressen hat! Bret Easton Ellis beschreibt das Leben von Patrick Bateman, das oberflächlicher und langweiliger nicht sein könnte. Er ist so von seiner Existenz angeödet, dass er die bestehende Leere in seinem Leben mehr und mehr mit Sex, Drogen, Gewalt und Mord füllt. Doch ist das wirklich alles Realität? Die Drogen werden immer härter, die nächtlichen Orgien immer wilder und sadistischer und auch die Gewaltexzesse nehmen immer mehr an Härte zu, wohingegen die Gespräche mit den oberflächlichen Freunden immer oberflächlicher werden. Mehr und mehr verliert sich Bateman in einem Strudel aus Drogenrausch, Blut und Gewalt und kann zum Schluss selbst nicht mehr, zwischen Realität und Fiktion unterscheiden. Der Autor serviert diese Geschichte stilistisch wirklich perfekt, was bei manchen Lesern aber auch zu Ermüdungserscheinungen führen dürfte. Die Unterhaltungen über die neuesten Anzüge, die Nähte, den verwendeten Stoff und alles was sonst noch so dazugehört, gehen so stark ins Detail, dass sich der Spaß über Seiten zieht. Auch die Erörterung der Visitenkarten, ihr Papier, ihre Prägung und alles weitere wird exzessiv beschrieben. Bateman definiert sich über diese Statussymbole und sein Leben gerät komplett ins Wanken, wenn einer seiner Bekannten mit etwas Besserem daher kommt. Sofort muss etwas Besseres her, um die Freunde in den Schatten zu stellen! Die nichtssagenden und langweiligen Unterhaltungen untereinander machen die Bedeutungslosigkeit dieses Lebens fast greifbar, sind aber neben den detailierten Beschreibungen der Statussymbole nur noch die Kirsche auf der Torte. All das gibt dem Leser ein Gefühl davon, welche Leere und Langweile der Protagonist empfinden muss. Auf der anderen Seite findet sich Bateman in immer härteren Gewaltszenen wieder, in denen der Autor nicht nur bis zum Äußersten geht, sondern weit über die Grenzen des guten Geschmacks hinaus. Diese Ausbrüche geben seinem Leben den erhofften Sinn, denn dadurch fühlt sich Bateman erst lebendig, allerdings steigert sich die Brutalität immer mehr, denn nur das verschafft ihm noch den nötigen Kick. Da er all das aus einer gewissen Distanz erlebt, ist es auch für den Leser nahezu unmöglich, noch zwischen Fakt und Fiktion zu unterscheiden. Das ist wirklich perfekt gemacht! Wer sich auf dieses Buch einlassen möchte (falls man es nicht schon längst getan hat), sollte auf jeden Fall mit auf den Weg bekommen, dass dieses Werk von 1995 bis Februar 2001 auf Grund seiner exzessiven Gewaltdarstellung auf dem Index stand. Der Verlag Kiepenheuer & Witsch hat aber zum Glück gegen diesen Beschluss geklagt, weswegen das Buch seit besagtem Februar 2001 wieder frei verkäuflich ist. Recht so, denn es ist großartig, vielschichtig und mit Anspruch! Ein Buch, das man nicht einfach mal so nebenbei, aber auf jeden Fall lesen sollte, wenn der Magen mitspielt!