Meine Filiale

MATTHEW CORBETT und die Königin der Verdammten - Band 1

historischer Thriller

Matthew Corbett Band 3

Robert McCammon

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 20,60

Accordion öffnen
  • MATTHEW CORBETT und die Königin der Verdammten - Band 1

    Luzifer-Verlag

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 20,60

    Luzifer-Verlag

eBook (ePUB)

€ 4,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Der ungelöste Mordfall an einem angesehenen Arzt versetzt die Bewohner der noch jungen Stadt New York in Angst und Schrecken. Wer hat das Leben des respektablen Mannes mit einem Messerschnitt auf mitternächtlicher Straße ausgelöscht? Der Herausgeber von New Yorks erster und einziger Zeitung tauft das Monster »Den Maskenschnitzer« und gießt damit nur noch mehr Öl auf die Flammen des ungelösten Rätsels. Als der Maskenschnitzer ein neues Opfer fordert, wird der junge Gerichtsdiener Matthew Corbett in einen Irrgarten aus forensischen Anhaltspunkten und gefährlichen Nachforschungen gelockt, die sowohl sein Talent für Ermittlungen als auch seinen Gerechtigkeitssinn wecken.
Am seltsamsten ist aber, dass die Informationen zur Enttarnung des Maskenschnitzers womöglich in einem Tollhaus zu finden sind, in dem die »Königin der Verdammten« regiert – und nur jemand mit Matthews Verstand und Einfühlsamkeit hat eine Chance, ihre Geheimnisse aufzudecken. Matthews Ehrgeiz führt ihn vom Hafen bis zur Wall Street, von vornehmen Herrenhäusern bis zu den mit Blut beschmierten Rinnsteinen … und zu Antworten, vor denen niemand entkommen kann.

Robert McCammon ist der Autor der New York Times Bestseller Boy's Life und Gone South, sowie zahlreicher anderer von Kritikern hochgelobter Romane. Mehrere Millionen Exemplare seiner Bücher befinden sich im Umlauf. Robert McCammon ist für sein Lebenswerk mit dem Bram Stoker Lifetime Achievement Award ausgezeichnet worden und hat außerdem den Grand Master Award der World Horror Convention und den World Fantasy Award erhalten.
Er lebt in Alabama.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 450
Erscheinungsdatum 30.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95835-326-8
Verlag Luzifer-Verlag
Maße (L/B/H) 21,1/14,3/3,8 cm
Gewicht 543 g
Originaltitel The Queen of Bedlam
Übersetzer Nicole Lischewski

Weitere Bände von Matthew Corbett

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Philipp Urbanek, Thalia-Buchhandlung Wien

Wer Krimi`s in einem historischen Setting sucht wird bei McCammon schnell fündig. Geschickt verwebt er mehrere Ebenen und lässt einen staunend zurück. Für Fans von Die Einkreisung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Der Gerichtsdiener in New York
von NiWa am 10.03.2020

Ein respektierter Arzt wird im nächtlichen New York niedergestreckt. Mit aufgeschlitzter Kehle bleibt die Leiche liegen und versetzt die Bevölkerung in Angst. Bald ist der Mörder von der hiesigen Zeitung auf den Namen ‚Maskenschnitzer‘ getauft, und für Matthew Corbett ergibt sich damit unerwartet ein neuer Fall. „Matthew Corb... Ein respektierter Arzt wird im nächtlichen New York niedergestreckt. Mit aufgeschlitzter Kehle bleibt die Leiche liegen und versetzt die Bevölkerung in Angst. Bald ist der Mörder von der hiesigen Zeitung auf den Namen ‚Maskenschnitzer‘ getauft, und für Matthew Corbett ergibt sich damit unerwartet ein neuer Fall. „Matthew Corbett und die Königin der Verdammten Band I“ ist der zweite Fall des jungen Gerichtsdieners Matthew Corbett, der in den Kolonien von Amerika für Recht und Ordnung einsteht. Fesselndes Ambiente, das historischer Setting und ein interessanter Fall machen diese Reihe zu einem einzigartigen Lesevergnügen. Matthew Corbett hat sich nach seinem ersten Fall in Fount Royal in New York niedergelassen. Hier arbeitet er erneut als Gerichtsdiener, steht Richter Powers zur Seite und der Fall um den Maskenschnitzer hat seine Neugierde geweckt. Zuerst steigt man in das aktuelle Leben des Protagonisten ein. Matthew Corbett befindet sich bereits eine Weile in New York, wo er seinem alten Feind - dem Leiter des Waisenhauses - nach wie vor die Pest an den Hals wünscht. Matthew ist von Rache getrieben, es fällt ihm schwer, die Geschehnisse seiner Kindheit loszulassen, und auf diese Weise bringt er sich selbst in Gefahr. Allerdings ist es nicht die Vergangenheit, die ihn einholt, sondern die Ereignisse der Gegenwart drängen um seine Aufmerksamkeit. ‚Der Maskenschnitzer‘ ist nachts in den Straßen von New York unterwegs, und natürlich wird der neugierige Matthew von dem Rätsel der Morde angelockt. Die Handlung beginnt langsam, dafür führt Robert McCammon seine Leser souverän in die dichte Atmosphäre Anfang des 18. Jahrhunderts ein. New York ist jung, es boomt, die Menschen sind fleißig bei der Arbeit am Tag, und feiern ausschweifend in der Nacht. Die Wäscherinnen waschen, die Richter richten, die Gerichtsdiener schreiben - und Matthew Corbett ist seinem Drang nach Gerechtigkeit und Neugierde ausgesetzt. Dazu streift er nachts durch Gassen und Schänken, geht tagsüber seinem regulären Broterwerb als Gerichtsdiener nach und hilft schon einmal mit, wenn es um die neueste Ausgabe der Zeitung geht. Dabei begegnet er interessanten Figuren, deren Authentizität absolut überzeugend ist. Meiner Meinung nach hat Robert McCammon ein unvergleichliches Talent diesen längst vergangenen Zeiten Leben einzuhauchen. Er beschreibt das New York um 1700 derart lebhaft und überzeugend, dass man meint, er ist selbst dabei gewesen. Und dieses historische Setting macht unglaublich großen Spaß. Man denkt fast, persönlich den Anfängen dieser Stadt beizuwohnen. Man streift durch die Wall Street oder über den Broadway, betritt herrschaftliche Anwesen, nimmt an politischen Versammlungen teil und wundert sich, dass vieles so fremd ist und gleichzeitig dem heutigen Usus entspricht. Der Fall um den Maskenschnitzer beziehungsweise um die titelgebende Königin der Verdammten kommt nur allmählich in die Gänge, weil es erst im zweiten Band weitergeht. Im englischen Original handelt es sich um ein Buch, aus dem in der deutschsprachigen Version zwei geworden sind. Daher ist der Roman am Ende abrupt abgeschnitten - wobei ich die Stelle des Cuts gut gewählt finde - und verweist auf den weiteren Verlauf in der Fortsetzung. Robert McCammon hat mich mit vielschichtigen Figuren, dichter Atmosphäre und dem authentisch-wirkendem historischen Rahmen jedenfalls überzeugt. Ich kann es kaum erwarten, wenn es für mich mit Matthew Corbett und dem zweiten Band um die Königin der Verdammten weitergeht. Die Reihe: 1) Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal Band I 2) Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal Band II 3) Matthew Corbett und die Königin der Verdammten Band I 4) Matthew Corbett und die Königin der Verdammten Band II 5) Matthew Corbett und die Jagd nach Mister Slaughter 6) Matthew Corbett in den Fängen des Kraken

Gut geschriebener Krimi im alten New York
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 19.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Über Robert McCammons Roman bin ich durch Zufall gestolpert und die Story-Zusammenfassung hat mein Interesse geweckt. Ich wurde nicht enttäuscht. Zwar beginnt die Handlung eher ruhig und gemächlich und lässt sich Zeit für die Einführung der Personen, der erste Mord lässt jedoch nicht lange auf sich warten. Die Handlung nimmt na... Über Robert McCammons Roman bin ich durch Zufall gestolpert und die Story-Zusammenfassung hat mein Interesse geweckt. Ich wurde nicht enttäuscht. Zwar beginnt die Handlung eher ruhig und gemächlich und lässt sich Zeit für die Einführung der Personen, der erste Mord lässt jedoch nicht lange auf sich warten. Die Handlung nimmt nach und nach Fahrt auf und birgt einige Überraschungen. Dabei stellt der Auto das alte New York um 1700 glaubwürdig dar und sorgt bereits nach kurzer Zeit dafür, dass man sich in den zT wage bekannten Straßen wie Zuhause fühlt. Zwar ist die Stadt noch weit vom Weltruhm entfernt, birgt jedoch die perfekte Kulisse für die Story. Auch die Protagonisten sind glaubwürdig geschrieben. Vor allem der etwas verschrobene Hauptcharakterzug weckt schnell Sympathien. Ich war etwas vergnazt, als ich zum Anfang des Buches feststellte, dass es keine direkt abgeschlossene Handlung gibt und man zwingend Buch 2 benötigt, um alles zu erfahren. Ab der Mitte hat mich das Buch nun jedoch so gepackt und den Spannungsbogen soweit aufgebaut, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Eine klare Empfehlung für alle, die gern auch etwas andere Bücher lesen. Mir hat es sehr gut gefallen.

Wirklich gut geschrieben
von Nathalie aus Göttingen am 03.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Nachdem mich schon die ersten beiden Bücher des Autors begeistert haben, mußte ich natürlich auch die Königin der Verdammten lesen. Matthew Corbett ist ein wirklich interessanter Protagonist. Denn auch wenn er mehr auf seine Intelligenz gibt, wie auf Körperliche Fähigkeiten, muß er lernen, das er sich auch ab un... Meine Meinung: Nachdem mich schon die ersten beiden Bücher des Autors begeistert haben, mußte ich natürlich auch die Königin der Verdammten lesen. Matthew Corbett ist ein wirklich interessanter Protagonist. Denn auch wenn er mehr auf seine Intelligenz gibt, wie auf Körperliche Fähigkeiten, muß er lernen, das er sich auch ab und zu verteidigen muß, was ihm nicht unbedingt leicht fällt. Seine exentrische Art und Weise machen ihn trotz allem sehr sympatisch, so das ich immer wissen wollte, wie es mit ihm weiter geht und ob er es wirklich schafft, diesen Fall aufzulösen. Dieser erste der zwei Teile ist wirklich spannend geschrieben und macht Lust auf mehr. Die Lebensweise und auch das New York dieser Zeit sind wirklich toll wieder gegeben und recherchiert, so das es eine wahre Freude ist, sich durch das Buch dort wieder zu finden. Die Schreibweise desAutoren gefällt mir wirklich gut, er schafft es wieder einmal mich mit seiner Geschichte absolut in ihren Bann zu ziehen. Das einzige was mich ein wenig stört ist, das es sich durch seine vielen und sehr detailierten Beschreibungen manchmal ein wenig zieht, aber das macht der Stimmung keinen so großen Abbruch. Fazit: Wer spannende Krimis mag und an der Geschichte des frühen New York interessiert ist, ist hier genau richtig!


  • Artikelbild-0