>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Ripley's Game oder Der amerikanische Freund

Roman. Mit e. Nachw. v. Paul Ingendaay

(3)
Tom Ripley ist ein sympathisch-unmoralischer Exil-Amerikaner, der südlich von Paris ein luxuriöses Leben führen will – um jeden Preis. Immer wieder gelingt es dem erfolgreichen Serienhelden, sich vor der Polizei und seinen Verfolgern hakenschlagend aus dem Staub zu machen und dem erwartbaren Verbrecherschicksal eine Nase zu drehen.
Portrait

Patricia Highsmith gilt als die "Meisterin des subtilen Terrors und der Banalität des alltäglichen Schreckens" (Frankfurter Rundschau). Sie erfindet Geschichten "um zu unterhalten, nicht um den Leser moralisch aufzurüsten". Namhafte Regisseure wie Alfred Hitchcock, Wim Wenders, Claude Chabrol, Hans W. Geissendörfer u. a. haben ihre Romane verfilmt. 'Ihre Geschichten rangieren in der allerhöchsten Kategorie, in der sich die Grenzen zwischen Thriller, Unterhaltung und ernstester Literatur verwischen. Von dieser unterscheidet sich ihr Werk nur durch seine Lesbarkeit. Sie ist, mit einem Wort, schlicht und einfach wie Kafka' (Welt des Buches).

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Paul Ingendaay
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 26.04.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-06416-2
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/2,7 cm
Gewicht 366 g
Originaltitel Ripley's Game
Auflage 1. New edition
Übersetzer Matthias Jendis
Buch (gebundene Ausgabe)
14,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Bis ans Ende der Meere
    von Lukas Hartmann
    (6)
    eBook
    10,99
  • Ripley's Game oder Der amerikanische Freund
    von Patricia Highsmith
    eBook
    10,99
  • Horror Factory - Höllenblick
    von Christian Montillon
    eBook
    1,49
  • Tiefe Wasser
    von Patricia Highsmith
    eBook
    10,99
  • Die Besucherin
    von Ruth Rendell
    eBook
    8,99
  • Die Geduld der Spinne
    von Jonathan Nasaw
    eBook
    3,99
  • Der Junge, der Träume schenkte
    von Luca Di Fulvio
    (141)
    eBook
    8,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Venedig kann sehr kalt sein
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Der Liebesbetrug
    eBook
    8,99
  • Denn sie betrügt man nicht / Inspector Lynley Bd.9
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Undank ist der Väter Lohn / Inspector Lynley Bd.10
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Nie sollst du vergessen / Inspector Lynley Bd.11
    (6)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Im Angesicht des Feindes / Inspector Lynley Bd.8
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Die Werbung
    eBook
    8,99
  • Nur eine böse Tat / Inspector Lynley Bd.18
    (34)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Der Junge, der Ripley folgte
    Buch (Taschenbuch)
    12,30
  • Der talentierte Mr. Ripley
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Ripley Under Water
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Tiefe Wasser
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Der Stümper
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Ripley Under Ground
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    12,30
  • Der Schneckenforscher
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • Ripley's Game oder Der amerikanische Freund
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ripley schafft es immer wieder und wird dabei doch nicht sympathischer. Erneute "Fallstudie" Highsmiths in Sachen Ripley. Einfach nur toll!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Die Ripley-Reihe ist einfach Kult, alle Teile sind super. Das Besondere: Wir wechseln die Perspektive und begleiten den Verbrecher. Super Idee.

Vom Anlegen
von Polar aus Aachen am 28.09.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn man sich daran erinnert, mit welcher Nachsicht, Zuneigung Patricia Highsmith über ihren Ripley gesprochen hat, sieht, daß sie ihm allein vier Roman gewidmet hat, wird man nicht abstreiten wollen, daß es sich bei ihm um eine zentrale Figur im Werk der Highsmith handelt. Ripleys Game ist dabei der... Wenn man sich daran erinnert, mit welcher Nachsicht, Zuneigung Patricia Highsmith über ihren Ripley gesprochen hat, sieht, daß sie ihm allein vier Roman gewidmet hat, wird man nicht abstreiten wollen, daß es sich bei ihm um eine zentrale Figur im Werk der Highsmith handelt. Ripleys Game ist dabei der beste von den vier Romanen. In ihm beschreibt die Highsmith, wie er in seine Rolle hineinwächst, wie ihn die Sehnsucht nach einem anderen Leben dazu verführt, sich dieses Leben einzuverleiben. Er wird zu einem Meister der Verstellung, bereit sich selbst zu verleugnen, wird zum Mörder, wie Betrüger und maßt sich alles an, was seiner ehemaligen Existenz zu fehlen scheint. Highsmith Suspense ist viel gerühmt worden. In manchen ihrer Romane schleicht er eher daher. So offen, so rücksichtslos schreibt sie selten. Sie verdankt diesen Stil Ripley, der die Skrupellosigkeit einfordert, ständig auf der Flucht vor der Entdeckung ist. Nur eines bleibt ihm versagt: Die Liebe. Und da steht er nicht allein im großen Kosmos, unter dem Patricia Highsmith die Welt morden läßt.