Borkumer Brandung
Band 4 Neu
Artikelbild von Borkumer Brandung
Ocke Aukes

1. Borkumer Brandung

Borkumer Brandung

Kommissar Busboom ermittelt, Fall 4

Hörbuch-Download (MP3)

Borkumer Brandung

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Lars Walther

Spieldauer

7 Stunden und 1 Minute

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

07.06.2024

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Lars Walther

Spieldauer

7 Stunden und 1 Minute

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

07.06.2024

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

124

Verlag

Emons Verlag

Sprache

Deutsch

EAN

9783740822828

Weitere Bände von Kommissar Busboom ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mord im Heimatmuseum

Eliza am 22.01.2023

Bewertungsnummer: 1864465

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit viel Lokalkolorit ist dieser kurzweilige Küstenkrimi versehen. Ich bin gut unterhalten worden. In der Story geht es um eine Frau, welche leblos im Heimatmuseum von Borkum aufgefunden wird. Alsbald gehen die Spekulationen auf der Insel in der Bevölkerung um. Ein paar sind der Meinung, dass die Frau auf der Suche nach dem sagenumwobenen Schatz des berühmten Seeräubers Klaus Störtebecker war. Der vom Festland hinzugerufene Kommissar Busboom ermittelt mit seinen Kollegen vor Ort auf der Insel. Handelt es sich um eine Beziehungstat oder steckt gar etwas viel Größeres hinter diesem Mord? Eine interessante Suche nach den Tätern beginnt. Die Geschichte lebt von den vielen vorkommenden Personen. Dabei hat mir neben Kommissar Busboom gerade die Rolle des Sebastian Friedland sehr gut gefallen. Friedland ist ein Lebenskünstler, welcher keine Lust auf einen geregelten Lebensablauf hat. Er lässt sich von seiner Tante Erika Becker verwöhnen und gerät dabei in das ein oder andere Schlammassel. Der Aufbau der Handlung ist sehr stringent und spielt in der heutigen Zeit. Zeitsprünge sind keine erkennbar und der Leser kann der Geschichte ohne Probleme folgen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, schön erzählend und dialogorientiert. Sehr positiv zu erwähnen sie die vielen Details über das Leben auf Borkum, welches die Autorin sehr gut beschreibt. Gerade für Touristen oder Besucher verbleiben viele Details oft im Schatten und dieser wird durch die vielfältigen und detailreichen Erklärungen der Autorin oft gelüftet. Ich hätte mir an manchen Stellen zwar etwas mehr Tiefgang in der eigentlichen Story gewünscht, aber die sehr sonderbaren Charaktere sowie die lokalen Besonderheiten machen diesen kleinen Makel durchaus wett. Das Fazit ist insgesamt recht positiv. Mit vielem Inselflair und lustigen Charakteren ist dieser Kriminalroman eine sehr gute Urlauslektüre für alle Freunde und Fans dieser naturbelassenen und liebevollen Insel.
Melden

Mord im Heimatmuseum

Eliza am 22.01.2023
Bewertungsnummer: 1864465
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit viel Lokalkolorit ist dieser kurzweilige Küstenkrimi versehen. Ich bin gut unterhalten worden. In der Story geht es um eine Frau, welche leblos im Heimatmuseum von Borkum aufgefunden wird. Alsbald gehen die Spekulationen auf der Insel in der Bevölkerung um. Ein paar sind der Meinung, dass die Frau auf der Suche nach dem sagenumwobenen Schatz des berühmten Seeräubers Klaus Störtebecker war. Der vom Festland hinzugerufene Kommissar Busboom ermittelt mit seinen Kollegen vor Ort auf der Insel. Handelt es sich um eine Beziehungstat oder steckt gar etwas viel Größeres hinter diesem Mord? Eine interessante Suche nach den Tätern beginnt. Die Geschichte lebt von den vielen vorkommenden Personen. Dabei hat mir neben Kommissar Busboom gerade die Rolle des Sebastian Friedland sehr gut gefallen. Friedland ist ein Lebenskünstler, welcher keine Lust auf einen geregelten Lebensablauf hat. Er lässt sich von seiner Tante Erika Becker verwöhnen und gerät dabei in das ein oder andere Schlammassel. Der Aufbau der Handlung ist sehr stringent und spielt in der heutigen Zeit. Zeitsprünge sind keine erkennbar und der Leser kann der Geschichte ohne Probleme folgen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, schön erzählend und dialogorientiert. Sehr positiv zu erwähnen sie die vielen Details über das Leben auf Borkum, welches die Autorin sehr gut beschreibt. Gerade für Touristen oder Besucher verbleiben viele Details oft im Schatten und dieser wird durch die vielfältigen und detailreichen Erklärungen der Autorin oft gelüftet. Ich hätte mir an manchen Stellen zwar etwas mehr Tiefgang in der eigentlichen Story gewünscht, aber die sehr sonderbaren Charaktere sowie die lokalen Besonderheiten machen diesen kleinen Makel durchaus wett. Das Fazit ist insgesamt recht positiv. Mit vielem Inselflair und lustigen Charakteren ist dieser Kriminalroman eine sehr gute Urlauslektüre für alle Freunde und Fans dieser naturbelassenen und liebevollen Insel.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Borkumer Brandung

von Ocke Aukes

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Borkumer Brandung