Systembildung im Europäischen Zivilprozess.

Inhaltsverzeichnis

1. Einführung und Grundlegendes
Einführung und Grundlagen – Ziel der Arbeit und Konkretisierung des Untersuchungsgegenstands – Die zu untersuchenden Regelungsbereiche im Einzelnen – Herangehensweise und Arbeitsgang

2. Anwendungsbereich
Einleitung und Allgemeines – Räumlicher Anwendungsbereich – Persönlicher Anwendungsbereich – Sachlicher Anwendungsbereich – Grenzüberschreitender Bezug

3. Zuständigkeit
Einleitung und Grundlegung – Harmonisierung der zuständigkeitsrechtlichen Verbraucherschutzvorschriften im EuZPR – Gesamtergebnis und konkreter Regelungsvorschlag

4. Rechtshängigkeit
Allgemeines – Das Rechtshängigkeitsrecht der Brüssel Ia-VO – Verfahrenskoordination im Europäischen Zivilprozessrecht – Gesamtergebnis

5. Rechtskraft
Grundlegendes – Umsetzbarkeit eines einheitlichen Rechtskraftkonzeptes – Alternative Lösungskonzepte – Gesamtergebnis und konkreter Regelungsvorschlag

6. Anerkennung und Vollstreckung
Einleitung und Grundlagen – Die Rolle der Anerkennung für die Vollstreckbarkeit in den exequaturfreien Verordnungen – Die Reichweite der Anerkennung in den Verordnungen der zweiten Generation – Die Rückforderungsproblematik in den exequaturfreien Verordnungen – Doppeltitulierung im System der exequaturfreien Verordnungen – Gesamtergebnis

7. Ergebniszusammenfassung und Ausblick

Literatur- und Stichwortverzeichnis
Band 298

Systembildung im Europäischen Zivilprozess.

Möglichkeiten und Grenzen einer Konsolidierung der Kernverordnungen des Europäischen Zivilverfahrensrechts.

Buch (Taschenbuch)

103,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.03.2024

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

389

Maße (L/B/H)

23,4/16,1/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.03.2024

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

389

Maße (L/B/H)

23,4/16,1/2,5 cm

Gewicht

587 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-18535-1

Weitere Bände von Schriften zum Prozessrecht

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Systembildung im Europäischen Zivilprozess.
  • 1. Einführung und Grundlegendes
    Einführung und Grundlagen – Ziel der Arbeit und Konkretisierung des Untersuchungsgegenstands – Die zu untersuchenden Regelungsbereiche im Einzelnen – Herangehensweise und Arbeitsgang

    2. Anwendungsbereich
    Einleitung und Allgemeines – Räumlicher Anwendungsbereich – Persönlicher Anwendungsbereich – Sachlicher Anwendungsbereich – Grenzüberschreitender Bezug

    3. Zuständigkeit
    Einleitung und Grundlegung – Harmonisierung der zuständigkeitsrechtlichen Verbraucherschutzvorschriften im EuZPR – Gesamtergebnis und konkreter Regelungsvorschlag

    4. Rechtshängigkeit
    Allgemeines – Das Rechtshängigkeitsrecht der Brüssel Ia-VO – Verfahrenskoordination im Europäischen Zivilprozessrecht – Gesamtergebnis

    5. Rechtskraft
    Grundlegendes – Umsetzbarkeit eines einheitlichen Rechtskraftkonzeptes – Alternative Lösungskonzepte – Gesamtergebnis und konkreter Regelungsvorschlag

    6. Anerkennung und Vollstreckung
    Einleitung und Grundlagen – Die Rolle der Anerkennung für die Vollstreckbarkeit in den exequaturfreien Verordnungen – Die Reichweite der Anerkennung in den Verordnungen der zweiten Generation – Die Rückforderungsproblematik in den exequaturfreien Verordnungen – Doppeltitulierung im System der exequaturfreien Verordnungen – Gesamtergebnis

    7. Ergebniszusammenfassung und Ausblick

    Literatur- und Stichwortverzeichnis