• Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King
Band 2 Neu

Rule of the Aurora King

Die Artefakte von Ouranos 2 | Romantische Enemies-to-Lovers Fae Fantasy mit exklusivem Bonuskapitel | Limitierte Auflage mit Farbschnitt

Buch (Taschenbuch)

19,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Rule of the Aurora King

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 24,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 19,00 €
eBook

eBook

ab 5,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

152

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.06.2024

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21/13,6/3,9 cm

Beschreibung

Rezension

»Als würde Der Bachelor in einer Fantasywelt spielen, in der es um Leben und Tod geht … Trial of the Sun Queen hat mich mit fesselnden Plot-Twists und einer herrlich temperamentvollen Hauptfigur in Atem gehalten.« - Betty Cayouette, Creatorin von Betty's Book List und Autorin von One Last Shot über Trial of the Sun Queen ("Betty Cayouette")
»Trial of the Sun Queen war erfrischend einzigartig und hat mich bis zur letzten Seite gefesselt. Ich bin gespannt, wie es weitergeht!« - Hannah Nicole Maehrer, #1 New-York-Times-Bestsellerautorin von Assistant to the Villain über Trial of the Sun Queen ("Hannah Nicole Maehrer")
»Magisch, actionreich, sinnlich, raffiniert ausgearbeitet, voller herzzerreißender Momente und packender Wendungen - Trial of the Sun Queen ist nichts weniger als eine düstere, fantastische Achterbahnfahrt. Die feurige Prosa von Nisha J. Tuli erweckt die aufwendig gestaltete Welt und ihre komplexen Charaktere zum Leben. Jeder in diesem Roman ist eine sexy Katastrophe, und das sage ich mit dem größten Lob! Dieses Buch war so packend, dass ich kaum erwarten kann, was als Nächstes kommt.« - Thea Guanzon, USA Today- und New York Times-Bestsellerautorin von The Hurricane Wars über Trial of the Sun Queen ("Thea Guanzon")
»Nisha hat eine Serie geschaffen, die fesselnd und absolut süchtigmachend ist, mit der perfekten Menge an spicy Romance. Eines der besten Bücher in der romantischen Fantasy!« Raven Kennedy, Bestsellerautorin von The Darkest Gold ("Raven Kennedy")
»Absolut fesselnd!« ―Rebecca Yarros, Bestsellerautorin von Fourth Wing und Iron Flame ("Rebecca Yarros")

Details

Verkaufsrang

152

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.06.2024

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

21/13,6/3,9 cm

Gewicht

507 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Paula Telge

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-44829-8

Weitere Bände von Die Artefakte von Ouranos

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Acotar Vibes!

Pia am 18.06.2024

Bewertungsnummer: 2225710

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe Trial of the Sun Queen extrem geliebt und es war ein so guter Reihenauftakt! Aber den Band hier fand ich fast noch besser. Es geht um ein Mädchen, die vor 12 Jahren von einem König entführt wurde. Diese befreit sich jetzt mit ihren Geschwistern und flieht in das verfeindete Königreich zum Sonnenkönig. Dort nimmt sie an den Trial of the Sun Queen teil, um die Frau des Sonnenkönigs zu werden, da sie Rache an dem Feind nehmen will, der sie und ihre Geschwister entführt hat. Der Feind findet das merkwürdig, wieso sie an den Trials teilnehmen darf und schickt seinen Sohn, Nadir, los um dies herauszufinden. Es wird in diesem Band extrem spicy zwischen Nadir und ihr und ich habe es geliebt!! Es wird extrem heiß!! Mich hat nur die extreme Fekal Sprache gestört, weil es doch ziemlich viel war. Ansonsten geht die Stoey super spannend weiter und ich liebe die Love Story hier, die in Band 1 noch nicht da war. Eine tolle Fortsetzung!
Melden

Acotar Vibes!

Pia am 18.06.2024
Bewertungsnummer: 2225710
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe Trial of the Sun Queen extrem geliebt und es war ein so guter Reihenauftakt! Aber den Band hier fand ich fast noch besser. Es geht um ein Mädchen, die vor 12 Jahren von einem König entführt wurde. Diese befreit sich jetzt mit ihren Geschwistern und flieht in das verfeindete Königreich zum Sonnenkönig. Dort nimmt sie an den Trial of the Sun Queen teil, um die Frau des Sonnenkönigs zu werden, da sie Rache an dem Feind nehmen will, der sie und ihre Geschwister entführt hat. Der Feind findet das merkwürdig, wieso sie an den Trials teilnehmen darf und schickt seinen Sohn, Nadir, los um dies herauszufinden. Es wird in diesem Band extrem spicy zwischen Nadir und ihr und ich habe es geliebt!! Es wird extrem heiß!! Mich hat nur die extreme Fekal Sprache gestört, weil es doch ziemlich viel war. Ansonsten geht die Stoey super spannend weiter und ich liebe die Love Story hier, die in Band 1 noch nicht da war. Eine tolle Fortsetzung!

Melden

Die Handlung hat gefehlt

Jenny Wons aus Bergheim am 18.06.2024

Bewertungsnummer: 2225334

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich möchte darauf hinweisen, dass dieses Buch dort beginnt, wo der vorherige Teil endete. Auch dieser Teil konnte durch seine leichte und flüssige Lesbarkeit überzeugen. Ein wesentlicher Faktor dafür war die Kürze der Kapitel sowie die abwechslungsreichen Perspektiven. Ich war von Teil 1 sehr angetan, aber dieser Teil konnte mich leider nicht überzeugen. Die Charaktere waren teilweise etwas überzeichnet und die Dialoge zwischen Nadir und Lor waren für meinen Geschmack etwas zu häufig und zu emotional. Es ging gefühlt nur darum, wie gerne sie sich die Kleider vom Leib reißen wollten und dann kam direkt wieder von Lor die Abfuhr mit dem Kommentar „nie wieder“. Nie wieder war dann aber zwei Kapitel später. Ich fand, dadurch dass die Anziehung in einem Schlag ausgeführt wurde, sie nicht mehr so fesselnd. Ich glaube, den Charakteren hätte eine Slow Burn Romance gut getan, vor allem, weil sie eigentlich Feinde sind. Ich hätte mir auch mehr Plot gewünscht. Ich mochte die POV von vor ca. 200 Jahren von Lors Großmutter, weil es das Gefühl erweckt hat, als würde der Handlungsstrang mit der Gegenwart zusammen geführt werden. Aber die Handlung? Ich glaube, ich kann an einer Hand die wichtigen Elemente abzählen, die vorkamen. Sonst war es nur das repetitive auf und ab zwischen den beiden Hauptprotagonisten. Und was war das für ein Kink, dass er Lor andauern „Häftling“ genannt hat? Das kam mir völlig respektlos vor, wenn man überlegt, was für traumatische Ereignisse sie dort erlebt hat. Auch hätte ich mir mehr Worldbuilding gewünscht. Der einzige Handlungsstrang, der dazu was beigetragen hat, war der aus der Vergangenheit. Denn in der Gegenwart waren Lor und Nadir zu beschäftigt damit, sich gegenseitig anzugeilen. Die Entwicklung der Beziehung ist sehr klischeehaft und in diesem Band sehr allgegenwärtig. Ich möchte darauf hinweisen, dass wir uns hier in reiner Romantasy befinden. Die Handlung ist relativ übersichtlich und bietet nur wenig Action. Insgesamt könnte das Tempo etwas höher sein. Die Entwicklung der anderen Charaktere hätte interessanter sein und in die Suche der beiden Hauptfiguren einbezogen werden müssen. Die Geschwister von Lor fand ich jedoch super sympathisch. Ich hatte die beiden richtig gerne und wünschte mir, man würde sie auch öfters zu Gesicht bekommen. Die letzten 20 % des Buches haben mir besonders gut gefallen. Ich habe mit großem Interesse verfolgt, wie sich die Geschichte entwickelt hat und war gespannt auf das Ende. Aber das Ende des zweiten Bandes war weniger fesselnd als das des ersten Bandes. Es gab keine neuen Erkenntnisse oder überraschenden Wendungen. Fazit: Ich habe mir viel Mühe gegeben, dieses Buch zu mögen. Das erste Buch hat mir gefallen. Aber leider ist nichts passiert. Es war im Grunde so, dass die beiden immer wieder dieselben zwei Gespräche führten. Es gab eine gewisse Monotonie. Je mehr ich mich dem Ende des Buches näherte, desto mehr dachte ich, es würde etwas passieren, irgendetwas. Leider hat sich diese Hoffnung nicht erfüllt. 2 von 5 Sternen!
Melden

Die Handlung hat gefehlt

Jenny Wons aus Bergheim am 18.06.2024
Bewertungsnummer: 2225334
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich möchte darauf hinweisen, dass dieses Buch dort beginnt, wo der vorherige Teil endete. Auch dieser Teil konnte durch seine leichte und flüssige Lesbarkeit überzeugen. Ein wesentlicher Faktor dafür war die Kürze der Kapitel sowie die abwechslungsreichen Perspektiven. Ich war von Teil 1 sehr angetan, aber dieser Teil konnte mich leider nicht überzeugen. Die Charaktere waren teilweise etwas überzeichnet und die Dialoge zwischen Nadir und Lor waren für meinen Geschmack etwas zu häufig und zu emotional. Es ging gefühlt nur darum, wie gerne sie sich die Kleider vom Leib reißen wollten und dann kam direkt wieder von Lor die Abfuhr mit dem Kommentar „nie wieder“. Nie wieder war dann aber zwei Kapitel später. Ich fand, dadurch dass die Anziehung in einem Schlag ausgeführt wurde, sie nicht mehr so fesselnd. Ich glaube, den Charakteren hätte eine Slow Burn Romance gut getan, vor allem, weil sie eigentlich Feinde sind. Ich hätte mir auch mehr Plot gewünscht. Ich mochte die POV von vor ca. 200 Jahren von Lors Großmutter, weil es das Gefühl erweckt hat, als würde der Handlungsstrang mit der Gegenwart zusammen geführt werden. Aber die Handlung? Ich glaube, ich kann an einer Hand die wichtigen Elemente abzählen, die vorkamen. Sonst war es nur das repetitive auf und ab zwischen den beiden Hauptprotagonisten. Und was war das für ein Kink, dass er Lor andauern „Häftling“ genannt hat? Das kam mir völlig respektlos vor, wenn man überlegt, was für traumatische Ereignisse sie dort erlebt hat. Auch hätte ich mir mehr Worldbuilding gewünscht. Der einzige Handlungsstrang, der dazu was beigetragen hat, war der aus der Vergangenheit. Denn in der Gegenwart waren Lor und Nadir zu beschäftigt damit, sich gegenseitig anzugeilen. Die Entwicklung der Beziehung ist sehr klischeehaft und in diesem Band sehr allgegenwärtig. Ich möchte darauf hinweisen, dass wir uns hier in reiner Romantasy befinden. Die Handlung ist relativ übersichtlich und bietet nur wenig Action. Insgesamt könnte das Tempo etwas höher sein. Die Entwicklung der anderen Charaktere hätte interessanter sein und in die Suche der beiden Hauptfiguren einbezogen werden müssen. Die Geschwister von Lor fand ich jedoch super sympathisch. Ich hatte die beiden richtig gerne und wünschte mir, man würde sie auch öfters zu Gesicht bekommen. Die letzten 20 % des Buches haben mir besonders gut gefallen. Ich habe mit großem Interesse verfolgt, wie sich die Geschichte entwickelt hat und war gespannt auf das Ende. Aber das Ende des zweiten Bandes war weniger fesselnd als das des ersten Bandes. Es gab keine neuen Erkenntnisse oder überraschenden Wendungen. Fazit: Ich habe mir viel Mühe gegeben, dieses Buch zu mögen. Das erste Buch hat mir gefallen. Aber leider ist nichts passiert. Es war im Grunde so, dass die beiden immer wieder dieselben zwei Gespräche führten. Es gab eine gewisse Monotonie. Je mehr ich mich dem Ende des Buches näherte, desto mehr dachte ich, es würde etwas passieren, irgendetwas. Leider hat sich diese Hoffnung nicht erfüllt. 2 von 5 Sternen!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Rule of the Aurora King

von Nisha J. Tuli

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King
  • Rule of the Aurora King