In den Wipfeln der Kiefer
Band 1
Kommissar Mika Hämäläinen Band 1

In den Wipfeln der Kiefer

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

15,00 €

In den Wipfeln der Kiefer

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

346

Maße (L/B/H)

20,3/12,3/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

346

Maße (L/B/H)

20,3/12,3/2,7 cm

Gewicht

390 g

Auflage

2024

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-0600-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein etwas anderer finnischer Krimi

Bewertung am 29.02.2024

Bewertungsnummer: 2142453

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissar Mika Hämäläinen Denken und Handeln wird noch immer geprägt vom Verschwinden seiner Frau Niina. Ein deutscher Kollege, Sven Hansen, wird tot aufgefunden. Er sollte im Rahmen eines Austauschprogramms die finnischen beamten begleiten. Hämäläinen ahnt noch nicht, dass es sich hier um eine tragische Verwechslung handelt. Dieses Buch beschreibt eindrücklich nicht nur die Ermittlung, sondern auch den normalen Alltag bei der Polizei. So wird hier auch im Dienst die Sauna benützt. Es wird zudem privates und dienstliches gekonnt vermischt. Beim Lesen erfährt man, dass Mikas Frau verschwunden ist ohne Gepäck und Geld. Das Lesen wie der Alltag abläuft, der geprägt ist von Frust, Ärger und Schlampereien der Kollegen und Einzelgängern. Die Schilderung ist spannend und fesselnd zugleich. Es sieht fast so aus, er geht eine Runde in die Sauna und löst danach den Fall. Beim Lesen wünsche ich viel Vergnügen.
Melden

Ein etwas anderer finnischer Krimi

Bewertung am 29.02.2024
Bewertungsnummer: 2142453
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kommissar Mika Hämäläinen Denken und Handeln wird noch immer geprägt vom Verschwinden seiner Frau Niina. Ein deutscher Kollege, Sven Hansen, wird tot aufgefunden. Er sollte im Rahmen eines Austauschprogramms die finnischen beamten begleiten. Hämäläinen ahnt noch nicht, dass es sich hier um eine tragische Verwechslung handelt. Dieses Buch beschreibt eindrücklich nicht nur die Ermittlung, sondern auch den normalen Alltag bei der Polizei. So wird hier auch im Dienst die Sauna benützt. Es wird zudem privates und dienstliches gekonnt vermischt. Beim Lesen erfährt man, dass Mikas Frau verschwunden ist ohne Gepäck und Geld. Das Lesen wie der Alltag abläuft, der geprägt ist von Frust, Ärger und Schlampereien der Kollegen und Einzelgängern. Die Schilderung ist spannend und fesselnd zugleich. Es sieht fast so aus, er geht eine Runde in die Sauna und löst danach den Fall. Beim Lesen wünsche ich viel Vergnügen.

Melden

Solide, aber mit Potenzial

Hornita aus Augsburg am 14.02.2024

Bewertungsnummer: 2130941

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es handelt sich hier um einen deutschen Autor, der sich ein finnisches Pseudonym gegeben hat. Der finnische Flair kommt hauptsächlich über die Namen der Charaktere zustande und daher, dass sie ziemlich oft in die Sauna gehen. Das waren mir zu viele Stereotype und zu wenig Substanz, da der Krimi ansonsten überall hätte spielen können und keine wirklich landestypische Handlung hatte. Der Fall war an sich nicht schlecht, es gab keine Logikfehler und er war nachvollziehbar. Die Ermittlungen fand ich allerdings etwas eigenartig. Manche Ansätze wurden erst spät verfolgt, manches wurde wirklich unprofessionell geregelt. In mancher Hinsicht gab es sehr viele, unnötige Details, in anderen Bereichen fehlen aber Informationen, um die Handlung nachvollziehbar zu machen. Vor allem juristische Details fand ich streckenweise unglaubwürdig, die hätten intensiver recherchiert werden dürfen. Auch in Bezug auf sein Privatleben fand ich Hämäläinens Handlungen und Gedanken nicht immer glaubwürdig und nachvollziehbar. Der Schreibstil ist einfach, es gibt viele kurze Sätze, dadurch wirkt die Erzählung sehr sachlich, aber auch etwas oberflächlich.
Melden

Solide, aber mit Potenzial

Hornita aus Augsburg am 14.02.2024
Bewertungsnummer: 2130941
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es handelt sich hier um einen deutschen Autor, der sich ein finnisches Pseudonym gegeben hat. Der finnische Flair kommt hauptsächlich über die Namen der Charaktere zustande und daher, dass sie ziemlich oft in die Sauna gehen. Das waren mir zu viele Stereotype und zu wenig Substanz, da der Krimi ansonsten überall hätte spielen können und keine wirklich landestypische Handlung hatte. Der Fall war an sich nicht schlecht, es gab keine Logikfehler und er war nachvollziehbar. Die Ermittlungen fand ich allerdings etwas eigenartig. Manche Ansätze wurden erst spät verfolgt, manches wurde wirklich unprofessionell geregelt. In mancher Hinsicht gab es sehr viele, unnötige Details, in anderen Bereichen fehlen aber Informationen, um die Handlung nachvollziehbar zu machen. Vor allem juristische Details fand ich streckenweise unglaubwürdig, die hätten intensiver recherchiert werden dürfen. Auch in Bezug auf sein Privatleben fand ich Hämäläinens Handlungen und Gedanken nicht immer glaubwürdig und nachvollziehbar. Der Schreibstil ist einfach, es gibt viele kurze Sätze, dadurch wirkt die Erzählung sehr sachlich, aber auch etwas oberflächlich.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

In den Wipfeln der Kiefer

von Alvar Nurmi

3.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • In den Wipfeln der Kiefer