Pâquis - Geheimnisse der Nacht

Pâquis - Geheimnisse der Nacht

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

18,00 €

Pâquis - Geheimnisse der Nacht

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

20,6/13,4/2,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

20,6/13,4/2,9 cm

Gewicht

394 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-0636-2

Weitere Bände von Kriminalromane im GMEINER-Verlag

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

beste Unterhaltung

Bewertung aus Oberursel am 26.03.2024

Bewertungsnummer: 2163364

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext klang gut, das Cover ist zwar nett, aber lässt eigentlich nichts verraten – ich war einfach mal neugierig und habe spontan zugegriffen. Und für alle, denen Paquis nichts sagt: das ist ein Genfer Stadtteil, in dem das (Nacht)-Leben tobt. Okay. Wir sind also in Genf. Und die Story war komplett anders, als ich auch nur annährend erwartet hatte, aber hey, es war richtig, richtig gut! Das schicke ich mal vorweg. Spannend, witzig, und teils echt mit Identifikationspotential für alle abgestressten Büroangestellten und Banker, die so gar keine Lust mehr auf ihr Dasein haben und eigentlich viel lieber ihre Nase in den Wind halten würden und die Freiheit genießen möchten . So geht es auch Louis, dem Ich-Erzähler. Eigentlich sieht er sich auf einem Boot um die Welt touren, allein, das Geld dafür will erstmal hart erarbeitet werden. Deshalb sitzt er in einer Privatbank und beschäftigt sich mit administrativen Dingen, die ihm sein Chef sehr gerne auch hämisch aufbürdet. Nun ja, immerhin, das Geld stimmt – auch wenn er noch eine knappe Dekade auf seinen Traum hinarbeiten und sparen muss. Abwechselung bietet wenigstens immer wieder das Wochenende, dass er mit seinem besten Freund und dem Segeln (und dem Feiern) verbringt. Erkennt sich jemand da wieder ? Als er dann – siehe Klappentext – eines Tages Zeuge wird, wie in seiner Bank eine Tasche voller Geld unter dubiosen Umständen empfangen wird, hat Louis eine Idee, wie man die Wartezeit abkürzen könnte …. Warum malochen, wenn das Geld auf der Straße, äh, auf der Arbeit herumliegt? Und ab jetzt wird’s actionreich, denn Louis und seine bezaubernde Freundin setzen ihre Ideen auch um. Fast schon hollywoodreif entwickelt Louis einen Plan, der Raffinesse und Wagemut erfordert, am Tag X geht es dann los …. mit teils ungeplanten Hindernissen…. Ja. Soviel zum Inhalt. Und ich muss sagen, das war echt cool. Mitreißend geschrieben, cooles Setting, und ein paar tolle Hauptfiguren. Ich habe mir das die ganze Zeit echt als Film vorgestellt, so irgendwie in der „Ocean’s 11“-Tradition, mit eleganter Betrügerei, schönen Menschen und wie schon gesagt viel Action. Am Anfang weniger, aber zum Ende hin wird’s rasant. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse, und es gibt einen totalen Show-Down, an dem noch mal ein Schwung Nebendarsteller beteiligt ist, mit denen man schon gar nicht mehr gerechnet hat. Also, mir hat der Roman ausnehmend gut gefallen. Noch mehr erzählen wäre spoilern, also hier meine unbedingte Empfehlung: kaufen und lesen! Lohnt sich, das ist hier ist beste Unterhaltung.
Melden

beste Unterhaltung

Bewertung aus Oberursel am 26.03.2024
Bewertungsnummer: 2163364
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext klang gut, das Cover ist zwar nett, aber lässt eigentlich nichts verraten – ich war einfach mal neugierig und habe spontan zugegriffen. Und für alle, denen Paquis nichts sagt: das ist ein Genfer Stadtteil, in dem das (Nacht)-Leben tobt. Okay. Wir sind also in Genf. Und die Story war komplett anders, als ich auch nur annährend erwartet hatte, aber hey, es war richtig, richtig gut! Das schicke ich mal vorweg. Spannend, witzig, und teils echt mit Identifikationspotential für alle abgestressten Büroangestellten und Banker, die so gar keine Lust mehr auf ihr Dasein haben und eigentlich viel lieber ihre Nase in den Wind halten würden und die Freiheit genießen möchten . So geht es auch Louis, dem Ich-Erzähler. Eigentlich sieht er sich auf einem Boot um die Welt touren, allein, das Geld dafür will erstmal hart erarbeitet werden. Deshalb sitzt er in einer Privatbank und beschäftigt sich mit administrativen Dingen, die ihm sein Chef sehr gerne auch hämisch aufbürdet. Nun ja, immerhin, das Geld stimmt – auch wenn er noch eine knappe Dekade auf seinen Traum hinarbeiten und sparen muss. Abwechselung bietet wenigstens immer wieder das Wochenende, dass er mit seinem besten Freund und dem Segeln (und dem Feiern) verbringt. Erkennt sich jemand da wieder ? Als er dann – siehe Klappentext – eines Tages Zeuge wird, wie in seiner Bank eine Tasche voller Geld unter dubiosen Umständen empfangen wird, hat Louis eine Idee, wie man die Wartezeit abkürzen könnte …. Warum malochen, wenn das Geld auf der Straße, äh, auf der Arbeit herumliegt? Und ab jetzt wird’s actionreich, denn Louis und seine bezaubernde Freundin setzen ihre Ideen auch um. Fast schon hollywoodreif entwickelt Louis einen Plan, der Raffinesse und Wagemut erfordert, am Tag X geht es dann los …. mit teils ungeplanten Hindernissen…. Ja. Soviel zum Inhalt. Und ich muss sagen, das war echt cool. Mitreißend geschrieben, cooles Setting, und ein paar tolle Hauptfiguren. Ich habe mir das die ganze Zeit echt als Film vorgestellt, so irgendwie in der „Ocean’s 11“-Tradition, mit eleganter Betrügerei, schönen Menschen und wie schon gesagt viel Action. Am Anfang weniger, aber zum Ende hin wird’s rasant. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse, und es gibt einen totalen Show-Down, an dem noch mal ein Schwung Nebendarsteller beteiligt ist, mit denen man schon gar nicht mehr gerechnet hat. Also, mir hat der Roman ausnehmend gut gefallen. Noch mehr erzählen wäre spoilern, also hier meine unbedingte Empfehlung: kaufen und lesen! Lohnt sich, das ist hier ist beste Unterhaltung.

Melden

Wunderbar, spannend, unterhaltend

Bewertung am 09.03.2024

Bewertungsnummer: 2149514

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es findet in der Genfer Privatbank Tarbes ein ungeplantes Treffen statt. Bei diesem Treffen geht es um eine Tasche voll mit Geld und ein altes Versprechen. Louis, der junge Angestellte hat gelauscht und sieht seine Chance, seine Zukunftsträume zu verwirklichen. Er entwirft einen Plan wie er dies tun kann. Bei der Umsetzung ist er auf die hübsche Fleur angewiesen. Sie arbeitet als Maskottchen in einem berüchtigten Varieté. Ich muss gestehen was für ein gelungenes Buch. Als Leser ist man ab der ersten Seite im Geschehen drin. Dazu beigetragen hat der mitreissende Schreibstil. Man kann das Ausgehviertel bildlich sich bestens vorstellen. Man leidet mit Louis bei seinem Job mit. Die Schilderung der Lebensumstände der Protagonisten sind wunderbar geschrieben. Alle sind sehr real und man kann sie sich bildlich bestens vorstellen. Für mich als Leser war dieses Buch beste Unterhaltung auf einem sehr hohen Niveau. Dieses Buch kann ich sehr empfehlen.
Melden

Wunderbar, spannend, unterhaltend

Bewertung am 09.03.2024
Bewertungsnummer: 2149514
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es findet in der Genfer Privatbank Tarbes ein ungeplantes Treffen statt. Bei diesem Treffen geht es um eine Tasche voll mit Geld und ein altes Versprechen. Louis, der junge Angestellte hat gelauscht und sieht seine Chance, seine Zukunftsträume zu verwirklichen. Er entwirft einen Plan wie er dies tun kann. Bei der Umsetzung ist er auf die hübsche Fleur angewiesen. Sie arbeitet als Maskottchen in einem berüchtigten Varieté. Ich muss gestehen was für ein gelungenes Buch. Als Leser ist man ab der ersten Seite im Geschehen drin. Dazu beigetragen hat der mitreissende Schreibstil. Man kann das Ausgehviertel bildlich sich bestens vorstellen. Man leidet mit Louis bei seinem Job mit. Die Schilderung der Lebensumstände der Protagonisten sind wunderbar geschrieben. Alle sind sehr real und man kann sie sich bildlich bestens vorstellen. Für mich als Leser war dieses Buch beste Unterhaltung auf einem sehr hohen Niveau. Dieses Buch kann ich sehr empfehlen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Pâquis - Geheimnisse der Nacht

von Carlo Muller

4.6

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Pâquis - Geheimnisse der Nacht