Verbandsklagen im Individualinteresse.

Inhaltsverzeichnis

1. Einführung in die Thematik des kollektiven Rechtsschutzes und Überblick über die zu untersuchenden Rechtsinstrumente
Bedürfnis nach legislativem Handeln zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung – Einführung in die Musterfeststellungsklage – Einführung in die EU-Richtlinie

2. Prozessführungsbefugnis und Rechtsnatur der Verbandsklagen
Gesetzgeberische Motivation für die Übertragung der Klagebefugnis auf qualifizierte Einrichtungen – Anforderungen an die klageberechtigte qualifizierte Einrichtung – Die Rechtsnatur der Prozessführungsbefugnis bei der Musterfeststellungsklage – Anforderungen der Richtlinie an die Prozessführungsbefugnis

3. Auswirkungen der Verbandsklage auf die Führung des Zivilprozesses und das Verfahren nach der Zivilprozessordnung
Eingliederung des Musterfeststellungsverfahrens in das Zivilverfahren – Auswirkungen der Parteirollenverschiebung auf den Prozess – Mögliche Auswirkungen der Einführung von durch qualifizierte Einrichtungen geführten kollektiven Abhilfeklagen auf die Verfahrensgestaltung der Zivilprozessordnung – Abschließende Anmerkungen zur Eingliederung der Musterfeststellungs- und der Abhilfeklage in die Verfahrensausgestaltung der Zivilprozessordnung

4. Die konsensuale Verfahrensbeendigung durch Vergleich
Überblick über die Regelung des
611 ZPO – Auswirkungen der Parteirollenverschiebung auf die Rechtsnatur des Vergleichs – Verhältnis von Parteiherrschaft und Richtermacht beim Musterverfahrensvergleich – Umsetzung der Richtlinienvorgaben zum Vergleich

5. Auswirkungen der Verbandsklagen auf den Streitgegenstand, die Rechtshängigkeit und die Bindung an das Urteil
Betrachtung der Einfügung der Rechtsinstitute im Rahmen der Musterfeststellungsklage – Umsetzung der Abhilfeklagen im Hinblick auf den Streitgegenstand, die Rechtshängigkeit und die Rechtskraft – Gesamtergebnis
Band 294

Verbandsklagen im Individualinteresse.

Die Verschiebung der Parteirollen und ihre Eingliederung in die Zivilprozessordnung im Rahmen der Musterfeststellungsklage und der Richtlinie über Verbandsklagen.

Buch (Taschenbuch)

124,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.12.2023

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

501

Maße (L/B/H)

23,4/16,1/3,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.12.2023

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

501

Maße (L/B/H)

23,4/16,1/3,7 cm

Gewicht

753 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-19002-7

Weitere Bände von Schriften zum Prozessrecht

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Verbandsklagen im Individualinteresse.
  • 1. Einführung in die Thematik des kollektiven Rechtsschutzes und Überblick über die zu untersuchenden Rechtsinstrumente
    Bedürfnis nach legislativem Handeln zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung – Einführung in die Musterfeststellungsklage – Einführung in die EU-Richtlinie

    2. Prozessführungsbefugnis und Rechtsnatur der Verbandsklagen
    Gesetzgeberische Motivation für die Übertragung der Klagebefugnis auf qualifizierte Einrichtungen – Anforderungen an die klageberechtigte qualifizierte Einrichtung – Die Rechtsnatur der Prozessführungsbefugnis bei der Musterfeststellungsklage – Anforderungen der Richtlinie an die Prozessführungsbefugnis

    3. Auswirkungen der Verbandsklage auf die Führung des Zivilprozesses und das Verfahren nach der Zivilprozessordnung
    Eingliederung des Musterfeststellungsverfahrens in das Zivilverfahren – Auswirkungen der Parteirollenverschiebung auf den Prozess – Mögliche Auswirkungen der Einführung von durch qualifizierte Einrichtungen geführten kollektiven Abhilfeklagen auf die Verfahrensgestaltung der Zivilprozessordnung – Abschließende Anmerkungen zur Eingliederung der Musterfeststellungs- und der Abhilfeklage in die Verfahrensausgestaltung der Zivilprozessordnung

    4. Die konsensuale Verfahrensbeendigung durch Vergleich
    Überblick über die Regelung des
    611 ZPO – Auswirkungen der Parteirollenverschiebung auf die Rechtsnatur des Vergleichs – Verhältnis von Parteiherrschaft und Richtermacht beim Musterverfahrensvergleich – Umsetzung der Richtlinienvorgaben zum Vergleich

    5. Auswirkungen der Verbandsklagen auf den Streitgegenstand, die Rechtshängigkeit und die Bindung an das Urteil
    Betrachtung der Einfügung der Rechtsinstitute im Rahmen der Musterfeststellungsklage – Umsetzung der Abhilfeklagen im Hinblick auf den Streitgegenstand, die Rechtshängigkeit und die Rechtskraft – Gesamtergebnis