Die Sammlerin der verlorenen Wörter
Artikelbild von Die Sammlerin der verlorenen Wörter
Pip Williams

1. Die Sammlerin der verlorenen Wörter

Die Sammlerin der verlorenen Wörter

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: MP3 Lesung, ungekürzt

Die Sammlerin der verlorenen Wörter

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 17,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Maximiliane Häcke

Spieldauer

15 Stunden und 39 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

11.04.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Maximiliane Häcke

Spieldauer

15 Stunden und 39 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

11.04.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

256

Verlag

Random House Audio

Originaltitel

The Dictionary of Lost Words (Affirm Press)

Übersetzt von

Christiane Burkhardt

Sprache

Deutsch

EAN

9783837160116

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

31 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Historisch und Berührend

Die.Seitenweise am 17.05.2024

Bewertungsnummer: 2202729

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erzählt wird die Geschichte von Esme Nicoll, beginnend 1886, die nach dem frühen Tod ihrer Mutter von ihrem Vater, einem Lexikograph, großgezogen wird und dort, unter einem Schreibtisch des Skriptoriums, eine große Liebe zu Wörtern entwickelt. Erzählt wird das Buch aus der Ich-Perspektive und liest sich in Kombination mit den geschriebenen Briefen oft wie ein Tagebuch. Ich wurde mitgenommen auf eine historische Reise während der Entstehung des Oxford English Dictionary und wurde berührt von all den dramatischen Ereignissen, denen sich die Protagonistin während dieser stellen muss. In diesem Kontext wird die Macht von Männern in dieser Zeit verdeutlicht, ebenso die frühe Entstehung der Frauenrechte, ohne aufdringlich feministisch zu sein. Es ist ein Buch, dass anspruchsvoller ist, aber dennoch einfach so dahin plätschert. Ich habe es wirklich sehr gerne gelesen und hatte ganz oft das Gefühl, die Protagonistin einfach in den Arm nehmen zu wollen, da einige Passagen sehr herzzerreißend sind.
Melden

Historisch und Berührend

Die.Seitenweise am 17.05.2024
Bewertungsnummer: 2202729
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erzählt wird die Geschichte von Esme Nicoll, beginnend 1886, die nach dem frühen Tod ihrer Mutter von ihrem Vater, einem Lexikograph, großgezogen wird und dort, unter einem Schreibtisch des Skriptoriums, eine große Liebe zu Wörtern entwickelt. Erzählt wird das Buch aus der Ich-Perspektive und liest sich in Kombination mit den geschriebenen Briefen oft wie ein Tagebuch. Ich wurde mitgenommen auf eine historische Reise während der Entstehung des Oxford English Dictionary und wurde berührt von all den dramatischen Ereignissen, denen sich die Protagonistin während dieser stellen muss. In diesem Kontext wird die Macht von Männern in dieser Zeit verdeutlicht, ebenso die frühe Entstehung der Frauenrechte, ohne aufdringlich feministisch zu sein. Es ist ein Buch, dass anspruchsvoller ist, aber dennoch einfach so dahin plätschert. Ich habe es wirklich sehr gerne gelesen und hatte ganz oft das Gefühl, die Protagonistin einfach in den Arm nehmen zu wollen, da einige Passagen sehr herzzerreißend sind.

Melden

Bücher über alles!

Tintenherz aus Kronshagen am 03.02.2024

Bewertungsnummer: 2122869

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover lässt die Bücher in den Vordergrund erscheinen. Der Schreibstil liest sich anfangs etwas schwerfällig und wird in der Ich-Erzählperspektive erzählt. Die ungleichen Zwillingsschwestern Peggy und Maude wohnen seit dem Tod ihrer Mutter auf einem Hausboot. Dort hat Peggy eine Bibliothek eingerichtet, da sie Bücher über alles liebt. Beide arbeiten in einer Buchbinderei. Peggy gibt ständig auf Maude acht, da sie realitätsfremd und verletzlich ist. Das Buch behandelt im Hintergrund den Eintritt der Engländer in den 1. Weltkrieg, die Emanzipation der Frauen und natürlich die Liebe zu Büchern. Der Anfang der Handlung war etwas langatmig, aber dann wurde das Buch um die engagierte Peggy, die bereit ist, für ihr Ziel alles aufzugeben, interessanter. Peggys Wissensdurst ist inspirierend. Fazit: Ein Roman über eine Frau, die für ihre Träume alles gibt!
Melden

Bücher über alles!

Tintenherz aus Kronshagen am 03.02.2024
Bewertungsnummer: 2122869
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Cover lässt die Bücher in den Vordergrund erscheinen. Der Schreibstil liest sich anfangs etwas schwerfällig und wird in der Ich-Erzählperspektive erzählt. Die ungleichen Zwillingsschwestern Peggy und Maude wohnen seit dem Tod ihrer Mutter auf einem Hausboot. Dort hat Peggy eine Bibliothek eingerichtet, da sie Bücher über alles liebt. Beide arbeiten in einer Buchbinderei. Peggy gibt ständig auf Maude acht, da sie realitätsfremd und verletzlich ist. Das Buch behandelt im Hintergrund den Eintritt der Engländer in den 1. Weltkrieg, die Emanzipation der Frauen und natürlich die Liebe zu Büchern. Der Anfang der Handlung war etwas langatmig, aber dann wurde das Buch um die engagierte Peggy, die bereit ist, für ihr Ziel alles aufzugeben, interessanter. Peggys Wissensdurst ist inspirierend. Fazit: Ein Roman über eine Frau, die für ihre Träume alles gibt!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Sammlerin der verlorenen Wörter

von Pip Williams

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Edith Berger

Edith Berger

Thalia Graz – Murpark

Zum Portrait

5/5

schönes, interessantes Lesevergnügen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Esmes Mutter ist früh gestorben. Ihr Vater bemüht sich, diesem Verlust so gut es geht entgegenzuwirken. Regelmäßig nimmt er Esme zur Arbeit mit. Er arbeitet mit seinen Kollegen an einem neuen Wörterbuch. Sie arbeiten am „Oxford English Dictionary“. Esme sitzt dann nahezu unbemerkt unter einem Tisch und beschäftigt sich mit Wörtern. Sie sammelt all die aussortierten, weggeworfenen oder auch unbemerkt unter den Tisch flatternden Zettel, auf denen Wörter und ihre Bedeutungen vermerkt sind. Die Entstehungsgeschichte des weltweit berühmtesten Wörterbuchs ist ein schönes, interessantes Lesevergnügen
5/5

schönes, interessantes Lesevergnügen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Esmes Mutter ist früh gestorben. Ihr Vater bemüht sich, diesem Verlust so gut es geht entgegenzuwirken. Regelmäßig nimmt er Esme zur Arbeit mit. Er arbeitet mit seinen Kollegen an einem neuen Wörterbuch. Sie arbeiten am „Oxford English Dictionary“. Esme sitzt dann nahezu unbemerkt unter einem Tisch und beschäftigt sich mit Wörtern. Sie sammelt all die aussortierten, weggeworfenen oder auch unbemerkt unter den Tisch flatternden Zettel, auf denen Wörter und ihre Bedeutungen vermerkt sind. Die Entstehungsgeschichte des weltweit berühmtesten Wörterbuchs ist ein schönes, interessantes Lesevergnügen

Edith Berger
  • Edith Berger
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Sammlerin der verlorenen Wörter

von Pip Williams

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Sammlerin der verlorenen Wörter