Pharma fürs Volk

Pharma fürs Volk

Risiken und Nebenwirkungen der Pharmaindustrie

Buch (Taschenbuch)

€25,50

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Zwei Dutzend große Pharmakonzerne beherrschen die globale Pharmaindustrie. Sie entscheiden darüber, welche neuen Wirkstoffe bis zur Marktreife entwickelt werden und welche nicht. Maßgeblich sind dabei die Gewinnaussichten. Die Ziellatten für Profitraten liegen weit höher als in anderen Branchen. Aktuell werden bakterielle Krankheitserreger gegen die heute verfügbaren Antibiotika resistent, aber die Pharmaindustrie entwickelt wegen der zu geringen Profitmargen keine neuen Antibiotika. Und patentgeschützte Medikamente sind maßlos überteuert.
Wir brauchen neue Regeln, eine Gesundheitspolitik, die die Grundversorgung der Bürger und Bürgerinnen garantiert und schützt. Die Politik muss das Zepter wieder in die Hand nehmen, Transparenz und Kooperation durchsetzen. Die Pharmamonopole müs­sen aufgebrochen werden. Die Preise von Medikamenten, Vakzinen und medizinischen Geräten soll­ten auf der Basis ausgewiesener Kosten festgelegt werden. Alles, was mit öffentlichen Geldern oder in öffentlichen Institutionen entwickelt wird, kann mit offenen Patenten für die Gesellschaft gesichert werden. Die teuren klinischen Studien sollten in Absprache mit der WHO international koordiniert und mit Sondersteuern finanziert werden. Die Aufgabe, kommende Gesundheitskrisen solidarisch zu meistern, und die Frage nach der Zukunft der menschlichen Zivilisation hängen eng zusammen. Eine „Pharma fürs Volk“ ist deshalb von großer Dringlichkeit.

Beat Ringger, 1955 geboren, lebt in Windisch bei Brugg. Er war Systems Engineer bei IBM, Zentralsekretär der Service-public-Gewerkschaft VPOD und Geschäftsführer des Schweizer Thinktanks Denknetz. Ringger hat neben vielen Artikeln und Reportagen mehrere Bücher veröffentlicht, zuletzt mit Cédric Wermuth Die Service Public Revolution. Corona, Klima, Kapitalismus – eine Antwort auf die Krisen unserer Zeit, 2020 im Rotpunktverlag.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2022

Verlag

Rotpunktverlag

Seitenzahl

200

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2022

Verlag

Rotpunktverlag

Seitenzahl

200

Maße (L/B)

13,5/20,4 cm

Auflage

1. Auflage 2022

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-85869-963-3

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Das gefährliche Monopol der PharmakonzerneDie junge Beziehung der Pharmabranche mit den FinanzmärktenDie systematische Schwächung der WHOWarum werden die einen Medikamente entwickelt, die anderen nicht?Das Problem mit der Patentierung von MedikamentenWer steckt warum welches Geld in welche Forschung?Und welche Forschung ist in öffentlichem Interesse?Ist das kommende Gesundheitsproblem mit den multiresistenten Keimen lösbar?Die notwendige und mögliche Regulierung durch die PolitikTransparenz, Kooperation, freie Forschung und offene PatenteWie können kommende Gesundheitskrisen solidarisch gemeistert werden?Die Bildung einer global vernetzten Pharma fürs Volk
  • Pharma fürs Volk