Sadakos Kraniche

Sadakos Kraniche

Bilderbuch

Buch (Gebundene Ausgabe)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Sadakos Kraniche

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 11,00 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

5 - 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Minedition

Seitenzahl

48

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

5 - 6 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Minedition

Seitenzahl

48

Maße (L/B/H)

23,7/19,4/1 cm

Gewicht

318 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-03934-376-8

Weitere Bände von classic-minedition

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sadakos Kraniche

Bewertung am 21.01.2023

Bewertungsnummer: 1864342

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine alte japanische Tradition besagt, wenn man es schafft 1000 Kraniche aus Papier zu falten, erfüllen einem die Götter einen Wunsch. Kraniche gelten in Japan seit jeher als Symbol für Glück, Liebe und Langlebigkeit, da sie angeblich 1000 Jahre alt werden. Man vermutet, dass man deswegen auch 1000 Stück falten muss, für jedes Lebensjahr einen. Sadako, die Protagonistin dieses Buches, wächst in Japan auf und erlebt eine glückliche Kindheit. Doch als sie zwei Jahre alt ist, erscheint plötzlich eine seltsame schwarze Wolke am Himmel. Erst zehn Jahre später machen sich die Auswirkungen dieser Wolke bemerkbar. Sadako erkrankt an Leukämie. Hoffnung findet sie in besagter Legende und sie beginnt mit dem Falten von Kranichen, damit ihr die Götter ihren größten Wunsch, wieder gesund zu werden, erfüllen können. Doch leider erhörten die Götter ihre Gebete nicht... Die Geschichte wird aus der Perspektive ihrer Katze, die zugleich auch beste Freundin und Wegbegleiterin ist, erzählt. Sie weicht Sadako nicht von ihrer Seite und versucht sie aufzumuntern indem sie ihr all die Dinge, die sie machen werden, wenn Sadako wieder gesund ist, aufzählt. Als Sadako stirbt, beschließt die kleine Katze besagte Dinge alleine zu erleben, Sadako wird in ihrem Herzen immer dabei sein. Am Ende des Buches erfahren wir in einer Anmerkung, dass die Geschichte von Sadako auf wahren Begebenheiten beruht. Sie wurde 1945 Opfer der Auswirkungen der Atombomben auf Hiroshima. Wieviele Kraniche sie damals wirklich gefaltet hat, variiert von Erzählung zu Erzählung. Aber 100 von ihren Kranichen sind heute noch im Hiroshima Peace Memorial Museum zu sehen. Im Friedenspark in Hiroshima findet man heute noch eine Statue von Sadako, umgeben von Papierkranichen aus aller Welt. Gedanken zum Buch: Was für ein schwieriges Thema. Ein Bilderbuch über Krieg, Krankheit, Verlust und Trauer ist ein schwieriges Unterfangen. Text und Illustrationen wirken zurückhaltend und melancholisch, aber greifen das Thema gleichzeitig sehr einfühlsam auf. Die Illustrationen sind in dezenten Beigetönen gehalten und was mir besonders gut gefällt ist die collagenartige Optik und das Einfließen von Mustern. Das Konzept alles aus dem unschuldig neutralen Blick einer Katze zu erzählen finde ich sehr gelungen. Zum Beispiel wird nicht erklärt was die schwarze Wolke ist. Es wird mehr Wert darauf gelegt einen möglichen Umgang mit dem Abschied und der Trauer darzustellen. Mit Sicherheit ein Buch, welches man mit Kindern besprechen muss. Fragen klären, historischen Kontext erklären. Aber für mich eine wichtige und wertvolle Geschichte, gerade in der heutigen Zeit, wo die Angst vor einem Atomkrieg plötzlich wieder vor uns steht. Ein Mahnmal sozusagen, und gleichzeitig ein Symbol für Frieden und Hoffnung.
Melden

Sadakos Kraniche

Bewertung am 21.01.2023
Bewertungsnummer: 1864342
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine alte japanische Tradition besagt, wenn man es schafft 1000 Kraniche aus Papier zu falten, erfüllen einem die Götter einen Wunsch. Kraniche gelten in Japan seit jeher als Symbol für Glück, Liebe und Langlebigkeit, da sie angeblich 1000 Jahre alt werden. Man vermutet, dass man deswegen auch 1000 Stück falten muss, für jedes Lebensjahr einen. Sadako, die Protagonistin dieses Buches, wächst in Japan auf und erlebt eine glückliche Kindheit. Doch als sie zwei Jahre alt ist, erscheint plötzlich eine seltsame schwarze Wolke am Himmel. Erst zehn Jahre später machen sich die Auswirkungen dieser Wolke bemerkbar. Sadako erkrankt an Leukämie. Hoffnung findet sie in besagter Legende und sie beginnt mit dem Falten von Kranichen, damit ihr die Götter ihren größten Wunsch, wieder gesund zu werden, erfüllen können. Doch leider erhörten die Götter ihre Gebete nicht... Die Geschichte wird aus der Perspektive ihrer Katze, die zugleich auch beste Freundin und Wegbegleiterin ist, erzählt. Sie weicht Sadako nicht von ihrer Seite und versucht sie aufzumuntern indem sie ihr all die Dinge, die sie machen werden, wenn Sadako wieder gesund ist, aufzählt. Als Sadako stirbt, beschließt die kleine Katze besagte Dinge alleine zu erleben, Sadako wird in ihrem Herzen immer dabei sein. Am Ende des Buches erfahren wir in einer Anmerkung, dass die Geschichte von Sadako auf wahren Begebenheiten beruht. Sie wurde 1945 Opfer der Auswirkungen der Atombomben auf Hiroshima. Wieviele Kraniche sie damals wirklich gefaltet hat, variiert von Erzählung zu Erzählung. Aber 100 von ihren Kranichen sind heute noch im Hiroshima Peace Memorial Museum zu sehen. Im Friedenspark in Hiroshima findet man heute noch eine Statue von Sadako, umgeben von Papierkranichen aus aller Welt. Gedanken zum Buch: Was für ein schwieriges Thema. Ein Bilderbuch über Krieg, Krankheit, Verlust und Trauer ist ein schwieriges Unterfangen. Text und Illustrationen wirken zurückhaltend und melancholisch, aber greifen das Thema gleichzeitig sehr einfühlsam auf. Die Illustrationen sind in dezenten Beigetönen gehalten und was mir besonders gut gefällt ist die collagenartige Optik und das Einfließen von Mustern. Das Konzept alles aus dem unschuldig neutralen Blick einer Katze zu erzählen finde ich sehr gelungen. Zum Beispiel wird nicht erklärt was die schwarze Wolke ist. Es wird mehr Wert darauf gelegt einen möglichen Umgang mit dem Abschied und der Trauer darzustellen. Mit Sicherheit ein Buch, welches man mit Kindern besprechen muss. Fragen klären, historischen Kontext erklären. Aber für mich eine wichtige und wertvolle Geschichte, gerade in der heutigen Zeit, wo die Angst vor einem Atomkrieg plötzlich wieder vor uns steht. Ein Mahnmal sozusagen, und gleichzeitig ein Symbol für Frieden und Hoffnung.

Melden

1000 Kraniche sind gar nicht so viel

Katja Rückert aus Cottbus am 04.06.2012

Bewertungsnummer: 780992

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Katastrophe von Fukushima hat vielen Menschen erst wieder die Gefahren von Atomkraft vor Augen geführt. In diesem wunderschönen und zugleich traurigen Bilderbuch geht es um das japanische Mädchen Sadako, das wohl bekannteste Opfer des Atombombenabwurf von Hiroshima 1945. Es wird aus Sicht ihres Katers geschildert, was Jahre nach diesem Ereignis mit ihr geschah. Ein Buch, daß berührt und zum Nachdenken anregt, ob es nicht doch anders gehen sollte
Melden

1000 Kraniche sind gar nicht so viel

Katja Rückert aus Cottbus am 04.06.2012
Bewertungsnummer: 780992
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Katastrophe von Fukushima hat vielen Menschen erst wieder die Gefahren von Atomkraft vor Augen geführt. In diesem wunderschönen und zugleich traurigen Bilderbuch geht es um das japanische Mädchen Sadako, das wohl bekannteste Opfer des Atombombenabwurf von Hiroshima 1945. Es wird aus Sicht ihres Katers geschildert, was Jahre nach diesem Ereignis mit ihr geschah. Ein Buch, daß berührt und zum Nachdenken anregt, ob es nicht doch anders gehen sollte

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Sadakos Kraniche

von Judith Loske

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Sadakos Kraniche