Entschwörung

Entschwörung

Was man über Verschwörungstheorien wissen sollte und wie uns der Glaube Orientierung gibt

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Entschwörung

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 7,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.05.2022

Verlag

SCM Hänssler

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

18,6/12,5/1,9 cm

Beschreibung

Rezension

»Ein kundiges, ein praxisorientiertes – ein richtig wichtiges Buch! Verschwörungstheorien sind nicht Theorie, sondern Trübung. Sie sind nicht Glaube, sondern Irrglaube. Großer Dank an Andreas Hahn für seine erhellende und sachdienliche Gebrauchsanweisung für den Umgang mit Verquerdenkereien.«

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.05.2022

Verlag

SCM Hänssler

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

18,6/12,5/1,9 cm

Gewicht

244 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7751-6163-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Den Menschen lieben, die Verschwörungstheorie entlarven

Bewertung aus Attenhofen am 30.11.2022

Bewertungsnummer: 1835259

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Sekten- und Weltanschauungsbeauftragter der evangelischen Kirche Andreas Hahn geht in diesem Buch auf aktuelle Verschwörungstheorien ein und zeigt, wie man mit seinen Freunden und Angehörigen, die solchen Theorien Glauben schenken, im Gespräch bleiben kann. Nach einer Einführung, in der es um die eher lustige Vorstellung geht, dass die Stadt Bielefeld gar nicht existiert, untersucht der Autor in drei Teilen, was Verschwörungstheorien sind, und wie Christen damit umgehen können. Der erste Teil ist am ausführlichsten und zeigt, was eine Verschwörungstheorie auszeichnet und welche Kennzeichen Menschen haben, die dazu neigen solchen Theorien zu glauben. Der zweite Teil ist wesentlich kürzer und untersucht den Zusammenhang zwischen christlichen Glauben und Verschwörungsdenken. Der Autor kommt zu dem Schluss, dass Christen nicht unbedingt anfälliger sind für Verschwörungen, allerdings ist es wichtig sowohl in einer guten Gemeinschaft eingebunden zu sein als auch Abstand zu nehmen von einem angstbesetzten Glauben. Der dritte Teil bietet wertvolle Hilfen für das Gespräch mit Menschen, die an Verschwörungen glauben. An einem fiktiven Beispiel zeigt der Autor entscheidende Kennzeichen einer Verschwörung und erklärt, wo man im Gespräch einhaken kann. Sehr schön an diesem Teil ist die Aufforderung zuerst einmal verständnisvoll zuzuhören und nicht die Überzeugung des anderen lächerlich zu machen. Die Aussagen über Verschwörungstheorien und der Neigung einem solchen Weltbild zu folgen sind erhellend. So geht es weniger um bestimmte Fakten, die geglaubt werden, sondern eher, um ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber Autoritäten. Daneben steht das Bedürfnis ein umfassendes Weltbild zu haben, das alle Zusammenhänge erklärt und keine Fragen offenlässt. Der Autor zeigt, wie sich der christliche Glaube davon unterscheidet, da Christen im Vertrauen leben und zugeben können, dass sie nicht alle Antworten haben. Schade bei diesem hilfreichen Buch ist allerdings, dass es in erster Linie um Themen rund um Covid geht; die Querdenkerszene und Impf- und Maskenpflicht stehen eindeutig im Mittelpunkt. Dabei gibt es viele andere ernstzunehmende Verschwörungen, wie beispielsweise QAnon. Darauf wird zwar kurz eingegangen, doch der Schwerpunkt liegt eindeutig auf Corona, Impfpflicht und ähnliches. Allerdings gibt das Buch genügend Hilfen, um das Gelesene auf andere Theorien anzuwenden. Fazit: Ein gut zu lesendes und hilfreiches Buch, das zeigt was Verschwörungen sind, warum sie Zulauf haben, und wie Christen aus ihrem Glauben heraus Verschwörungsgläubigen helfen können. Sehr empfehlenswert, vor allem für Menschen, die im Gespräch mit Anhängern von Verschwörungstheorien sind.
Melden

Den Menschen lieben, die Verschwörungstheorie entlarven

Bewertung aus Attenhofen am 30.11.2022
Bewertungsnummer: 1835259
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Sekten- und Weltanschauungsbeauftragter der evangelischen Kirche Andreas Hahn geht in diesem Buch auf aktuelle Verschwörungstheorien ein und zeigt, wie man mit seinen Freunden und Angehörigen, die solchen Theorien Glauben schenken, im Gespräch bleiben kann. Nach einer Einführung, in der es um die eher lustige Vorstellung geht, dass die Stadt Bielefeld gar nicht existiert, untersucht der Autor in drei Teilen, was Verschwörungstheorien sind, und wie Christen damit umgehen können. Der erste Teil ist am ausführlichsten und zeigt, was eine Verschwörungstheorie auszeichnet und welche Kennzeichen Menschen haben, die dazu neigen solchen Theorien zu glauben. Der zweite Teil ist wesentlich kürzer und untersucht den Zusammenhang zwischen christlichen Glauben und Verschwörungsdenken. Der Autor kommt zu dem Schluss, dass Christen nicht unbedingt anfälliger sind für Verschwörungen, allerdings ist es wichtig sowohl in einer guten Gemeinschaft eingebunden zu sein als auch Abstand zu nehmen von einem angstbesetzten Glauben. Der dritte Teil bietet wertvolle Hilfen für das Gespräch mit Menschen, die an Verschwörungen glauben. An einem fiktiven Beispiel zeigt der Autor entscheidende Kennzeichen einer Verschwörung und erklärt, wo man im Gespräch einhaken kann. Sehr schön an diesem Teil ist die Aufforderung zuerst einmal verständnisvoll zuzuhören und nicht die Überzeugung des anderen lächerlich zu machen. Die Aussagen über Verschwörungstheorien und der Neigung einem solchen Weltbild zu folgen sind erhellend. So geht es weniger um bestimmte Fakten, die geglaubt werden, sondern eher, um ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber Autoritäten. Daneben steht das Bedürfnis ein umfassendes Weltbild zu haben, das alle Zusammenhänge erklärt und keine Fragen offenlässt. Der Autor zeigt, wie sich der christliche Glaube davon unterscheidet, da Christen im Vertrauen leben und zugeben können, dass sie nicht alle Antworten haben. Schade bei diesem hilfreichen Buch ist allerdings, dass es in erster Linie um Themen rund um Covid geht; die Querdenkerszene und Impf- und Maskenpflicht stehen eindeutig im Mittelpunkt. Dabei gibt es viele andere ernstzunehmende Verschwörungen, wie beispielsweise QAnon. Darauf wird zwar kurz eingegangen, doch der Schwerpunkt liegt eindeutig auf Corona, Impfpflicht und ähnliches. Allerdings gibt das Buch genügend Hilfen, um das Gelesene auf andere Theorien anzuwenden. Fazit: Ein gut zu lesendes und hilfreiches Buch, das zeigt was Verschwörungen sind, warum sie Zulauf haben, und wie Christen aus ihrem Glauben heraus Verschwörungsgläubigen helfen können. Sehr empfehlenswert, vor allem für Menschen, die im Gespräch mit Anhängern von Verschwörungstheorien sind.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Entschwörung

von Andreas Hahn

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Entschwörung