• Feldpost
  • Feldpost
  • Feldpost

Feldpost

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

€24,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Feldpost

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 24,50
eBook

eBook

ab € 17,99
Hörbuch

Hörbuch

ab € 5,99
  • Kostenlose Lieferung ab 50 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

25325

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Droemer Knaur Verlag

Seitenzahl

304

Beschreibung

Rezension

"Mechtild Borrmann hat - gestützt auf Recherchen in einem Tagebucharchiv - einen bewegenden Spannungsroman geschrieben." Schweizer Familie 20230105

Details

Verkaufsrang

25325

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Droemer Knaur Verlag

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21,6/14,2/2,9 cm

Gewicht

496 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-28180-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

140 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Briefe aus der Vergangenheit

Bewertung aus Leipzig am 28.01.2023

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die junge Anwältin Cara trifft in einem Cafe eine ältere Frau, die ihr bei ihrem spontanen Verschwinden einige Briefe aus dem 2. Weltkrieg sowie Verkaufsunterlagen für eine alte Villa in Kassel da lässt. Auf der Suche nach der Frau beginnt Cara weiter nachzuforschen und kommt einer tragischen Liebesgeschichte aber auch einem großem Verrat aus dem 2. Weltkrieg auf die Spur. Mechthild Bormann erzählt in ihrem neusten Roman "Feldpost" von 2 Geschwisterpaaren und ihren Familien zu Zeiten des 2. Weltkrieges. Es geht dabei nicht nur um eine große, aber verbotene Liebe, sondern auch um Eifersucht, Freundschaft sowie um ungerechtfertiger Bereichung und Verrat an den eigenen Freunden. Die Autorin zeigt damit auf beeindruckende Art und Weise welche Auswirkungen die Nationalsozialisten auf die Lebenswege einer ganzen Generation hatten. Die Geschichte wird abwechselnd aus 2 Zeitebenen erzählt, sowohl in der Gegenwart mit Caras Suche nach dem Absender der Briefe als auch zu Zeiten des 2. Weltkrieges besonders aus Sicht der jungen Adele. Cara schafft es tatsächlich den Absender der Briefe und einen Teil der Geschwisterpaare ausfindig zu machen. Sie kommt dabei auch den dramatischen Hintergründen des Verkaufes der Villa sowie einem lebenslangen Verrat auf die Spur. Die Autorin bringt die Geschichte authentisch und beeindruckend rüber, gerade die Grausamkeit und die Schwierigkeiten der Zeiten im 2. Weltkrieg kommt sehr gut rüber. Auch die Nebenhandlungen und historischen Ereignissen kommen gut recherchiert rüber. Es ist zwar kein locker leichter Roman, aber trotzdem ein spannender und berührender Roman über die dunkelste Zeit Deutschlands. Gerade für junge Leute wäre dies eine gute Möglichkeit mehr über die Nazizeit und ihren Auswirkungen zu erfahren.

Briefe aus der Vergangenheit

Bewertung aus Leipzig am 28.01.2023
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die junge Anwältin Cara trifft in einem Cafe eine ältere Frau, die ihr bei ihrem spontanen Verschwinden einige Briefe aus dem 2. Weltkrieg sowie Verkaufsunterlagen für eine alte Villa in Kassel da lässt. Auf der Suche nach der Frau beginnt Cara weiter nachzuforschen und kommt einer tragischen Liebesgeschichte aber auch einem großem Verrat aus dem 2. Weltkrieg auf die Spur. Mechthild Bormann erzählt in ihrem neusten Roman "Feldpost" von 2 Geschwisterpaaren und ihren Familien zu Zeiten des 2. Weltkrieges. Es geht dabei nicht nur um eine große, aber verbotene Liebe, sondern auch um Eifersucht, Freundschaft sowie um ungerechtfertiger Bereichung und Verrat an den eigenen Freunden. Die Autorin zeigt damit auf beeindruckende Art und Weise welche Auswirkungen die Nationalsozialisten auf die Lebenswege einer ganzen Generation hatten. Die Geschichte wird abwechselnd aus 2 Zeitebenen erzählt, sowohl in der Gegenwart mit Caras Suche nach dem Absender der Briefe als auch zu Zeiten des 2. Weltkrieges besonders aus Sicht der jungen Adele. Cara schafft es tatsächlich den Absender der Briefe und einen Teil der Geschwisterpaare ausfindig zu machen. Sie kommt dabei auch den dramatischen Hintergründen des Verkaufes der Villa sowie einem lebenslangen Verrat auf die Spur. Die Autorin bringt die Geschichte authentisch und beeindruckend rüber, gerade die Grausamkeit und die Schwierigkeiten der Zeiten im 2. Weltkrieg kommt sehr gut rüber. Auch die Nebenhandlungen und historischen Ereignissen kommen gut recherchiert rüber. Es ist zwar kein locker leichter Roman, aber trotzdem ein spannender und berührender Roman über die dunkelste Zeit Deutschlands. Gerade für junge Leute wäre dies eine gute Möglichkeit mehr über die Nazizeit und ihren Auswirkungen zu erfahren.

Eine bewegende Geschichte über die falsche Liebe

Bewertung am 25.01.2023

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Während ich das Cover hässlich finde und das womöglich nie meine Aufmerksamkeit erregt hätte, hat es umso mehr der Klappentext und die vielen positiven Rezensionen zu diesem Buch, sodass ich dennoch zugriff, da ich das Genre Kriegsgeschichte mit einer Geschichte aus der heutigen Zeit verwoben, sehr mag. Inhaltlich geht es um die Zeit des 2. Weltkriegs, das kapitelweise noch mit einer Geschichte aus dem Jahr 2000 abwechselnd erzählt wird. Im Jahr 2000 erhält die Anwältin Cara per Zufall eine Tasche mit interessanten Dokumenten aus dem 2. Weltkrieg. Schnell ist sie auf die Hintergrundgeschichte gespannt und beginnt zu recherchieren. So findet sie rasch den Empfänger der Briefe und fragt ihn nach den weiteren Unterlagen aus und er beginnt seine Geschichte zu erzählen. Was mir besonders an diesem Roman gefallen hat, ist, dass die Liebesgeschichte aus dem Jahr 2000 nicht im Vordergrund steht. Der Handlungsstrang von 2000 dient nur dem Zweck der Recherche und Auflösung des Falls. Die tragische Geschichte rund um die Familie Kuhn, dessen Oberhaupt sich gegen den Nationalsozialismus auflehnt und daher die Konsequenzen spürt und fliehen muss, ist im Vordergrund. Es ist eine Geschichte der Liebe, der Treue, des Verlusts, des Bedauerns und es ist großartig erzählt worden. Eine Familie ist über ganz Westeuropa auseinandergerissen worden und es berührt und regt zum Denken an. Absolute Leseempfehlung!

Eine bewegende Geschichte über die falsche Liebe

Bewertung am 25.01.2023
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Während ich das Cover hässlich finde und das womöglich nie meine Aufmerksamkeit erregt hätte, hat es umso mehr der Klappentext und die vielen positiven Rezensionen zu diesem Buch, sodass ich dennoch zugriff, da ich das Genre Kriegsgeschichte mit einer Geschichte aus der heutigen Zeit verwoben, sehr mag. Inhaltlich geht es um die Zeit des 2. Weltkriegs, das kapitelweise noch mit einer Geschichte aus dem Jahr 2000 abwechselnd erzählt wird. Im Jahr 2000 erhält die Anwältin Cara per Zufall eine Tasche mit interessanten Dokumenten aus dem 2. Weltkrieg. Schnell ist sie auf die Hintergrundgeschichte gespannt und beginnt zu recherchieren. So findet sie rasch den Empfänger der Briefe und fragt ihn nach den weiteren Unterlagen aus und er beginnt seine Geschichte zu erzählen. Was mir besonders an diesem Roman gefallen hat, ist, dass die Liebesgeschichte aus dem Jahr 2000 nicht im Vordergrund steht. Der Handlungsstrang von 2000 dient nur dem Zweck der Recherche und Auflösung des Falls. Die tragische Geschichte rund um die Familie Kuhn, dessen Oberhaupt sich gegen den Nationalsozialismus auflehnt und daher die Konsequenzen spürt und fliehen muss, ist im Vordergrund. Es ist eine Geschichte der Liebe, der Treue, des Verlusts, des Bedauerns und es ist großartig erzählt worden. Eine Familie ist über ganz Westeuropa auseinandergerissen worden und es berührt und regt zum Denken an. Absolute Leseempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Feldpost

von Mechtild Borrmann

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

Feldpost

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für Leserinnen, die gerne Geschichte(n) lesen, die in zwei Zeitebenen spielen. Eine verbotene Liebesgeschichte. (Anders als wir im ersten Augenblick vermuten) werden mit dem Buch schöne, aufregende, spannende Stunden haben. Hat mir sehr gut gefallen. Auch die Rolle Portugals im 2. Weltkrieg wird hier kurz ein wichtiger Part, für die Protagonisten nicht nur ein sicherer Hafen. Das Ende, auch wenn wir es vermuten, wieder einmal überraschend. (Für Sandberg Leserinnen)
5/5

Feldpost

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für Leserinnen, die gerne Geschichte(n) lesen, die in zwei Zeitebenen spielen. Eine verbotene Liebesgeschichte. (Anders als wir im ersten Augenblick vermuten) werden mit dem Buch schöne, aufregende, spannende Stunden haben. Hat mir sehr gut gefallen. Auch die Rolle Portugals im 2. Weltkrieg wird hier kurz ein wichtiger Part, für die Protagonisten nicht nur ein sicherer Hafen. Das Ende, auch wenn wir es vermuten, wieder einmal überraschend. (Für Sandberg Leserinnen)

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Feldpost

von Mechtild Borrmann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Feldpost
  • Feldpost
  • Feldpost