Atemhaut

Atemhaut

eBook

€14,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Atemhaut

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 20,00
eBook

eBook

ab € 14,99

Beschreibung

Edin bekommt keine Luft mehr. Nachdem er seinen Job in einem Logistikunternehmen verliert, landet er knallhart in der Orientierungslosigkeit. Vor seiner Freundin Vanessa schämt er sich aufgrund des Schicksalsschlags und flüchtet sich weiter und weiter in imaginäre Welten. Wie Granaten schlagen sich die Eindrücke seiner Gegenwart - die Jahrtausendwende steht kurz bevor - im Universum seiner Gefühle nieder und wecken Erinnerungen an Erlebnisse im Jugoslawienkrieg. Nur in Computerspielen ist Edin der Egoshooter-Held, der alles unter Kontrolle hat. Doch wird er auch im Alltag, der ihn wie eine lärmende Geräuschkulisse überrollt, das nächste Level erreichen?
In ihrem zweiten Roman, zu dem die Klangkünstlerin Rojin Sharafi den passenden Soundtrack komponiert hat, zeichnet Iris Blauensteiner ein feinfühliges und zutiefst poetisches Porträt eines jungen Mannes, der seine Identität in einer Welt voller Automatisierungsprozesse neu definieren muss. Was ist er als Mensch noch wert, wenn seine Leistung nicht mehr benötigt wird?

"Du siehst Verzweigungen, unzählige Pfade, die von dir wegführen, siehst, dass parallele Möglichkeiten in dir existieren. Die Zukunft ist immer woanders."

Iris Blauensteiner, geboren 1986 in Wien, ist Autorin und Filmemacherin. Diplome der Bildenden Kunst und der Theater-, Film- und Medienwissenschaft. Startstipendium für Literatur des bmkös 2021, Preis des Drehbuchwettbewerbs "If she can see it, she can be it" des Drehbuchforum Wien 2019, Award beim Alternative Film/Video Festival Belgrade 2018, Förderungspreis für Literatur der Stadt Wien 2018, Pixel, Bytes & Film - Artist-in-Residence ORF III & Arte Creative 2017 und Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin 2017. Ihr Roman "Kopfzecke" erschien 2016 bei Kremayr & Scheriau.
irisblauensteiner.com

Details

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

14.03.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

14.03.2022

Verlag

Verlag Kremayr & Scheriau

Seitenzahl

160 (Printausgabe)

Dateigröße

5104 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783218013192

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Kalkulierte Lebensreibung

Nicole Korzonnek aus Hamburg am 01.05.2022

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Leider kann ich mich den begeisterten Rezensionen zu diesem Roman nicht ganz anschließen. Ja, die Geschichte rund um Edin, der seinen Job und damit auch seinen Lebenshalt verliert, ist intensiv. Was vor allem der Sprache von Iris Blauensteiner zu verdanken ist, die wahnsinnig hart, bestimmend und mechanisch sezierend stilistisch daherkommt. Hinzu kommt die doch recht ungewöhnliche zweite Erzählperspektive. Blauensteiner lenkt mit dieser Du-Perspektive ihren Protagonisten durch ein paar Wochen in den 1990er-Jahren, als der Jugoslawienkrieg noch tobt und ist Österreich mit Schilling bezahlt wird. Edin verliert nach seiner Kündigung immer mehr den Halt und damit auch die Lebensperspektive. Vielleicht habe ich schon zu viele solcher Geschichten gelesen, wo der Lebensstrom einen Menschen derart wegwirbelt, aber ich fand das Buch nicht wie so viele andere Leser*innen berührend, intim oder gar feinfühlig. Für mich war es voller Kalkül. Machst du das mit dem Protagonisten, löst das diese oder jene Reaktion aus. Das war schon irgendwie alles sehr vorausschaubar oder aber berechnend. Zudem hat mir das letzte Fünkchen gefehlt, um Tiefgang in den Plot zu bringen. Die Tragik dümpelte doch meist recht einfach an der Oberfläche. Als wenn ich ein Drehbuch lese, in dem die emotionalen Reaktionen nur skizziert werden, weil sie im Film dann vom Schauspieler ausgefüllt und zum Leben erweckt werden. Nur, dass hier eben der Schauspieler als Vermittler fehlt. Und dann hat mich noch eine Sache sehr vehement gestört. Denn die Komponistin und Tonkünstlerin Rojin Sharafi einen “Soundtrack” geschrieben, den man via QR-Code im Buch dann hören kann. Die Anführungszeichen sind hier bewusst gesetzt, denn es handelt sich gerade mal um drei Tracks - und keinen kompletten Soundtrack. Während die ersten beiden Tracks schon lange vorbei waren, während ich noch las, blieb von der dritten Nummer noch die Hälfte übrig als ich fertig mit Lesen war. Ihr ahnt es: mein Rhythmus war ein anderer. Tatsächlich hat mich die Musik beim Lesen auch sehr gestört, weil sie ein anderes Tempo hatte als ich. Und weil sie Gefühle in mir ausgelöst hat, die nicht denen entsprachen, die ich beim Lesen hatte. Versteht mich nicht falsch, die Musik ist gut. Sie ist nur hier überflüssig wie ein Kropf. Wenn nicht sogar kontraproduktiv. Als ob mir da jemand diktieren will, was ich während der Lektüre gefälligst zu empfinden habe. Kam nicht so gut bei mir an. Und hat auch nicht funktioniert.

Kalkulierte Lebensreibung

Nicole Korzonnek aus Hamburg am 01.05.2022
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Leider kann ich mich den begeisterten Rezensionen zu diesem Roman nicht ganz anschließen. Ja, die Geschichte rund um Edin, der seinen Job und damit auch seinen Lebenshalt verliert, ist intensiv. Was vor allem der Sprache von Iris Blauensteiner zu verdanken ist, die wahnsinnig hart, bestimmend und mechanisch sezierend stilistisch daherkommt. Hinzu kommt die doch recht ungewöhnliche zweite Erzählperspektive. Blauensteiner lenkt mit dieser Du-Perspektive ihren Protagonisten durch ein paar Wochen in den 1990er-Jahren, als der Jugoslawienkrieg noch tobt und ist Österreich mit Schilling bezahlt wird. Edin verliert nach seiner Kündigung immer mehr den Halt und damit auch die Lebensperspektive. Vielleicht habe ich schon zu viele solcher Geschichten gelesen, wo der Lebensstrom einen Menschen derart wegwirbelt, aber ich fand das Buch nicht wie so viele andere Leser*innen berührend, intim oder gar feinfühlig. Für mich war es voller Kalkül. Machst du das mit dem Protagonisten, löst das diese oder jene Reaktion aus. Das war schon irgendwie alles sehr vorausschaubar oder aber berechnend. Zudem hat mir das letzte Fünkchen gefehlt, um Tiefgang in den Plot zu bringen. Die Tragik dümpelte doch meist recht einfach an der Oberfläche. Als wenn ich ein Drehbuch lese, in dem die emotionalen Reaktionen nur skizziert werden, weil sie im Film dann vom Schauspieler ausgefüllt und zum Leben erweckt werden. Nur, dass hier eben der Schauspieler als Vermittler fehlt. Und dann hat mich noch eine Sache sehr vehement gestört. Denn die Komponistin und Tonkünstlerin Rojin Sharafi einen “Soundtrack” geschrieben, den man via QR-Code im Buch dann hören kann. Die Anführungszeichen sind hier bewusst gesetzt, denn es handelt sich gerade mal um drei Tracks - und keinen kompletten Soundtrack. Während die ersten beiden Tracks schon lange vorbei waren, während ich noch las, blieb von der dritten Nummer noch die Hälfte übrig als ich fertig mit Lesen war. Ihr ahnt es: mein Rhythmus war ein anderer. Tatsächlich hat mich die Musik beim Lesen auch sehr gestört, weil sie ein anderes Tempo hatte als ich. Und weil sie Gefühle in mir ausgelöst hat, die nicht denen entsprachen, die ich beim Lesen hatte. Versteht mich nicht falsch, die Musik ist gut. Sie ist nur hier überflüssig wie ein Kropf. Wenn nicht sogar kontraproduktiv. Als ob mir da jemand diktieren will, was ich während der Lektüre gefälligst zu empfinden habe. Kam nicht so gut bei mir an. Und hat auch nicht funktioniert.

Das Pulsieren der Emotionen

Bewertung am 15.03.2022

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Der eigenwillig gemachte Roman besteht aus 3 Teilen dazu gehörigen Tracks voller Klangeffekte, die man über Link hören kann. Das passt, denn auch die Sprache hat eine Musikalität. Und es geht viel um Wahrnehmung. Die Österreichische Autorin Iris Blauensteiner ist auch Filmregisseurin. Ich empfehle ihren Kurzfilm Schwitzen. Ich denke, ihre Erfahrung als Filmemacherin wirken auch auf den Text ein. Der Protagonist Edin arbeitet in der gleichen Firma wie seine Freundin Vanessa, als er unerwartet entlassen wird. Das bringt ihn in eine Krise. Es gibt wenig Dialog, dafür erfährt man kontinuierlich Edins Gedanken. Dadurch gerät man als Leser nahe an die Figur und seine Emotionen werden erfahrbar.

Das Pulsieren der Emotionen

Bewertung am 15.03.2022
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Der eigenwillig gemachte Roman besteht aus 3 Teilen dazu gehörigen Tracks voller Klangeffekte, die man über Link hören kann. Das passt, denn auch die Sprache hat eine Musikalität. Und es geht viel um Wahrnehmung. Die Österreichische Autorin Iris Blauensteiner ist auch Filmregisseurin. Ich empfehle ihren Kurzfilm Schwitzen. Ich denke, ihre Erfahrung als Filmemacherin wirken auch auf den Text ein. Der Protagonist Edin arbeitet in der gleichen Firma wie seine Freundin Vanessa, als er unerwartet entlassen wird. Das bringt ihn in eine Krise. Es gibt wenig Dialog, dafür erfährt man kontinuierlich Edins Gedanken. Dadurch gerät man als Leser nahe an die Figur und seine Emotionen werden erfahrbar.

Unsere Kund*innen meinen

Atemhaut

von Iris Blauensteiner

4.2

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Atemhaut