The Love Hypothesis

The Love Hypothesis

Buch (Gebundene Ausgabe, Englisch)

45,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Hörbuch

Hörbuch

10,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

45,99 €

The Love Hypothesis

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 45,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 7,99 €
eBook

eBook

ab 5,49 €

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.02.2022

Verlag

Center Point

Seitenzahl

500

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.02.2022

Verlag

Center Point

Seitenzahl

500

Maße (L/B/H)

22,3/14,8/2,7 cm

Gewicht

606 g

Sprache

Englisch

ISBN

978-1-63808-215-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

110 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

I didn't like it.

Shadowchapters am 26.06.2023

Bewertungsnummer: 1968855

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Phew ok... Let's start with the fact that in my opinion the book doesn't deserve the hype at all. I really didn't like it. You can clearly tell this is the author's debut book... The characters just got on my nerves, it was horror. If I drank a shot every time Olive mentioned how tall Adam is or when Adam called Olive "smart-ass", I'd be drunk after 3 chapters. It was so awful. She seemed so much like a pick me girl, sometimes I had to force myself to keep reading because she annoyed me so much. And I also don't understand what's supposed to be about the book "grumpy x sunshine". She was portrayed as being overly childish and cute in order to somehow fit the trope, which as I said only resulted in her having an annoyance factor times 1000 while he seemed zero grumpy. It was mentioned that he is often very grumpy and critical etc. but whenever he appeared in any scene he seemed quite the opposite, very nice. I also have to say that the entire academic vibe didn't come across to me because I often didn't understand what they were talking about. The chemistry between the characters also wasn't there. I also found many of the scenes written very cringe, especially the spice scenes. At some point I just struggled through the book and even skipped pages because it was just so bad for me and I was cringed up by some of the scenes. However, in order to say something positive, I have to say that I really liked the end (the last 3 chapters) because a very important topic was taken up. Olive & Adam were also more enjoyable to read in the last few chapters. There were also side characters like Holden that I really liked. Conclusion: I would not buy the book again for the price, I will not read it again and I don't recommend it. For me personally it was a flop. But I'm willing to give the author another chance. (1,5/5)
Melden

I didn't like it.

Shadowchapters am 26.06.2023
Bewertungsnummer: 1968855
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Phew ok... Let's start with the fact that in my opinion the book doesn't deserve the hype at all. I really didn't like it. You can clearly tell this is the author's debut book... The characters just got on my nerves, it was horror. If I drank a shot every time Olive mentioned how tall Adam is or when Adam called Olive "smart-ass", I'd be drunk after 3 chapters. It was so awful. She seemed so much like a pick me girl, sometimes I had to force myself to keep reading because she annoyed me so much. And I also don't understand what's supposed to be about the book "grumpy x sunshine". She was portrayed as being overly childish and cute in order to somehow fit the trope, which as I said only resulted in her having an annoyance factor times 1000 while he seemed zero grumpy. It was mentioned that he is often very grumpy and critical etc. but whenever he appeared in any scene he seemed quite the opposite, very nice. I also have to say that the entire academic vibe didn't come across to me because I often didn't understand what they were talking about. The chemistry between the characters also wasn't there. I also found many of the scenes written very cringe, especially the spice scenes. At some point I just struggled through the book and even skipped pages because it was just so bad for me and I was cringed up by some of the scenes. However, in order to say something positive, I have to say that I really liked the end (the last 3 chapters) because a very important topic was taken up. Olive & Adam were also more enjoyable to read in the last few chapters. There were also side characters like Holden that I really liked. Conclusion: I would not buy the book again for the price, I will not read it again and I don't recommend it. For me personally it was a flop. But I'm willing to give the author another chance. (1,5/5)

Melden

Bei diesem Buch stimmt echt alles! Highlight!

Friedi-Trompeter am 19.03.2023

Bewertungsnummer: 1904051

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"The Love Hypothesis" ist ein absolut gehyptes Buch. Es ist überall auf social Media zu sehen (gewesen) und wurde auch ins Deutsche übersetzt. Ich habe aber trotzdem die englische Version gelesen. Die fande ich, vielleicht bis auf ein paar wenige wissenschaftliche Abkürzungen, die sich aber aus dem Kontext ergeben haben, gut zu lesen. Es geht um die (angehende) Wissenschaftlerin Olive und den renommierten Wissenschaftler Adam. Die gesamte Geschichte spielt im akademischen Umfeld, was ich sehr gut beschrieben und auch sehr interessant fand. Insbesondere zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs habe ich sehr enge persönliche Verbindungen, sodass es für mich umso interessanter war! Die Geschichte hat alles, was ein gutes Buch braucht: eine kluge, witzige Protagonistin, einen heißen fürsorglichen Protagonisten, eine amüsante Fake-Dating-Story und jede Menge lustige Ideen und Momente. Und auch der Freundeskreis der beiden hat so seinen Anteil am Buch. Es geht ums Füreinander da sein, ums Für-sich-selbst-Einstehen. Es geht um das Vertrauen in sich selbst und das Vertrauen auf andere. Um Gegensätze, die sich anziehen und Gemeinsamkeiten mit Menschen, von denen man es nicht dachte. Das ganze Buch hatte so viel Witz und Charme und konnte mich damit voll mitreißen. Definitiv ein Highlight für mich!
Melden

Bei diesem Buch stimmt echt alles! Highlight!

Friedi-Trompeter am 19.03.2023
Bewertungsnummer: 1904051
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"The Love Hypothesis" ist ein absolut gehyptes Buch. Es ist überall auf social Media zu sehen (gewesen) und wurde auch ins Deutsche übersetzt. Ich habe aber trotzdem die englische Version gelesen. Die fande ich, vielleicht bis auf ein paar wenige wissenschaftliche Abkürzungen, die sich aber aus dem Kontext ergeben haben, gut zu lesen. Es geht um die (angehende) Wissenschaftlerin Olive und den renommierten Wissenschaftler Adam. Die gesamte Geschichte spielt im akademischen Umfeld, was ich sehr gut beschrieben und auch sehr interessant fand. Insbesondere zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs habe ich sehr enge persönliche Verbindungen, sodass es für mich umso interessanter war! Die Geschichte hat alles, was ein gutes Buch braucht: eine kluge, witzige Protagonistin, einen heißen fürsorglichen Protagonisten, eine amüsante Fake-Dating-Story und jede Menge lustige Ideen und Momente. Und auch der Freundeskreis der beiden hat so seinen Anteil am Buch. Es geht ums Füreinander da sein, ums Für-sich-selbst-Einstehen. Es geht um das Vertrauen in sich selbst und das Vertrauen auf andere. Um Gegensätze, die sich anziehen und Gemeinsamkeiten mit Menschen, von denen man es nicht dachte. Das ganze Buch hatte so viel Witz und Charme und konnte mich damit voll mitreißen. Definitiv ein Highlight für mich!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

The Love Hypothesis

von Ali Hazelwood

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Pia Lemberger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Pia Lemberger

Thalia Wien – Westfield Donau Zentrum

Zum Portrait

5/5

Projekt Romance Novels: The Love Hypothesis

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für mein Projekt: Romance Novels habe ich 2023 sämtliche Romance Novels zusammengekrallt, die sich in den Bestsellerlisten und auf BookTok getummelt haben und ein Roman von Ali Hazelwood durfte da natürlich nicht fehlen. Mit ihrer Protagonistin Olive hat sich die gebürtige Italienerin direkt in mein Herz geschrieben. Ich habe ein Faible für leicht neurotische Protagonist*innen und Olive passt perfekt in dieses Schema. Sie ist abergläubisch und zerstreut, aber trotzdem eine brillante Doktorandin – auch wenn sie ihre Kontaktlinsen nicht oft genug wechselt. Leider steht sie sich permanent selbst im Weg, vor allem durch ihre sprunghafte und unüberlegte Art, die ihr auch den Kuss mit dem Bad Boy der Universität, Adam, beschert. Besagter Kuss geschieht gleich auf der ersten Seite – wow, was für ein Einstieg! Adam ist der typische Romance-Counterpart: verschlossen, geheimnisvoll, stoisch, unemotional, analytisch und undurchsichtig. Allerdings trotzdem sehr sympathisch, weil er sich trotz all dieser Eigenschaften auf seine Art sehr rührend um Olive kümmert und sein Glaube an sie unerschütterlich ist. Ich liebe Ali Hazelwoods Wortwitz, der mich sehr an Elena Armas erinnert. Ein Großteil des Romans beschäftigt sich mit Olives beruflicher Karriere und den Problemen, in einer männerdominierten Welt, Fuß zu fassen. Diese Thematik ist in Ali Hazelwoods Geschichten sehr präsent und so gut wie in allen Romanen zu finden. Erotikliebhaberinnen werden vermutlich nicht auf ihre Kosten kommen: auch wenn “The Love Hypthesis” ein paar Spice-Elemente beinhaltet, so liegt der Augenmerk der Autorin nicht bei Erotik. Insgesamt hat sie alle Teile der Geschichte sehr gut verwebt: Spannung, Spice, Karriere und natürlich die Liebe.
5/5

Projekt Romance Novels: The Love Hypothesis

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Für mein Projekt: Romance Novels habe ich 2023 sämtliche Romance Novels zusammengekrallt, die sich in den Bestsellerlisten und auf BookTok getummelt haben und ein Roman von Ali Hazelwood durfte da natürlich nicht fehlen. Mit ihrer Protagonistin Olive hat sich die gebürtige Italienerin direkt in mein Herz geschrieben. Ich habe ein Faible für leicht neurotische Protagonist*innen und Olive passt perfekt in dieses Schema. Sie ist abergläubisch und zerstreut, aber trotzdem eine brillante Doktorandin – auch wenn sie ihre Kontaktlinsen nicht oft genug wechselt. Leider steht sie sich permanent selbst im Weg, vor allem durch ihre sprunghafte und unüberlegte Art, die ihr auch den Kuss mit dem Bad Boy der Universität, Adam, beschert. Besagter Kuss geschieht gleich auf der ersten Seite – wow, was für ein Einstieg! Adam ist der typische Romance-Counterpart: verschlossen, geheimnisvoll, stoisch, unemotional, analytisch und undurchsichtig. Allerdings trotzdem sehr sympathisch, weil er sich trotz all dieser Eigenschaften auf seine Art sehr rührend um Olive kümmert und sein Glaube an sie unerschütterlich ist. Ich liebe Ali Hazelwoods Wortwitz, der mich sehr an Elena Armas erinnert. Ein Großteil des Romans beschäftigt sich mit Olives beruflicher Karriere und den Problemen, in einer männerdominierten Welt, Fuß zu fassen. Diese Thematik ist in Ali Hazelwoods Geschichten sehr präsent und so gut wie in allen Romanen zu finden. Erotikliebhaberinnen werden vermutlich nicht auf ihre Kosten kommen: auch wenn “The Love Hypthesis” ein paar Spice-Elemente beinhaltet, so liegt der Augenmerk der Autorin nicht bei Erotik. Insgesamt hat sie alle Teile der Geschichte sehr gut verwebt: Spannung, Spice, Karriere und natürlich die Liebe.

Pia Lemberger
  • Pia Lemberger
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Alexander Ebner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexander Ebner

Thalia Wien – Westfield Donau Zentrum

Zum Portrait

5/5

Absolutely worth the hype!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Olive has it bad. Really bad. A fake-relationship doesn't seem a good idea at first, but Olive and Adam turned out to develop feelings for each other - or were they already there before? Ali Hazelwood did a really fantastic job with writing The Love Hypothesis - it slid into my top 5 books after the first few pages! I'm just a little bit sad, that I'll have to wait for her next book because I want to read more of these academic love stories!
5/5

Absolutely worth the hype!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Olive has it bad. Really bad. A fake-relationship doesn't seem a good idea at first, but Olive and Adam turned out to develop feelings for each other - or were they already there before? Ali Hazelwood did a really fantastic job with writing The Love Hypothesis - it slid into my top 5 books after the first few pages! I'm just a little bit sad, that I'll have to wait for her next book because I want to read more of these academic love stories!

Alexander Ebner
  • Alexander Ebner
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

The Love Hypothesis

von Ali Hazelwood

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Love Hypothesis