• Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
Band 2

Für Tote gibt’s kein Dolce Vita

Kriminalroman | Humorvolle Spannung aus der Toskana

Buch (Taschenbuch)

11,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Für Tote gibt’s kein Dolce Vita

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,95 €
eBook

eBook

ab 4,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Verlag

Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

18,4/11,7/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.05.2022

Verlag

Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

18,4/11,7/2,5 cm

Gewicht

262 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-06362-1

Weitere Bände von Mord in Viareggio

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannung, Humor, Romanze

Bewertung aus Düsseldorf am 13.09.2022

Bewertungsnummer: 1785890

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Da ich mit großer Begeisterung bereits das Buch „Tote sagen nicht Buongiorno“ gelesen hatte, war für mich klar, dass ich auch dieses lesen wollte. Was sich natürlich als gute Entscheidung herausstellte. Antonia, ihre Großeltern und nicht zu vergessen, Dackel Daisy haben mich ein weiteres Mal gut unterhalten und vor allem dafür gesorgt, dass Rick nicht lange der Hauptverdächtige in einem Mordfall blieb. Rick hat eine Vergangenheit, über die er nicht gerne spricht, dafür kennt er Antonias Geheimnis. Rick wird von seiner Vergangenheit eingeholt und er muss sich damit so richtig auseinander setzen. Antonia sorgt dafür, dass durch ihr Geheimnis etwas wichtiges für die Ermittlung aufgedeckt wird. Die Autorin hat auch diesmal dafür gesorgt, dass ich an das Buch gefesselt wurde und es kaum aus der Hand legen konnte. Sie hat Spannung, Humor und Romanze hervorragend miteinander verbunden und mich mit dem Ende überrascht und eine Freude bereitet. Fazit: Eine wunderbar gelungene Fortsetzung mit liebenswerten Personen, weshalb ich das Buch gerne weiter empfehle. Die Geschichte ist abgeschlossen, aber ich rate doch dazu, beide Bücher in der entsprechenden Reihenfolge zu lesen, es erhöht das Lesevergnügen.
Melden

Spannung, Humor, Romanze

Bewertung aus Düsseldorf am 13.09.2022
Bewertungsnummer: 1785890
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Da ich mit großer Begeisterung bereits das Buch „Tote sagen nicht Buongiorno“ gelesen hatte, war für mich klar, dass ich auch dieses lesen wollte. Was sich natürlich als gute Entscheidung herausstellte. Antonia, ihre Großeltern und nicht zu vergessen, Dackel Daisy haben mich ein weiteres Mal gut unterhalten und vor allem dafür gesorgt, dass Rick nicht lange der Hauptverdächtige in einem Mordfall blieb. Rick hat eine Vergangenheit, über die er nicht gerne spricht, dafür kennt er Antonias Geheimnis. Rick wird von seiner Vergangenheit eingeholt und er muss sich damit so richtig auseinander setzen. Antonia sorgt dafür, dass durch ihr Geheimnis etwas wichtiges für die Ermittlung aufgedeckt wird. Die Autorin hat auch diesmal dafür gesorgt, dass ich an das Buch gefesselt wurde und es kaum aus der Hand legen konnte. Sie hat Spannung, Humor und Romanze hervorragend miteinander verbunden und mich mit dem Ende überrascht und eine Freude bereitet. Fazit: Eine wunderbar gelungene Fortsetzung mit liebenswerten Personen, weshalb ich das Buch gerne weiter empfehle. Die Geschichte ist abgeschlossen, aber ich rate doch dazu, beide Bücher in der entsprechenden Reihenfolge zu lesen, es erhöht das Lesevergnügen.

Melden

Freizeit Lektüre zum schmunzeln

J. Kaiser am 29.05.2022

Bewertungsnummer: 1720299

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fazit: Herzlich willkommen in Viareggio. Bei einem Spaziergang mit der Dackeldame Daisy begegnen Antonia und Rick einem ehemaligen Kollegen von Rick. Edigio sagt ihm, dass seine Ermittlungen mit seiner Entlassung aus dem Polizeidienst etwas zu tun habe. Bald darauf wird Edigio erstochen im Yachthafen aufgefunden. Man kommt sofort in die Geschichte rein und es wird spannend. Da Rick der Hauptverdächtige ist, muss Antonia versuchen die Sachlage allein zu ermitteln. Die Protagonisten sind so gut beschrieben, dass man sich jeden Einzelnen sehr gut vorstellen kann. Bei den Ermittlungen spielt Daisy eine grosse Rolle. Zudem hat Antonia ihre Grosseltern an ihrer Seite. Das Lesen der Geschichte hat mich sehr gut unterhalten und ich musste manchmal schon schmunzeln. Wer eine unterhaltsame Lektüre für die Ferienzeit sucht, ist hier genau richtig.
Melden

Freizeit Lektüre zum schmunzeln

J. Kaiser am 29.05.2022
Bewertungsnummer: 1720299
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fazit: Herzlich willkommen in Viareggio. Bei einem Spaziergang mit der Dackeldame Daisy begegnen Antonia und Rick einem ehemaligen Kollegen von Rick. Edigio sagt ihm, dass seine Ermittlungen mit seiner Entlassung aus dem Polizeidienst etwas zu tun habe. Bald darauf wird Edigio erstochen im Yachthafen aufgefunden. Man kommt sofort in die Geschichte rein und es wird spannend. Da Rick der Hauptverdächtige ist, muss Antonia versuchen die Sachlage allein zu ermitteln. Die Protagonisten sind so gut beschrieben, dass man sich jeden Einzelnen sehr gut vorstellen kann. Bei den Ermittlungen spielt Daisy eine grosse Rolle. Zudem hat Antonia ihre Grosseltern an ihrer Seite. Das Lesen der Geschichte hat mich sehr gut unterhalten und ich musste manchmal schon schmunzeln. Wer eine unterhaltsame Lektüre für die Ferienzeit sucht, ist hier genau richtig.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Für Tote gibt’s kein Dolce Vita

von Carla di Luca

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita
  • Für Tote gibt’s kein Dolce Vita