Die nebenwirkungsfreie Impfung für Kinder, die gegen alle Mutanten wirksam ist. Und es gibt die Option, dem "Long Covid Syndrom" entgegenzuwirken

Ulrich Karpiak

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
5,49
5,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 12,99

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 5,49

Accordion öffnen

Beschreibung

Gegen alle Virusmutanten kann man einen Impfschutz auch für Kinder aufbauen und man begegnet einem Misserfolg der Impfkampagne und es ist möglich, dem Long Covid Syndrom vorzubeugen. Es gibt zwei Forschungsergebnisse, die belegen, dass es einen Durchbruch im Kampf gegen die SARS-CoV 2 - Pandemie gibt. Alle Coronaviren haben eine Rezeptor-Bindungs-Domäne, mit denen sie an den Rezeptoren, wie "angiotensin-converting-enzyme 2" (ACE2), "glucose-regulation-protein" (GRP78) oder"dipeptidyl-peptidase 4", andocken; diese gelten als Einfallstore der Coronaviren in die Zelle. Zellvitalstoffe / Mikronährstoffe (manchmal lediglich als Antioxidantien oder Radikalenfänger bezeichnet) haben epigenetische Eigenschaften. Schon zahlreiche Untersuchungen in der Vergangenheit haben gezeigt, dass die Vervielfältigung von Coronaviren durch Polyphenole wie Curcumin od. EGCG gehemmt werden kann, indem die Bindung des SARS-CoV 2 - Virus an ACE 2 und GRP 78 inhibiert wird. In jeweils zwei Studien wurde nachgewiesen, dass mit einer Kombination von spezifischen div. Mikronährstoffen diese Art von Viren keine ausreichende Andockmöglichkeiten entsprechender Körperzellen vorfinden, die es für seine Vermehrung angreift. Es hat sich gezeigt, dass eine spezielle Mikronährstoffkonzentration die Interaktion zwischen der Bindungsstelle des Coronavirus-"Spike"-Proteins und seiner speziellen Eintrittspforte in menschlichen Zellen, dem sogenannten ACE-Rezeptor, blockieren kann. Wenn das Virus die ACE2-Rezeptoren (fast überall im Körper vorhanden) beeinträchtigt, können sich auch bei leichten Verläufen später vielfältige Krankheitsbilder zeigen. Mit Mikronährstoffen können die Anzahl der Rezeptoren auf menschlichen Zellen, die für das Coronavirus für eine Infektion notwendig sind, signifikant gesenkt werden. Da dies bislang keine Öffentlichkeit fand, soll mit dieser Veröffentlichung die zusammengefassten Informationen zur Verfügung gestellt werden. Es wird auf die Bedeutung und Auswirkung von Mikronährstoffen eingegangen. Daraus ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten, die zu einer Eindämmung der Pandemie beitragen. Und schließlich werden grundlegende Betrachtungen zur Funktionsfähigkeit der Körperzellen beschrieben, die ja ihre Energie aus der Nahrung gewinnen, um ihre speziellen Aufgaben zu erfüllen und um sich selbst zu erhalten. Nebenbei können diese Gesundheitstipps auch Platz greifen für die unzähligen Diäten, die es gibt. Insofern sind auch Informationen zur Blutgruppenernährung einbezogen.

Ich habe beschrieben, dass wir alle ein Defizit schon im Kindesalter haben, weil die Nahrung ansich allein schon Ursache für unnötige Kinderkrankheiten Ursache ist. Die für die Regeln zuständigen Gesellschaften sind nicht unabhängig und geben auch in Corona-Zeiten falsche Ernährungstipps. Die Politik in dieser wirtschaftlichen Abhängigkeit wurde beschrieben. Offensichtlich meint die Mehrheit, dass eine derart einfache Lösung über Nähr- und Vitalstoffe zur Eindämmung einer Pandemie zu simpel sei. Man traut nur der Industrie und den für sie arbeitenden Wissenschaftlern. Bestimmte Informationen werden unterdrückt; aber unsinnige werden verbreitet, z. B. dass Vitamin D in keinem Zusammenhang zur Pandemie stehe (obwohl schon allein die Zahlen dem widersprechen, wenn man die Anzahl der Infektionen zum Sommer mit der Winterzeit vergleicht), da Vitamin D bekanntlich in der Haut gebildet wird (allerdings nur, wenn der von der Sonne verursachte Schatten nicht länger als die Körperlänge ist und die veränderte Haut aufgrund des Alterungsprozesses noch dazu in der Lage ist). Mit dem Mangel dieses fettlöslichen Hormons Vitamin D gerieten gerade die älteren Menschen in Lebensgefahr wegen der überschießenden Immunabwehr. Mit Veröffentlichungen hatte ich immer versucht, die einfachen Möglichkeiten zur Gesunderhaltung darzustellen. Mit dem Wissen, dass die Mikronährstoffe nicht nur Antioxidantien sind, sondern direkt mit den Genen interagieren, kommt hier etwas zum Tragen, was im Fall der zurzeit herrschenden Pandemie von entscheidender Bedeutung sein wird. Für viele Fragen, die mitunter aus einer gewissen Verzweiflung herrühren, stehen Antworten aus dem Bereich der Zellular Medizin zur Verfügung. Die Virusausbreitung steht in einem direkten Verhältnis zu dem Mangel an vitalen Nährstoffen. Nährstoffe können die Zellen gegen das Eindringen fit machen -auch die ACE2-Rezeptoren schützen, die bei Virusbeeinträchtigungen Schaden nehmen können und zum Long Covid Syndrom führen könnten. Und dieses Wissen findet einfach keine Öffentlichkeit, weil allgemeinhin kein Interesse dahingehend besteht, an dem Gesundheitssystem grundlegende Änderungen auch nur anzudenken. Die weltweite Ausbreitung war ein Grund, wenn unglaublich viele Menschen der Erde fast ohne Mikronährstoffe auskommen müssen, ohne Aussicht auf eine Minimalversorgung. Es sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck oder Diabetes, die anzeigen, dass auch in einer auf Konsum gerichteten Gesellschaft etwas falsch läuft.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 26.10.2021
Verlag Books on Demand
Seitenzahl 52 (Printausgabe)
Dateigröße 3485 KB
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783754370223

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Die nebenwirkungsfreie Impfung für Kinder, die gegen alle Mutanten wirksam ist. Und es gibt die Option, dem "Long Covid Syndrom" entgegenzuwirken