• Ein französischer Sommer
  • Ein französischer Sommer

Ein französischer Sommer

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

€24,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Ein französischer Sommer

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 24,95
eBook

eBook

ab € 19,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


»Sinnlich und spannend. Der perfekte Sommerroman!« Stylist Magazine

Francesca Reece erzählt von der Jugend und dem Älterwerden, von Liebe und Macht im französischen Künstlermilieu.

Als Assistentin des berühmten Schriftstellers Michael verbringt Leah den Sommer in einer Villa an der Küste von Südfrankreich. Dort soll sie die Tagebücher seiner Jugendjahre ordnen. Malerische Morgenstunden am Strand, Wein, gutes Essen, kultivierte Gespräche. Leah genießt den unbeschwerten Rhythmus des bohèmen Lebens und die illustre Gesellschaft in der Sommervilla. Doch Michaels Tagebücher von seinen Ausschweifungen im Soho der 60er und dem krisengeschüttelten Athen der 70er Jahre offenbaren immer dunklere Seiten des Schriftstellers, und bald stößt Leah auf ein Geheimnis, das eng mit ihr selbst verwoben ist.

»Der Roman, der in diesem literarischen Sommer den Ton angibt.« Sunday Times

Die fehlende Kontrolle über die eigene Geschichte und die Wechselwirkung von Vergangenheit und Gegenwart sind dann auch die Kernthemen dieses gelungenen Debütromans [...] ("Westdeutscher Rundfunk, WDR 5 (Bücher)")
Wie verlässlich sind Erinnerungen? Und was ist hingebogen, um die Wahrheit ertragen zu können? ("Brigitte")
sinnlich und geistvoll, perfekte Urlaubslektüre ("Gong")
ein Sommer-Roman mit viel Verve! ("Denglers Buchkritik")
Misstrauen, Geheimnisse und eine niemals beendete Liebe [...] machen dieses Buch zu einem kurzweiligen Leseerlebnis. ("Belletristik-Couch")
[Ein französischer Sommer erzählt] auf überzeugende Weise davon [...], warum manche Männer Frauen so gern zur Projektionsfläche ihrer Wünsche machen. ("WDR3 Lesestoff")
Ein starkes Debüt, das einen sofort in den Bann zieht. ("Börsenblatt")

Details

Verkaufsrang

21288

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.04.2022

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

20,5/13/4,4 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

21288

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.04.2022

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

20,5/13/4,4 cm

Gewicht

554 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Voyeur

Übersetzer

  • Juliane Gräbener-Müller
  • Tobias Schnettler

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-10-397068-5

Das meinen unsere Kund*innen

3.6

34 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Buch mit Atmosphäre

Bewertung am 02.07.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein französischer Sommer. Titel und locken den Leser in Erwartung eines Sommerromans. Das trifft zwar bedingt sogar zu, aber das Buch ist mehr als das. Die junge Britin Leah lebt mehr oder weniger ziellos in Paris und wird schließlich Assistentin des Schriftstellers Michael.Sie verbringt daher viel Zeit mit seiner Familie, freundet sich sogar mit der Tochter Clarissa an. Und Leah erinnert Michael an seine lange zurückliegenden große Liebe Astrid. Leah liest dann Michaels alte Tagebücher, die auf sie faszinieren wie verstörend wirken. Der Roman hat viele gute Ansätze, aber mich störte ein wenig das sprunghafte. Das wird natürlich auch durch die wechselnden Erzählperspektiven verstärkt. Die Kapitel teilen sich abwechselnd zwischen Leah und Michael als Icherzähler auf. So lernt man aber auch ihre Gedanken kennen. Mit beiden Protagonisten habe ich mich nicht leicht getan. Andererseits sind sie wirklich interessante Figuren, aber doch blieb ich immer auf Distanz zu ihnen. Leider gibt es viel Abschweifungen und erhebliche Längen in der Handlung, wobei gerade zu ausgiebige Dialoge stören, die nur Gerede sind und wenig beitragen. Manche Passagen sind auch etwas verwirrend formuliert. Der Debütroman von Francesca Reece hat vielversprechendes, aber auch noch Luft nach oben.

Buch mit Atmosphäre

Bewertung am 02.07.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein französischer Sommer. Titel und locken den Leser in Erwartung eines Sommerromans. Das trifft zwar bedingt sogar zu, aber das Buch ist mehr als das. Die junge Britin Leah lebt mehr oder weniger ziellos in Paris und wird schließlich Assistentin des Schriftstellers Michael.Sie verbringt daher viel Zeit mit seiner Familie, freundet sich sogar mit der Tochter Clarissa an. Und Leah erinnert Michael an seine lange zurückliegenden große Liebe Astrid. Leah liest dann Michaels alte Tagebücher, die auf sie faszinieren wie verstörend wirken. Der Roman hat viele gute Ansätze, aber mich störte ein wenig das sprunghafte. Das wird natürlich auch durch die wechselnden Erzählperspektiven verstärkt. Die Kapitel teilen sich abwechselnd zwischen Leah und Michael als Icherzähler auf. So lernt man aber auch ihre Gedanken kennen. Mit beiden Protagonisten habe ich mich nicht leicht getan. Andererseits sind sie wirklich interessante Figuren, aber doch blieb ich immer auf Distanz zu ihnen. Leider gibt es viel Abschweifungen und erhebliche Längen in der Handlung, wobei gerade zu ausgiebige Dialoge stören, die nur Gerede sind und wenig beitragen. Manche Passagen sind auch etwas verwirrend formuliert. Der Debütroman von Francesca Reece hat vielversprechendes, aber auch noch Luft nach oben.

Unerwartet

Karolina am 20.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leah arbeitet als Assistentin des berühmten Schriftstellers Michael und verbringt den Sommer in einer Villa an der Küste Südfrankreichs. Hier soll die einem Auftrag ihres Arbeitgebers nachgehen und die Tagebücher seiner Jugend ordnen. Leah verbringt einen wunderschönen Sommer in Frankreich und genießt die Morgenstunden am Strand, den guten Wein, das gute Essen und die wunderbare Gesellschaft. Doch in den Tagebüchern des Schriftstellers stößt Leah auf Berichte, die die dunkelsten Seiten des Mannes offenbaren und ein Geheimnis aufdecken, das eng mit Leah verbunden ist. Ein französischer Sommer ist ein sehr moderner Roman, der sich mit Themen der Politik, Identität und Klasse auseinander setzt. Das Buch geht sehr viel tiefer als ein klassisches Sommerroman. Fesselnd war das Werk auch insbesondere aufgrund der Charaktere, die unsympathisch und verdammt privilegiert sind und zu denen man so gar keine Verbindung aufbauen kann. Doch in dieser Abneigung liegt auch der Reiz des Werkes. Das Werk war am Ende ganz anders als erwartet und ich kann mir vorstellen, dass das einige Leser enttäuschen wird. Wir hatten diese Wendung jedoch gefallen, weshalb ich 4 Sterne vergebe.

Unerwartet

Karolina am 20.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leah arbeitet als Assistentin des berühmten Schriftstellers Michael und verbringt den Sommer in einer Villa an der Küste Südfrankreichs. Hier soll die einem Auftrag ihres Arbeitgebers nachgehen und die Tagebücher seiner Jugend ordnen. Leah verbringt einen wunderschönen Sommer in Frankreich und genießt die Morgenstunden am Strand, den guten Wein, das gute Essen und die wunderbare Gesellschaft. Doch in den Tagebüchern des Schriftstellers stößt Leah auf Berichte, die die dunkelsten Seiten des Mannes offenbaren und ein Geheimnis aufdecken, das eng mit Leah verbunden ist. Ein französischer Sommer ist ein sehr moderner Roman, der sich mit Themen der Politik, Identität und Klasse auseinander setzt. Das Buch geht sehr viel tiefer als ein klassisches Sommerroman. Fesselnd war das Werk auch insbesondere aufgrund der Charaktere, die unsympathisch und verdammt privilegiert sind und zu denen man so gar keine Verbindung aufbauen kann. Doch in dieser Abneigung liegt auch der Reiz des Werkes. Das Werk war am Ende ganz anders als erwartet und ich kann mir vorstellen, dass das einige Leser enttäuschen wird. Wir hatten diese Wendung jedoch gefallen, weshalb ich 4 Sterne vergebe.

Unsere Kund*innen meinen

Ein französischer Sommer

von Francesca Reece

3.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein französischer Sommer
  • Ein französischer Sommer