Sydney Love. Zwischen Gestern und mir die Welt

Sydney Love. Zwischen Gestern und mir die Welt

Romance und Australien-Roman ab 14

Buch (Gebundene Ausgabe)

€15,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Sydney Love. Zwischen Gestern und mir die Welt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 15,95
eBook

eBook

ab € 11,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Endlich frei - doch dann kommt die Liebe ins Spiel

Charly will nur noch abhauen, raus aus dem goldenen Käfig ihrer Eltern. Also schneidet sie sich die Haare kurz, besorgt sie sich ein Ticket nach Australien und einen Job - kaum angekommen, stiehlt ihr ein doofer Skater ihre Ersparnisse. Egal, Charly ist wild entschlossen, auch ohne Geld glücklich zu sein: im Park, bei dem geheimnisvollen Musiker mit der Gitarre, oder auf den Ausflügen mit Atlas, dem besonderen Jungen, den sie betreut. Sogar mit dem charmanten Will, der die alte, so verhasste Welt verkörpert, fühlt sie sich wohl. Als sie sich jedoch ernsthaft in den Park-Musiker Josh verliebt und gleichzeitig Will ihr eine glänzende Zukunft verspricht, merkt sie, dass Glück unterschiedliche Facetten hat. Und die Freiheit darin besteht, wählen zu dürfen.

Die preisgekrönte Autorin Antje Herden hat einen bewegenden Coming-of-Age-Roman geschrieben. Ein Feuerwerk der Gefühle mit Australien als Sehnsuchtsort, einer unterhaltsamen Erzählstimme und einer Begegnung mit einem besonderen Jungen.

Antje Herden hat Architektur studiert und ist um die Welt gereist, bevor sie sich als Redakteurin und Schriftstellerin selbständig machte. Sie hat zwei erwachsene Kinder und lebt in Darmstadt. Eine Vielzahl von Kinder- und Jugendromanen sind von ihr bereits veröffentlicht und sie wurde für ihre Arbeit schon mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.03.2022

Verlag

Arena

Seitenzahl

288

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.03.2022

Verlag

Arena

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21,8/15,9/3,5 cm

Gewicht

561 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-401-60571-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Jugendroman übers Erwachsenwerden

Lenisworldofbooks am 07.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

An ihrem 18. Geburtstag besorgt sich Charly ein Flugticket nach Australien um von ihren Eltern abzuhauen. Dort hat sie einen Job, bei dem sie den kleinen besonderen Jungen Atlas betreut. In Sydney verliebt sie sich in den Musiker Josh, aber gleichzeitig möchte sie auch Zeit mit Will verbringen. Das erste mal in ihrem Leben muss sie eigenständig Entscheidungen treffen. Der Schreibstil von Antje Herden hat mir total gut gefallen und auch, dass man Charly täglich in ihrem ersten Monat in Sydney begleitet. Das Buch ist ein bisschen so wie ein Tagebuch aufgebaut, was ich gut fand. Besonders angetan hat es mir der kleine Junge Atlas, den Charly in Sydney betreut. Er ist ganz besonders und anders als die Jungs in seinem Alter. Mir hat total gut gefallen, wie Charly mit ihm umgeht und die Verbindung zwischen den beiden mochte ich sehr gerne. Atlas Mutter Carey war mir auch super sympathisch mit ihrer liebevollen Art. Mit Charly wurde ich leider nicht ganz warm. Ich fand sie schon sehr naiv und ihre Handlungen oft eher unüberlegt. Sie ist ohne jemanden Bescheid zu geben nach Australien geflogen, was ich nicht so super fand. Mich hat es gewundert, dass sie gar nicht darüber nachgedacht hat, dass ihre Eltern sie vermissen könnten und sich enorme Sorgen machen. Auch das Thema mit der Dreiecksbeziehung zwischen Charly, Josh und Will hat meinen Geschmack leider nicht ganz getroffen. Charlys Entwicklung fand ich super, wie sie immer selbstständiger wurde und eigene Entscheidungen getroffen hat. Dennoch ein guter Jugendroman übers Erwachsenwerden. 3,5/5 Sterne.

Ein Jugendroman übers Erwachsenwerden

Lenisworldofbooks am 07.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

An ihrem 18. Geburtstag besorgt sich Charly ein Flugticket nach Australien um von ihren Eltern abzuhauen. Dort hat sie einen Job, bei dem sie den kleinen besonderen Jungen Atlas betreut. In Sydney verliebt sie sich in den Musiker Josh, aber gleichzeitig möchte sie auch Zeit mit Will verbringen. Das erste mal in ihrem Leben muss sie eigenständig Entscheidungen treffen. Der Schreibstil von Antje Herden hat mir total gut gefallen und auch, dass man Charly täglich in ihrem ersten Monat in Sydney begleitet. Das Buch ist ein bisschen so wie ein Tagebuch aufgebaut, was ich gut fand. Besonders angetan hat es mir der kleine Junge Atlas, den Charly in Sydney betreut. Er ist ganz besonders und anders als die Jungs in seinem Alter. Mir hat total gut gefallen, wie Charly mit ihm umgeht und die Verbindung zwischen den beiden mochte ich sehr gerne. Atlas Mutter Carey war mir auch super sympathisch mit ihrer liebevollen Art. Mit Charly wurde ich leider nicht ganz warm. Ich fand sie schon sehr naiv und ihre Handlungen oft eher unüberlegt. Sie ist ohne jemanden Bescheid zu geben nach Australien geflogen, was ich nicht so super fand. Mich hat es gewundert, dass sie gar nicht darüber nachgedacht hat, dass ihre Eltern sie vermissen könnten und sich enorme Sorgen machen. Auch das Thema mit der Dreiecksbeziehung zwischen Charly, Josh und Will hat meinen Geschmack leider nicht ganz getroffen. Charlys Entwicklung fand ich super, wie sie immer selbstständiger wurde und eigene Entscheidungen getroffen hat. Dennoch ein guter Jugendroman übers Erwachsenwerden. 3,5/5 Sterne.

Gelungenes Jugendbuch mit erfrischendem Schreibstil

Bewertung aus Oelde am 31.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ginge es alleine um das Cover, hätte ich vermutlich nicht nach dem Roman gegriffen. Da ich aber ein großes Interesse an Down Under habe, musste ich wissen, was sich hinter Cover und Titel verbirgt - und ich wurde positiv überrascht. Charlys Ankunft in Sydney erinnert mich sehr an meine Ankunft als Au-Pair damals in Australien. Daher fiel mir auch der Einstieg leicht. Jedoch sind Charlys Beweggründe anderer Natur. Sie möchte vor ihrem Leben in Deutschland fliehen und reist kurzerhand ohne Kreditkarte, nur mit Bargeld eingedeckt, nach Sydney. Dass ihr ein Skater ihr ganzes Bargeld klaut, ist nur der Anfang ihrer Geschichte. Die Charaktere haben mir allesamt gut gefallen. Carey, sozusagen ihre Gast-Mama, ist sehr liebenswürdig und verständnisvoll. Egal was ist, sie steht Charly als gute Freundin immer zur Seite. Careys Sohn Atlas, der von Charly betreut werden soll, ist ebenfalls besonders. Als Leser schließt man ihn schnell in sein Herz und vermisst ihn, sobald er mal nicht erwähnt wird. Auch die Liebe kommt in diesem Jugendroman nicht zu kurz. Charly steht zwischen den Stühlen und muss sich entscheiden zwischen dem reichen, zuvorkommenden Will und dem mittellosen Park-Musiker Josh. Dabei wird sie mit der Frage konfrontiert, was eigentlich Liebe bedeutet und wie man lernt, auf seine Gefühle zu hören. Der Autorin gelingt es auf einer sehr gradlinigen, aber dennoch mitfühlenden Art, Gefühle und Gedanken der Protagonistin rüberzubringen und den Roman mit all seinen Handlungen und Figuren authentisch und mitreißend zu gestalten.

Gelungenes Jugendbuch mit erfrischendem Schreibstil

Bewertung aus Oelde am 31.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ginge es alleine um das Cover, hätte ich vermutlich nicht nach dem Roman gegriffen. Da ich aber ein großes Interesse an Down Under habe, musste ich wissen, was sich hinter Cover und Titel verbirgt - und ich wurde positiv überrascht. Charlys Ankunft in Sydney erinnert mich sehr an meine Ankunft als Au-Pair damals in Australien. Daher fiel mir auch der Einstieg leicht. Jedoch sind Charlys Beweggründe anderer Natur. Sie möchte vor ihrem Leben in Deutschland fliehen und reist kurzerhand ohne Kreditkarte, nur mit Bargeld eingedeckt, nach Sydney. Dass ihr ein Skater ihr ganzes Bargeld klaut, ist nur der Anfang ihrer Geschichte. Die Charaktere haben mir allesamt gut gefallen. Carey, sozusagen ihre Gast-Mama, ist sehr liebenswürdig und verständnisvoll. Egal was ist, sie steht Charly als gute Freundin immer zur Seite. Careys Sohn Atlas, der von Charly betreut werden soll, ist ebenfalls besonders. Als Leser schließt man ihn schnell in sein Herz und vermisst ihn, sobald er mal nicht erwähnt wird. Auch die Liebe kommt in diesem Jugendroman nicht zu kurz. Charly steht zwischen den Stühlen und muss sich entscheiden zwischen dem reichen, zuvorkommenden Will und dem mittellosen Park-Musiker Josh. Dabei wird sie mit der Frage konfrontiert, was eigentlich Liebe bedeutet und wie man lernt, auf seine Gefühle zu hören. Der Autorin gelingt es auf einer sehr gradlinigen, aber dennoch mitfühlenden Art, Gefühle und Gedanken der Protagonistin rüberzubringen und den Roman mit all seinen Handlungen und Figuren authentisch und mitreißend zu gestalten.

Unsere Kund*innen meinen

Sydney Love. Zwischen Gestern und mir die Welt

von Antje Herden

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sydney Love. Zwischen Gestern und mir die Welt