Nationalsozialistische Kulturpolitik in Tirol und Vorarlberg

Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte Band 30

Nikolaus Hagen

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
39,90
39,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 39,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 31,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit diesem Buch liegt die erste umfassende Studie zur nationalsozialistischen Kulturpolitik in Tirol und Vorarlberg vor. Untersucht werden die zentralen Institutionen und Akteure in Reich und Region – von der Reichskulturkammer über die Gauleitung bis hinab zu den Funktionären in den Kreisen – und die zahlreichen heimischen „Kulturschaffenden“, die sich eifrig für das System engagierten. Das besondere Augenmerk gilt „Volkskultur“, Brauchtum und Schützenwesen. Deutlich wird, wie Kunst und Kultur zur Mobilisierung und Überzeugung der Massen genutzt wurden und dass einzelne kulturpolitische Initiativen des Regimes bis in die Gegenwart weiterwirken.

Nikolaus Hagen, Mag. Dr., Studium der Geschichte und Anglistik an der Universität Innsbruck. Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg und Claims Conference Saul Kagan Fellow in Advanced Shoah Studies. Zuvor u. a. Research Fellow am Fortunoff Video Archive for Holocaust Testimonies der Yale University und am Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.01.2022
Verlag Studien Verlag
Seitenzahl 578
Maße (L/B/H) 3,4/15,6/3,5 cm
Gewicht 964 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7065-5939-3

Weitere Bände von Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Nationalsozialistische Kulturpolitik in Tirol und Vorarlberg