Bücher machen nicht nur Freu(n)de

Sammelband

Brigitte Teufl-Heimhilcher

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 7 - 9 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 7 - 9 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Bücher machen nicht nur Freu(n)de

Ein Heiterer Gesellschaftsroman über einen heiteren Gesellschaftsroman - vor allem aber über dessen Autorin Jutta.

1. Buch - (K)ein Herz für Buchhändler

Die ehemalige Stadträtin Jutta schreibt einen satirischen Roman, in dem sie den amtierenden Bürgermeister aufs Korn nimmt. Als sie den stadtbekannten Buchhändler Günther Brühl kennenlernt, hofft sie, dass er ihr Buch in sein Sortiment aufnehmen wird. Günther findet die spitzzüngige Autorin zwar sehr attraktiv, doch als Germanist denkt er nicht daran, ein selbst verlegtes Buch zu verkaufen. Stattdessen bittet er einen befreundeten Literaturkritiker, dem Buch ein paar unfreundliche Zeilen zu widmen.
Das soll ihm bald leidtun.

2. Buch - L(i)ebe im Lockdown

Jutta und Günther sind einander doch nähergekommen und wollen es miteinander versuchen. Ein heroischer Plan, wenn man bedenkt, welch unterschiedliche Temperamente sie sind. Die Herausforderungen, die auf sie zukommen, sind jedenfalls gewaltig. Da wären einmal Günthers Freund Lukas, der Jutta ebenso wenig leiden kann wie sie ihn, Juttas politische Ambitionen und dann auch noch die Pandemie, die das Geschäft nahezu zum Erliegen bringt.
Kann das gut gehen?

Brigitte Teufl-Heimhilcher lebt in Wien, ist verheiratet und bezeichnet sich selbst als realistische Frohnatur.
In ihren heiteren Gesellschaftsromanen setzt sie sich mit gesellschaftspolitisch relevanten Fragen auseinander. Sie verwebt dabei Fiktion und Wirklichkeit zu amüsanten Geschichten über das Leben - wie es ist, und wie es sein könnte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 27.08.2021
Verlag BoD – Books on Demand
Seitenzahl 404
Maße (L/B/H) 21,5/13,5/2,7 cm
Gewicht 545 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7543-3929-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Ein schöner Sammelband

Ulrike's Bücherschrank am 10.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jutta die ehemalige Stadträtin möchte ein satirisches Buch über den amtierenden Bürgermeister schreiben.Jutta hofft dass der Buchhändler Günther Brühl ihr Buch in sein Sortiment aufnimmt.Aber da hat sie sich getäuscht.Aber was noch nicht ist kann ja noch werden.Und dann kommt der Lockdown mit all seinen Folgen. Der Schreibstil ist locker,eher ruhig und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Roman hinein und sind sympathisch dargestellt.Die Spannung erhöht sich bleibt aber in meinen Augen ab einem gewissen Zeitpunkt auf einer Höhe. Fazit:Dieses Buch ist ein Sammelband und beinhaltet diese Geschichten"(K)ein Herz für Buchhändler" und "L(i)ebe im Lockdown" das neu erschienen ist.Die zwei Bände sind jeweils in sich abgeschlossen man kann sie also auch unabhängig voneinander lesen.Die meisten Kapitel wechseln sich zwischen Jutta und Günther ab.Dabei sind sie nicht allzu lang.Diese beiden Romane sind sehr leicht zu lesen und gerade auch wegen Günther habe ich das eine und andere Mal schmunzeln und lächeln müssen.Ich sage nur :Was sich liebt das neckt sich.Zu Beginn des Buches war mir die Geschichte persönlich etwas zu politisch was aber im Laufe der Bücher immer mehr in den Hintergrund gedrängt wurde.Dann kam ich auch immer besser in das Geschehen hinein. In diesem Sammelband dreht es sich um Familie eher gesagt Großfamilie,die Liebe,Freunde und natürliche um Bücher.Dann kommt der Lockdown und die Pandemie.Die Autorin beschreibt diese Zeit sehr wirklichkeitsnah mit all ihren Höhen und Tiefen. Ich finde dass die Autorin zwei sehr leichte Romane geschrieben hat und bei denen der Leser vom Alltag abschalten kann.

4/5

Ein schöner Sammelband

Ulrike's Bücherschrank am 10.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jutta die ehemalige Stadträtin möchte ein satirisches Buch über den amtierenden Bürgermeister schreiben.Jutta hofft dass der Buchhändler Günther Brühl ihr Buch in sein Sortiment aufnimmt.Aber da hat sie sich getäuscht.Aber was noch nicht ist kann ja noch werden.Und dann kommt der Lockdown mit all seinen Folgen. Der Schreibstil ist locker,eher ruhig und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Roman hinein und sind sympathisch dargestellt.Die Spannung erhöht sich bleibt aber in meinen Augen ab einem gewissen Zeitpunkt auf einer Höhe. Fazit:Dieses Buch ist ein Sammelband und beinhaltet diese Geschichten"(K)ein Herz für Buchhändler" und "L(i)ebe im Lockdown" das neu erschienen ist.Die zwei Bände sind jeweils in sich abgeschlossen man kann sie also auch unabhängig voneinander lesen.Die meisten Kapitel wechseln sich zwischen Jutta und Günther ab.Dabei sind sie nicht allzu lang.Diese beiden Romane sind sehr leicht zu lesen und gerade auch wegen Günther habe ich das eine und andere Mal schmunzeln und lächeln müssen.Ich sage nur :Was sich liebt das neckt sich.Zu Beginn des Buches war mir die Geschichte persönlich etwas zu politisch was aber im Laufe der Bücher immer mehr in den Hintergrund gedrängt wurde.Dann kam ich auch immer besser in das Geschehen hinein. In diesem Sammelband dreht es sich um Familie eher gesagt Großfamilie,die Liebe,Freunde und natürliche um Bücher.Dann kommt der Lockdown und die Pandemie.Die Autorin beschreibt diese Zeit sehr wirklichkeitsnah mit all ihren Höhen und Tiefen. Ich finde dass die Autorin zwei sehr leichte Romane geschrieben hat und bei denen der Leser vom Alltag abschalten kann.

Unsere Kund*innen meinen

Bücher machen nicht nur Freu(n)de

von Brigitte Teufl-Heimhilcher

4.0/5.0

1 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0