Menschliche Überreste in Sammlungen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung: Über Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten.- Die kulturhistorische Facette.- Grundlagen der Begutachtung.- Menschliche Überreste in Naturwissenschaftlichen und.- Medizinischen Sammlungen.- Menschliche Überreste als Gegenstände und Werkstoffe künstlerischer Darstellungen und Objekte.- Menschliche Überreste in Archäologischen und Ethnologischen Sammlungen.- Haut und Haare (und Nägel).- Anhaftungen sive Antragungen.- Varia.- Eine ethische Position.

Menschliche Überreste in Sammlungen

Buch (Taschenbuch)

€15,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Menschliche Überreste in Sammlungen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 15,95
eBook

eBook

ab € 4,48
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Menschliche Überreste (körperliche Überreste der biologischen Art Homo sapiens) liegen in wissenschaftlichen Sammlungen und Museen in vielfältiger Form vor. Nicht gemeint sind Überreste in bio-medizinischen Gewebebanken und Depots. Überreste bilden eine vor allem durch Skelette, Mumien, Leichenbrände, durch Embryonen als Feuchtpräparate, auch durch Haut, Haare und andere Erhaltungsformen repräsentierte Objektgruppe. Erwähnt werden auch selten magazinierte Erhaltungsformen, extrakorporale Überreste und Grenzfälle.Die Exponate werden biowissenschaftlich und kulturhistorisch eingeordnet. Es werden allgemeine Angaben zu ihrem Informationsgehalt gemacht und Hinweise auf hierfür geeignete Untersuchungstechniken gegeben.Ihre Präsentation in Ausstellungen für ein Allgemeinpublikum wird kritisch hinterfragt und insbesondere für archäologisch konnotierte Homizid- oder Katastrophenopfer als unethisch abgelehnt. Für den Wissenschaftsbereich gilt nach Auffassung des Autors eine Ausstellbarkeit in Präsentationen für ein Fachpublikum.

"... Das Kompendium vermittelt geballtes Expertenwissen und bietet eine bewundernswert belesene tour d'horizont durch ein wissenschaftsgeschichtlich schwer belastetes Forschungsfeld. Chapeau! Herrmanns Erfahrungsschatz und seine stringente Argumentation zum ethisch angemessenen Umgang mit sterblichen Überresten machen das essential zur Pflichtlektüre für Lehrende und Studierende einschlägiger Disziplinen. Für interessierte Laien sollte der lehrreiche Abriss nicht nur wissenschaftliche Kenntnisse vermitteln, sondern bei dem uns alle betreffenden ethisch-moralischen Thema zum Umgang mit den Toten zur Nachdenklichkeit anregen." (Prof. Dr. Dr. h.c. Winfried Henke, in: fachbuchjournal, Jg. 14, Heft 1, Februar 2022)

Bernd Herrmann ist Professor i.R. für Historische Anthropologie und Humanökologie an der Georg August Universität Göttingen

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.10.2021

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

79

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.10.2021

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

79

Maße (L/B/H)

21/14,8/0,5 cm

Gewicht

132 g

Auflage

1. Auflage 2021

Reihe

essentials

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-662-64171-2

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Menschliche Überreste in Sammlungen
  • Einleitung: Über Empfehlungen zum Umgang mit menschlichen Überresten.- Die kulturhistorische Facette.- Grundlagen der Begutachtung.- Menschliche Überreste in Naturwissenschaftlichen und.- Medizinischen Sammlungen.- Menschliche Überreste als Gegenstände und Werkstoffe künstlerischer Darstellungen und Objekte.- Menschliche Überreste in Archäologischen und Ethnologischen Sammlungen.- Haut und Haare (und Nägel).- Anhaftungen sive Antragungen.- Varia.- Eine ethische Position.