• Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
Mordclub Band 2

Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)

Ein neuer Fall für den Donnerstagsmordclub | Der Donnerstagsmordclub ermittelt wieder in diesem Rekorde brechenden Nummer 1-Bestseller aus England

Buch (Taschenbuch)

€ 17,50 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Nach dem Weltbestseller Der Donnerstagsmordclub der zweite Fall für das scharfsinnigste Seniorenquartett der Krimigeschichte

Da hat er sich in etwas reingeritten, der gute Marcus Carmichael. Und jetzt soll Elizabeth ihm da wieder raushelfen. Dabei sollte ihr ehemaliger Geheimdienst-Kollege doch eigentlich wissen, von wem man besser keine Diamanten mitgehen lässt, wenn man sich gerade auf einem Einsatz für den MI5 befindet. Dazu gehört ganz bestimmt: die New Yorker Mafia. Ist die erst einmal im Spiel, geht es ziemlich sicher bald jemandem an den Kragen.

Doch auch Profimörder können Fehler machen, etwa ihrem Handwerk in der Seniorenresidenz Coopers Chase nachzugehen. Denn wer hier mordet, dem ist der Donnerstagsmordclub auf den Fersen, und der macht, schneller als ihm lieb sein kann, aus dem Jäger den Gejagten. Für die vier rüstigen Senioren heißt es: Endlich ist wieder Donnerstag!

»Eine triumphale Rückkehr des Donnerstagsmordclubs.« Wall Street Journal


»Osman hat es nicht nur wieder getan, er hat es sogar noch besser gemacht.« Philippa Perry


"Geniales Quartett" ("Buchmedia Magazin")
„Richard Osmans britischer Humor (hat) ihn so wunderbar durch sein Debut getragen, da konnte beim Folgeband gar nichts schiefgehen. Hitgarantie! Die vier alterswagemutigen Helden und Heldinnen mit Namen Elisabeth, Joyce, Ron und Ibrahim liefern wieder alles an Skurrilitäten ab, was einem britischen Autor so einfällt. Und das ist eine ganze Menge. Wieder ein amüsantes Meisterstück.“ ("BR "Diwan"")
In bester Miss-Marple-Tradition beweißt das pfiffige Quartett.... "
"Der wundervoll fidele Donnerstagsmordclub aus England begeistert auch in seinem 2. Fall auf ganzer Linie." ("WAZ")
"Weise und witzig!" ("Super Illu")
"Urkomisch und großherzig." ("Daily Express")
»Lustig und originell.« ("The Sun")

Details

Verkaufsrang

456

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.01.2022

Verlag

List Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/3,8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

456

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.01.2022

Verlag

List Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/3,8 cm

Gewicht

575 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Man Who Died Twice

Übersetzer

Sabine Roth

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-471-36013-2

Weitere Bände von Mordclub

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

142 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Spannung im Donnerstagsmordclub

Bewertung aus Düsseldorf am 17.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Obwohl ich persönlich von dem ersten Buch nicht so begeistert war, hatte ich mich dann doch entschieden das zweite lesen und war angenehm überrascht, es hat mir besser gefallen. Die vier Mitglieder des Donnerstagsmordclubs treffen sich auch weiterhin, um über alte Fälle zu sprechen. Allerdings passierten innerhalb kürzester Zeit zwei Dinge, die alle mehr als herausforderten. Elizabeth erhielt einen merkwürdigen Brief und Ibrahim geriet in eine Situation, die besondere Maßnahmen nach sich zogen. Der Autor hat den vier älteren Herrschaften einiges zugemutet, aber mit ihren unterschiedlichen Begabungen und mit Hilfe vieler interessanter Nebenfiguren, konnte alles aufgeklärt werden. Ob nun alle damit zufrieden waren, wage ich zu bezweifeln. Richard Osman hat alles sehr spannend beschrieben, aber auch dafür gesorgt, mich etwas durcheinander zubringen. Ich musste mir die Fragen stellen: wer hat jetzt wen erschossen, wer wird von wem verhaftet und wer ist überhaupt wer? Kompliziert, meint Ihr? Nun nicht für alle, allerdings gab es reichlich Arbeit, bevor das alles geklärt werden konnte. Fest steht auf jeden Fall, dass man sich nicht mit jedem Bewohner einer Seniorenresidenz anlegen und vor allem sie nicht unterschätzen sollte, denn sie sind cleverer, als manch einer denkt. Es zeigt mal wieder, dass ein harmloser Eindruck täuschen kann. Fazit: Es war nicht nur spannend, was im Umfeld des Clubs passierte, es machte auch nachdenklich, denn vieles ändert sich im Alter und einiges im Leben muss umgestellt werden. Mir hat dieses Buch wesentlich besser gefallen und nun bin ich gespannt, ob es eine weitere Folge geben wird. Für diese gebe ich nun gerne eine Leseempfehlung.

Spannung im Donnerstagsmordclub

Bewertung aus Düsseldorf am 17.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: Obwohl ich persönlich von dem ersten Buch nicht so begeistert war, hatte ich mich dann doch entschieden das zweite lesen und war angenehm überrascht, es hat mir besser gefallen. Die vier Mitglieder des Donnerstagsmordclubs treffen sich auch weiterhin, um über alte Fälle zu sprechen. Allerdings passierten innerhalb kürzester Zeit zwei Dinge, die alle mehr als herausforderten. Elizabeth erhielt einen merkwürdigen Brief und Ibrahim geriet in eine Situation, die besondere Maßnahmen nach sich zogen. Der Autor hat den vier älteren Herrschaften einiges zugemutet, aber mit ihren unterschiedlichen Begabungen und mit Hilfe vieler interessanter Nebenfiguren, konnte alles aufgeklärt werden. Ob nun alle damit zufrieden waren, wage ich zu bezweifeln. Richard Osman hat alles sehr spannend beschrieben, aber auch dafür gesorgt, mich etwas durcheinander zubringen. Ich musste mir die Fragen stellen: wer hat jetzt wen erschossen, wer wird von wem verhaftet und wer ist überhaupt wer? Kompliziert, meint Ihr? Nun nicht für alle, allerdings gab es reichlich Arbeit, bevor das alles geklärt werden konnte. Fest steht auf jeden Fall, dass man sich nicht mit jedem Bewohner einer Seniorenresidenz anlegen und vor allem sie nicht unterschätzen sollte, denn sie sind cleverer, als manch einer denkt. Es zeigt mal wieder, dass ein harmloser Eindruck täuschen kann. Fazit: Es war nicht nur spannend, was im Umfeld des Clubs passierte, es machte auch nachdenklich, denn vieles ändert sich im Alter und einiges im Leben muss umgestellt werden. Mir hat dieses Buch wesentlich besser gefallen und nun bin ich gespannt, ob es eine weitere Folge geben wird. Für diese gebe ich nun gerne eine Leseempfehlung.

Krimi mit britischem Humor

Bewertung am 21.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe den ersten Teil des Donnerstagsmordclubs noch nicht gelesen, aber hatte keine Probleme, mich bei den Figuren zurechtzufinden. Die vier Renter*innen Elizabeth, Joyce, Ron und Ibrahim haben es mit der Drogenszene, der New Yorker Mafia und der MI5 zu tun und machen sich auf die gefährliche Suche nach wertvollen Diamanten. Auslöser ist ein Brief, den Elizabeth von einem vermeintlich Verstorbenen Bekannten bekommt und bei ihr Alarmglocken klingeln lässt. Richard Osman verbindet schrullige Seiten der vier Figuren mit schwarzem, britischem Humor und baut dennoch kontinuierlich spannend auf. Bei einigen Dialogen musste ich schmunzeln, andere Szenen waren einfach absurd und ich habe permanent gerätselt, was wohl hinter den Ermittlungen des Donnerstagsmordclubs steckt bzw. wer der eigentliche Übeltäter ist, den es zu überlisten und zu stellen gilt. Die Tagebucheinträge und Perspektivwechsel ermöglichen einen guten Lesefluss und offenbaren Einblicke in die Vergangenheit - vor allem in die von Elizabeth. Wer die Verbindung von ein wenig schrulligen Figuren, britischem Humor und Krimi mag, ist hier gut bedient!

Krimi mit britischem Humor

Bewertung am 21.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe den ersten Teil des Donnerstagsmordclubs noch nicht gelesen, aber hatte keine Probleme, mich bei den Figuren zurechtzufinden. Die vier Renter*innen Elizabeth, Joyce, Ron und Ibrahim haben es mit der Drogenszene, der New Yorker Mafia und der MI5 zu tun und machen sich auf die gefährliche Suche nach wertvollen Diamanten. Auslöser ist ein Brief, den Elizabeth von einem vermeintlich Verstorbenen Bekannten bekommt und bei ihr Alarmglocken klingeln lässt. Richard Osman verbindet schrullige Seiten der vier Figuren mit schwarzem, britischem Humor und baut dennoch kontinuierlich spannend auf. Bei einigen Dialogen musste ich schmunzeln, andere Szenen waren einfach absurd und ich habe permanent gerätselt, was wohl hinter den Ermittlungen des Donnerstagsmordclubs steckt bzw. wer der eigentliche Übeltäter ist, den es zu überlisten und zu stellen gilt. Die Tagebucheinträge und Perspektivwechsel ermöglichen einen guten Lesefluss und offenbaren Einblicke in die Vergangenheit - vor allem in die von Elizabeth. Wer die Verbindung von ein wenig schrulligen Figuren, britischem Humor und Krimi mag, ist hier gut bedient!

Unsere Kund*innen meinen

Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)

von Richard Osman

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

4/5

2.Fall

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zweiter Fall des Donnerstagmordclubs, der Fall ist etwas an den Haaren herbeigezogen, aber die Protagonisten sind wie immer sympathisch, witzig. Ich könnte mir die Bücher sehr gut als Fernsehserie vorstellen. Freue mich auch schon auf den dritten Fall. Leicht und locker zu lesen.
4/5

2.Fall

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zweiter Fall des Donnerstagmordclubs, der Fall ist etwas an den Haaren herbeigezogen, aber die Protagonisten sind wie immer sympathisch, witzig. Ich könnte mir die Bücher sehr gut als Fernsehserie vorstellen. Freue mich auch schon auf den dritten Fall. Leicht und locker zu lesen.

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Michaela Janu

Michaela Janu

Thalia Kapfenberg - ECE

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Fall für den Donnerstagsmordclub Diesmal bekommen es die 4 Senioren mit der New Yorker Mafia zu tun, nachdem ein ehemaliger Kollege von Elisabeth um Hilfe bittet. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Unterhaltsamer Krimi!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Fall für den Donnerstagsmordclub Diesmal bekommen es die 4 Senioren mit der New Yorker Mafia zu tun, nachdem ein ehemaliger Kollege von Elisabeth um Hilfe bittet. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Unterhaltsamer Krimi!

Michaela Janu
  • Michaela Janu
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)

von Richard Osman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)
  • Der Mann, der zweimal starb (Die Mordclub-Serie 2)