Der Offene Tiroler Landtag von 1790

Nach den Tagebuchaufzeichnungen des Bozner Deputierten Andreas Alois Dipauli (1761–1839)

Schlern-Schriften Band 374

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
38,90
38,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das erste überlieferte Tagebuch des Juristen Andreas Alois Dipauli (1761–1839) aus dem Jahr 1790 ist von unschätzbarem Quellenwert. Zum einen macht es als Selbstzeugnis die Lebenswelt des Autors und die Wahrnehmung seiner Rolle in der ständischen Gesellschaft während des politisch-gesellschaftlichen Umbruchs nach der Französischen Revolution rekonstruierbar. Zum anderen bietet das Dokument eine beeindruckende Innenansicht eines städtischen Deputierten auf einem der bedeutendsten innenpolitischen Spektakel im österreichischen Erbland Tirol: dem Offenen Tiroler Landtag von 1790, an dem alle Landstände teilnahmen. Wie keine andere Quelle machen Dipaulis Aufzeichnungen die politische Stimmung im Tirol des ausgehenden 18. Jahrhunderts greifbar.

Dr. Julian Lahner ist freier Historiker und Gymnasiallehrer für Geschichte, Philosophie und katholische Religion. Seine Interessenschwerpunkte sind die Verwaltungsgeschichte der Frühen Neuzeit, Regionalgeschichte und Kirchengeschichte Tirols und Salzburgs.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 28.10.2021
Herausgeber Julian Lahner
Verlag Wagner Innsbruck
Seitenzahl 304
Maße (L/B/H) 2,9/17,6/24,7 cm
Gewicht 790 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7030-6544-6

Weitere Bände von Schlern-Schriften

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Offene Tiroler Landtag von 1790