• In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)
  • In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)
  • In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)
  • In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)
  • In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)
Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi Band 10

In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)

Kriminalroman | Der neue packende Taunus-Krimi der Bestsellerautorin

Buch (Gebundene Ausgabe)

€ 25,70 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Ein tödliches Geheimnis – in Blut geschrieben

Der neue Krimi von Nr.1-Bestsellerautorin Nele Neuhaus!

Eine Frau wird vermisst. Im Obergeschoss ihres Hauses in Bad Soden findet die Polizei den dementen Vater, verwirrt und dehydriert. Und in der Küche Spuren eines Blutbads. Die Ermittlungen führen Pia Sander und Oliver von Bodenstein zum renommierten Frankfurter Literaturverlag Winterscheid, wo die Vermisste Programmleiterin war. Ihr wurde nach über dreißig Jahren gekündigt, woraufhin sie einen ihrer Autoren wegen Plagiats ans Messer lieferte – ein Skandal und vielleicht ein Mordmotiv? Als die Leiche der Frau gefunden wird und ein weiterer Mord geschieht, stoßen Pia und Bodenstein auf ein gut gehütetes Geheimnis. Beide Opfer kannten es. Das war ihr Todesurteil. Wer muss als nächstes sterben?  Pia und Bodenstein jagen einen Täter, der ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint ...

»So muss ein Krimi sein – genauso abwechslungsreich, tiefgründig, überraschend und originell. Ein Buch, das wieder mal zeigt, dass Nele Neuhaus ihre Tatorte literarisch und spannend erzählen kann. Perfekt.« ("Literaturbühne")
»Neuhaus ist eine außergewöhnliche Beobachterin und hat ein großes Gespür für ihre Figuren, von denen sie mit feiner, angenehmer Sprache erzählt. Das, was sie schreibt, ist zweifellos Literatur (...).« ("Fuldaer Zeitung")
» „In ewiger Freundschaft“ ist ein höchst gelungener Taunuskrimi, in dem alles endet, wo alles beginnt. Dem Jubiläum angemessen.« ("Hamburger Abendblatt")
»Ihre Erfolgsgeschichte ist legendär: 2005 veröffentlichte sie ihr erstes
Buch im Eigenverlag, heute werden ihre Bestseller in über 30 Ländern verlegt.« ("Bild der Frau")
"Seit "Schneewittchen muss sterben" lehrt uns Frau Neuhaus aus dem Taunus das Gruseln mit Einblicken in trügerische Idyllen." ("Brigitte")

Details

Verkaufsrang

1751

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.11.2021

Verlag

Ullstein Buchverlage

Seitenzahl

528

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1751

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.11.2021

Verlag

Ullstein Buchverlage

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

22/14,6/5,2 cm

Gewicht

721 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-550-08104-0

Weitere Bände von Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

209 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Der zehnte Fall für Pia Sander und Oliver von Bodenstein

Jasika am 18.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Inhalt (übernommen): Eine Frau wird vermisst. Im Obergeschoss ihres Hauses in Bad Soden findet die Polizei den dementen Vater, verwirrt und dehydriert. Und in der Küche Spuren eines Blutbads. Die Ermittlungen führen Pia Sander und Oliver von Bodenstein zum renommierten Frankfurter Literaturverlag Winterscheid, wo die Vermisste Programmleiterin war. Ihr wurde nach über dreißig Jahren gekündigt, woraufhin sie einen ihrer Autoren wegen Plagiats ans Messer lieferte – ein Skandal und vielleicht ein Mordmotiv? Als die Leiche der Frau gefunden wird und ein weiterer Mord geschieht, stoßen Pia und Bodenstein auf ein gut gehütetes Geheimnis. Beide Opfer kannten es. Das war ihr Todesurteil. Wer muss als nächstes sterben? Pia und Bodenstein jagen einen Täter, der ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint ... Meine Meinung: Nele Neuhaus war bisher mit ihrer Reihe um Pia Sander und Oliver von Bodenstein ein Garant für packene Lesestunden und kurze Nächte. Doch dieses Mal verliert sich die Autorin leider viel zu sehr in langweilige Details, Wiederholungen aus vorherigen Bänden, Strukturen innerhalb des Verlagswesens, zu viele Personen... So kam bei mir leider keine Spannung auf. Schuld und Sühne, Neid, Missgunst, längst in Vergessenheit geratene Fehler - keine neue Ideen. Die Ermittlungen von Pia und Oliver sind zäh und alles andere als fesselnd erzählt. Dieses Mal hat mich der Krimi leider enttäuscht. Ich hoffe, dass mich der nächste Teil dieser Reihe wieder begeistern kann und der Autorin nicht langsam die Ideen ausgehen. Fazit: Durchwachsener Krimi, der mich leider nicht überzeugen konnte.

Der zehnte Fall für Pia Sander und Oliver von Bodenstein

Jasika am 18.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zum Inhalt (übernommen): Eine Frau wird vermisst. Im Obergeschoss ihres Hauses in Bad Soden findet die Polizei den dementen Vater, verwirrt und dehydriert. Und in der Küche Spuren eines Blutbads. Die Ermittlungen führen Pia Sander und Oliver von Bodenstein zum renommierten Frankfurter Literaturverlag Winterscheid, wo die Vermisste Programmleiterin war. Ihr wurde nach über dreißig Jahren gekündigt, woraufhin sie einen ihrer Autoren wegen Plagiats ans Messer lieferte – ein Skandal und vielleicht ein Mordmotiv? Als die Leiche der Frau gefunden wird und ein weiterer Mord geschieht, stoßen Pia und Bodenstein auf ein gut gehütetes Geheimnis. Beide Opfer kannten es. Das war ihr Todesurteil. Wer muss als nächstes sterben? Pia und Bodenstein jagen einen Täter, der ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint ... Meine Meinung: Nele Neuhaus war bisher mit ihrer Reihe um Pia Sander und Oliver von Bodenstein ein Garant für packene Lesestunden und kurze Nächte. Doch dieses Mal verliert sich die Autorin leider viel zu sehr in langweilige Details, Wiederholungen aus vorherigen Bänden, Strukturen innerhalb des Verlagswesens, zu viele Personen... So kam bei mir leider keine Spannung auf. Schuld und Sühne, Neid, Missgunst, längst in Vergessenheit geratene Fehler - keine neue Ideen. Die Ermittlungen von Pia und Oliver sind zäh und alles andere als fesselnd erzählt. Dieses Mal hat mich der Krimi leider enttäuscht. Ich hoffe, dass mich der nächste Teil dieser Reihe wieder begeistern kann und der Autorin nicht langsam die Ideen ausgehen. Fazit: Durchwachsener Krimi, der mich leider nicht überzeugen konnte.

Keine Empfehlung

Bewertung am 06.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als langjähriger Nele Neuhaus-Fan, der alle Taunus-Krimis gelesen hat, bin ich doch einigermaßen enttäuscht über In ewiger Freundschaft. Auch wenn die Schreibweise bereits in früheren Werken schon mal etwas ausufernd oder ungelenk wirkte, kommt hier nun dazu, dass der Plot überhaupt nicht fesselt. Leider kann ich dieses Buch überhaupt nicht empfehlen.

Keine Empfehlung

Bewertung am 06.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als langjähriger Nele Neuhaus-Fan, der alle Taunus-Krimis gelesen hat, bin ich doch einigermaßen enttäuscht über In ewiger Freundschaft. Auch wenn die Schreibweise bereits in früheren Werken schon mal etwas ausufernd oder ungelenk wirkte, kommt hier nun dazu, dass der Plot überhaupt nicht fesselt. Leider kann ich dieses Buch überhaupt nicht empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)

von Nele Neuhaus

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ursula Raab

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ursula Raab

Thalia Wels - max.center

Zum Portrait

3/5

Nicht ihr bestes Buch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin ein großer Fan von Nele Neuhaus und hab jedes Buch von ihr gelesen. Bei diesem jedoch, musste ich mich teilweise überwinden weiterzulesen. Mir war die Handlung durch die vielen Erklärungen Rund um das Verlagswesen, etwas zu ermüdend. Auch die vielen Personen haben mich verwirrt. Wäre das Buch um ein drittel der Seiten kürzer, wäre die Spannung sicher größer - Schade, nicht wirklich das beste Buch aus ihrer Feder.
3/5

Nicht ihr bestes Buch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin ein großer Fan von Nele Neuhaus und hab jedes Buch von ihr gelesen. Bei diesem jedoch, musste ich mich teilweise überwinden weiterzulesen. Mir war die Handlung durch die vielen Erklärungen Rund um das Verlagswesen, etwas zu ermüdend. Auch die vielen Personen haben mich verwirrt. Wäre das Buch um ein drittel der Seiten kürzer, wäre die Spannung sicher größer - Schade, nicht wirklich das beste Buch aus ihrer Feder.

Ursula Raab
  • Ursula Raab
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingrid Führer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Führer

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

5/5

Sander und Bodenstein

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Gerade wenn alles passt, und der Verdächtige überführt, kommt etwas ans Tageslicht, das ihre Ermittlungen und Verdächtigungen auf den Kopf stellen. Die neue Nele Neuhaus, sehr komplex, sehr viele Geschichten, viele Personen und Erzählstränge, die sich dann schlussendlich zum Ende auflösen. Ein sehr guter Krimi mit einem tollen Ermittlerteam. Leseempfehlung.
5/5

Sander und Bodenstein

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Gerade wenn alles passt, und der Verdächtige überführt, kommt etwas ans Tageslicht, das ihre Ermittlungen und Verdächtigungen auf den Kopf stellen. Die neue Nele Neuhaus, sehr komplex, sehr viele Geschichten, viele Personen und Erzählstränge, die sich dann schlussendlich zum Ende auflösen. Ein sehr guter Krimi mit einem tollen Ermittlerteam. Leseempfehlung.

Ingrid Führer
  • Ingrid Führer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)

von Nele Neuhaus

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)
  • In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)
  • In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)
  • In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)
  • In ewiger Freundschaft (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 10)