Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen

Roman

Die Outlander Saga

Diana Gabaldon

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Gebundene Ausgabe)
Buch (Gebundene Ausgabe)
28,95
28,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

€ 28,95

Accordion öffnen
  • Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen

    Knaur

    Sofort lieferbar

    € 28,95

    Knaur

eBook (ePUB)

€ 24,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 29,99

Accordion öffnen
  • Outlander – Das Schwärmen von tausend Bienen

    8 MP3-CD (2021)

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 29,99

    € 49,95

    8 MP3-CD (2021)

Beschreibung


Im historischen Roman »Outlander – Das Schwärmen von tausend Bienen« müssen Claire und Jamie Fraser inmitten des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges um ihre Familie und ihre Liebe kämpfen.

1779 steht für Claire Randall und Jamie Fraser mehr auf dem Spiel als jemals zuvor: Zwar sind sie überglücklich über Briannas Heimkehr – doch niemand weiß, ob die Gefahr, die ihre Tochter mit Mann und Kindern zur Flucht aus dem 20. Jahrhundert gezwungen hat, wirklich gebannt ist. Wie können Claire und Jamie ihrer Familie inmitten des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges Schutz bieten?

Währenddessen hadert der junge William Ransom noch immer mit seiner wahren Abstammung. Und Lord John Grey muss sowohl einen Weg zur Versöhnung finden, als auch neuen Gefahren entgegentreten – im Namen seines Sohnes, und in seinem eigenen ...

Spannung und Dramatik, Leidenschaft, Liebe und Abenteuer: Seit 8 internationalen Bestsellern steht die Serie »Outlander« für einen hoch spannenden Mix aus Zeitreise-Roman und historischem Roman.

Auch im 9. Band von »Outlander« lässt Welt-Bestseller-Autorin Diana Gabaldon uns hautnah am Schicksal von Claire und Jamie Fraser, ihrer Familie und ihren Freunden teilhaben.

Alle Bände der "Outlander"-Reihe von Diana Gabaldon:

• »Outlander«

• »Outlander - Die geliehene Zeit«

• »Outlander - Ferne Ufer«

• »Outlander - Der Ruf der Trommel«

• »Outlander - Das flammende Kreuz«

• »Outlander - Ein Hauch von Schnee und Asche«

• »Outlander - Echo der Hoffnung«

• »Outlander - Ein Schatten von Verrat und Liebe«

"Der 9. Band der „Outlander“-Reihe „Das Schwärmen von tausend Bienen“ ist wieder ein enorm spannender Ausflug in die Welt von Claire und Jamie. Großes Drama, große Gefühle, großes Abenteuer! Der neue Gabaldon weiß wieder mit ungeheurer Fabulierlust und einer breit angelegten Geschichte zu überzeugen."

Produktdetails

Verkaufsrang 411
Einband Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 23.11.2021
Verlag Knaur
Seitenzahl 1152
Maße (L/B/H) 23/15,9/6 cm
Gewicht 1509 g
Auflage 2. Auflage
Originaltitel Go tell the bees that I am gone (AT)
Übersetzer Barbara Schnell
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65374-6

Weitere Bände von Die Outlander Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

12 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Mitreißende und bewegende Fortsetzung – absolut empfehlenswert!

claire_silver am 20.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem ich den achten Band der Outlander-Reihe gelesen habe und dieser mit einem spannenden Cliffhanger endete, habe ich mich schon sehr auf die Fortsetzung „Das Schwärmen von tausend Bienen“ gefreut. Hierbei hat mich das Buch mit seinem neugestalteten Cover, dass mit einem kräftigen Gelbton und einem wunderschönen Siegel hervorsticht besonders angesprochen. Zudem erwartet den Leser ein vollständiger Familienstammbaum der Familien Fraser und MacKenzie in den Innenseiten des Buches. Nachdem Briana, Roger und deren Kinder zuvor aus dem 20. Jahrhundert fliehen mussten, haben sie es nun endlich wieder nach Frasers Ridge geschafft. Dort treffen sie auf Claire und Jamie, die es gar nicht glauben können, sie wieder in die Arme zu schließen. Zwar scheint sich Briannas Familie in Sicherheit zu wiegen, doch dies hält nicht lange an. Denn nun finden sie sich im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg wieder, der auch Frasers Ridge betrifft. Besonders die vielen Rückblenden und Konversationen am Anfang des Buches sind mir positiv aufgefallen, da sie vergangene Ereignisse noch einmal thematisieren und dem Leser diese so ins Gedächtnis rufen. Die Handlung wird aus verschiedenen Erzählperspektiven von den Charakteren Claire, Jamie, Ian, Rachel, William, Brianna, Roger und Lord John erzählt, wodurch sich dieses Buch stark von den Vorgängern der Reihe unterscheidet. Zum einen bekommt man einen ganz anderen Leseeindruck als bei den anderen Büchern und zum anderen verschafft es dem Leser einen größeren Überblick über das Geschehen und zugleich einen tiefen Einblick in die Haupt- und Nebenfiguren, was mir sehr gefallen hat. Was mir sehr an dem Buch aufgefallen ist und sich auch noch von den vorherigen Bänden unterscheidet, ist, dass es deutlich mehr Passagen gibt, die ruhiger und weniger handlungsreich sind. In diesen erfährt man viel über die familiären Geschehnisse, wie Claires und Jamies Leben, Briannas und Rogers Zeitreisen und die Bewohner von Frasers Ridge. Weiterhin gibt es auch einige Geschichten zu Nebencharakteren, die wiederum zur weiteren Handlung betragen. Aufgrund dieser Diversität fand ich diese Abschnitte sehr abwechslungsreich und vor allem informativ, da man die Zeit hatte, die Figuren noch besser kennenzulernen. Zwar gab es im Vergleich dazu, weniger Abschnitte mit den spannungsreichen und einschneidenden Ereignissen und unberechenbaren Wendungen, aber diese hatten es auch in sich und waren sehr emotional aufwühlend, ergreifend und aufregend. Deshalb konnte man durch die ruhigeren Passagen wieder gut runterkommen. Ich finde es immer wieder bemerkenswert, wie es die Autorin schafft, die historischen Ereignisse mit der fiktiven Handlung zusammenzubringen und so eine einzigartige und fesselnde Geschichte zu erschaffen. In diesem Buch steht die amerikanische Revolution zwar noch in ihren Anfängen, wobei es auch schon kleinere Schlachten gibt, jedoch wird die politische Lage sehr gut deutlich und auch die Spannungen und Ängste sind spürbar. Daneben gibt es noch die eigentliche Geschichte, die immer wieder Überraschungen wie die Geheimnisse des Zeitreisens bereithält. Alles in allem fand ich das Buch hervorragend, da es mich mit seiner mitreißenden und emotionalen Geschichte sowie seinen diversen und interessanten Charakteren begeistern konnte. Mir hat dieses Buch eine wunderschöne und unterhaltsame Lesezeit beschert, weshalb ich dieses Buch jedem Outlander-Fan herzlichst empfehlen kann.

Mitreißende und bewegende Fortsetzung – absolut empfehlenswert!

claire_silver am 20.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem ich den achten Band der Outlander-Reihe gelesen habe und dieser mit einem spannenden Cliffhanger endete, habe ich mich schon sehr auf die Fortsetzung „Das Schwärmen von tausend Bienen“ gefreut. Hierbei hat mich das Buch mit seinem neugestalteten Cover, dass mit einem kräftigen Gelbton und einem wunderschönen Siegel hervorsticht besonders angesprochen. Zudem erwartet den Leser ein vollständiger Familienstammbaum der Familien Fraser und MacKenzie in den Innenseiten des Buches. Nachdem Briana, Roger und deren Kinder zuvor aus dem 20. Jahrhundert fliehen mussten, haben sie es nun endlich wieder nach Frasers Ridge geschafft. Dort treffen sie auf Claire und Jamie, die es gar nicht glauben können, sie wieder in die Arme zu schließen. Zwar scheint sich Briannas Familie in Sicherheit zu wiegen, doch dies hält nicht lange an. Denn nun finden sie sich im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg wieder, der auch Frasers Ridge betrifft. Besonders die vielen Rückblenden und Konversationen am Anfang des Buches sind mir positiv aufgefallen, da sie vergangene Ereignisse noch einmal thematisieren und dem Leser diese so ins Gedächtnis rufen. Die Handlung wird aus verschiedenen Erzählperspektiven von den Charakteren Claire, Jamie, Ian, Rachel, William, Brianna, Roger und Lord John erzählt, wodurch sich dieses Buch stark von den Vorgängern der Reihe unterscheidet. Zum einen bekommt man einen ganz anderen Leseeindruck als bei den anderen Büchern und zum anderen verschafft es dem Leser einen größeren Überblick über das Geschehen und zugleich einen tiefen Einblick in die Haupt- und Nebenfiguren, was mir sehr gefallen hat. Was mir sehr an dem Buch aufgefallen ist und sich auch noch von den vorherigen Bänden unterscheidet, ist, dass es deutlich mehr Passagen gibt, die ruhiger und weniger handlungsreich sind. In diesen erfährt man viel über die familiären Geschehnisse, wie Claires und Jamies Leben, Briannas und Rogers Zeitreisen und die Bewohner von Frasers Ridge. Weiterhin gibt es auch einige Geschichten zu Nebencharakteren, die wiederum zur weiteren Handlung betragen. Aufgrund dieser Diversität fand ich diese Abschnitte sehr abwechslungsreich und vor allem informativ, da man die Zeit hatte, die Figuren noch besser kennenzulernen. Zwar gab es im Vergleich dazu, weniger Abschnitte mit den spannungsreichen und einschneidenden Ereignissen und unberechenbaren Wendungen, aber diese hatten es auch in sich und waren sehr emotional aufwühlend, ergreifend und aufregend. Deshalb konnte man durch die ruhigeren Passagen wieder gut runterkommen. Ich finde es immer wieder bemerkenswert, wie es die Autorin schafft, die historischen Ereignisse mit der fiktiven Handlung zusammenzubringen und so eine einzigartige und fesselnde Geschichte zu erschaffen. In diesem Buch steht die amerikanische Revolution zwar noch in ihren Anfängen, wobei es auch schon kleinere Schlachten gibt, jedoch wird die politische Lage sehr gut deutlich und auch die Spannungen und Ängste sind spürbar. Daneben gibt es noch die eigentliche Geschichte, die immer wieder Überraschungen wie die Geheimnisse des Zeitreisens bereithält. Alles in allem fand ich das Buch hervorragend, da es mich mit seiner mitreißenden und emotionalen Geschichte sowie seinen diversen und interessanten Charakteren begeistern konnte. Mir hat dieses Buch eine wunderschöne und unterhaltsame Lesezeit beschert, weshalb ich dieses Buch jedem Outlander-Fan herzlichst empfehlen kann.

nach langem sehnsüchtigen Warten enttäuscht

Bewertung aus Naunhof am 19.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe jahrelang sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet und bin bisher ein großer Fan von Diana Gabaldon gewesen. Leider finde ich das Ergebnis enttäuschend. Die Spannung lässt immer weiter nach und die Autorin verliert sich in ausschweifenden Alltagsschilderungen, die zwar in eine gelungene Geschichte gehören, jedoch hier sehr vorherrschen. Schon in den letzten beiden Teilen hatte ich das Gefühl, das die Handlung immer vorhersehbarer wird. Ich werde leider den Eindruck nicht los, das der Autorin langsam die Ideen für eine weiterführende Handlung ausgehen. Die Geschichte wurde für meinen Geschmack zu sehr in die Länge gezogen. Die Handlung in diesem Teil hätte man locker auf weniger Seiten reduzieren können und wäre damit fesselnder gewesen. Mein Fazit: Für 6 Jahre Wartezeit ist das Ergebnis sehr dürftig. Wäre dies der 1. oder 2. Teil gewesen, hätte ich mir ein weiteres Buch in dieser Preisklasse von Diana Gabaldon definitiv nicht gekauft. Nun bleibt mir aber nichts anderes übrig, da man ja schon wissen will, wie es weiter geht.

nach langem sehnsüchtigen Warten enttäuscht

Bewertung aus Naunhof am 19.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe jahrelang sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet und bin bisher ein großer Fan von Diana Gabaldon gewesen. Leider finde ich das Ergebnis enttäuschend. Die Spannung lässt immer weiter nach und die Autorin verliert sich in ausschweifenden Alltagsschilderungen, die zwar in eine gelungene Geschichte gehören, jedoch hier sehr vorherrschen. Schon in den letzten beiden Teilen hatte ich das Gefühl, das die Handlung immer vorhersehbarer wird. Ich werde leider den Eindruck nicht los, das der Autorin langsam die Ideen für eine weiterführende Handlung ausgehen. Die Geschichte wurde für meinen Geschmack zu sehr in die Länge gezogen. Die Handlung in diesem Teil hätte man locker auf weniger Seiten reduzieren können und wäre damit fesselnder gewesen. Mein Fazit: Für 6 Jahre Wartezeit ist das Ergebnis sehr dürftig. Wäre dies der 1. oder 2. Teil gewesen, hätte ich mir ein weiteres Buch in dieser Preisklasse von Diana Gabaldon definitiv nicht gekauft. Nun bleibt mir aber nichts anderes übrig, da man ja schon wissen will, wie es weiter geht.

Unsere Kund*innen meinen

Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen

von Diana Gabaldon

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen
  • Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen
  • Outlander - Das Schwärmen von tausend Bienen