Barrier Highway
Band 3

Barrier Highway

Kriminalroman. Ein Constable-Hirschhausen-Roman (3)

Buch (Gebundene Ausgabe)

23,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Barrier Highway

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 23,50 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.07.2021

Verlag

Unionsverlag

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21,1/13,1/3,3 cm

Gewicht

490 g

Beschreibung

Rezension

»Constable Hirschhausens Fälle im ›Land des Ungesehenen, Ungehörten‹: Damenwäschediebstahl, Waldfrevel, Erbschleicherei, Immobilienschwindel, Totschlag, Vernachlässigung von Kindern, religiöser Wahn. Pointillismus pur mit einem einfühlsamen, klugen Dorfpolizisten. Meisterhaft.« ("Krimibestenliste Deutschlandfunk Kultur")
»Garry Disher ist der Großmeister des australischen Thrillers. In der Constable-Hirschhausen-Reihe prallen ausgefahrene Schotterpisten und toxische Einsamkeit aufeinander, Jagdgewehre, Familiendramen und lebenslange Enttäuschungen. Disher gelingt es, vor dem Hintergrund des wüsten australischen Hinterlands und der kaputten, mit Frost überzogenen Welt von Tiverton das Bild einer Gesellschaft mit immer schwächer werdenden Bindungskräften zu zeichnen: ›Hirsch konnte die Kälte in all den Gemäuern spüren.‹« ("Der Tagesspiegel")
»Leichthändig gelingt es Disher, eine vordergründig unspektakuläre Handlung virtuos zu einer faszinierenden Geschichte zu verdichten. Dass die einen packt, liegt vor allem auch an der empathischen Zeichnung des immer leicht melancholisch wirkenden Polizisten mit all seinen Fehlern und Macken. Mit Barrier Highway ist Hirsch jetzt definitiv ein Serienheld. Ein Highlight für Krimi-Freunde.« ("Tages-Anzeiger")
»Die Menschen müssen hart arbeiten für ihr (Über-)Leben und nicht wenige bleiben dabei auf der Strecke. Garry Disher schildert das erstklassig: Oft reichen ein paar wenige Sätze, um Figuren und Szenarien vor dem inneren Auge entstehen zu lassen – die Einsamkeit im Outback, die Sturheit der Bewohner, die oft einfach nur Verzweiflung ist. Das alles verdichtet sich zum facettenreichen, atmosphärischen Krimi. Meisterlich!« ("Kleine Zeitung")
»Höchst raffiniert verbindet Disher die zunächst losen Fäden der nur scheinbar unzusammenhängenden Einzelschicksale. Eine von ihm bereits in den ersten beiden Fällen beherrschte Kunst, auf die man sich verlassen kann. Australiens Genre-Meister Garry Disher sollte mit dieser Reihe die Krimi-Welt erobern.« ("Sounds & Books")
»Garry Disher ist ein nüchterner, fast könnte man sagen kaltblütiger Erzähler. Ein so guter Stilist, dass er den Drama-Pegel mit zusätzlicher Action hochschrauben könnte, wenn er das wollte. Oder auf Witzigkeit setzen könnte. Aber er passt sich der Ernsthaftigkeit und Rechtschaffenheit seines Provinzpolizisten an, zu dem Melodramatik – und sei es auch nur für einen Moment – tatsächlich nicht passen würde.« ("Frankfurter Rundschau")
»Garry Disher ist der König des australischen Krimis – ein wahrer Meister und Könner. Wer bisher noch nichts über Constable Hirschhausen weiß, könnte auch mit Barrier Highway anfangen. Besser geht Krimi nicht.« ("Doppelpunkt")
»Nach Bitter Wash Road und Hope Hill Drive zieht Garry Disher auch im dritten Fall des sympathischen Ermittlers Paul Hirschhausen alle Register seines Könnens. Virtuos verknüpft er die einzelnen Handlungsfäden, verdichtet nach und nach die von Verschrobenheit, Spießbürgertum und menschlichen Abgründen aufgeheizte Atmosphäre, steigert Tempo und Dramatik bis zum kompromisslosen Showdown. Ganz großes Kino! Ein Muss für Leute, die spannende Unterhaltung allein nicht für ausreichend halten, sondern darüber hinaus Wert auf erstklassige Literatur legen.« ("Zeitenwende")
»Was wie eine skurrile Krimikomödie beginnt, entwickelt am Ende große Spannung. Disher ist der Großmeister des australischen Polizeithrillers, und wie er hier all die scheinbar isolierten Handlungsfäden verknüpft zu einer stimmigen Geschichte, das ist einmal mitreißende Erzählkunst.« ("Westfälischer Anzeiger")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.07.2021

Verlag

Unionsverlag

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

21,1/13,1/3,3 cm

Gewicht

490 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Consolation

Übersetzt von

Peter Torberg

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-293-00572-3

Weitere Bände von Ein Constable-Hirschhausen-Roman

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hirsch rules!

Bewertung aus Vaihingen an der Enz am 21.08.2021

Bewertungsnummer: 1553287

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Paul „Hirsch“ Hirschhausen ist die Ein-Mann-Polizeidienststelle in Tiverton, der Kleinstadt im südaustralischen Outback. Sein Revier ist groß, aber dennoch hat er bei seinen täglichen Streifenfahrten immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen. Üblicherweise sind es eher Kleinigkeiten, mit denen er es zu tun hat, nicht die ausgeklügelten Verbrechen, wobei sich aber auch diese auf den ersten Blick harmlosen Vorfälle zu etwas Größerem auswachsen können. Beispiele gefällig? Da gibt es den Wäschedieb, der die Unterwäsche älterer Frauen von den Leinen entwendet, das vernachlässigte, unterernährte Kind, zu dessen Rettung Hirsch gerufen wird, der wütende Vater, den er in der Grundschule beruhigen muss, die Gemeindemitglieder, die Bedenken haben, dass ihre Investitionen in ein geplantes Musikfestival in dunklen Kanälen verschwinden, die betrügerischen irischen Wanderarbeitet, die für die Instandsetzung angeblich maroder Dächer eine alte Frau um einen horrenden Geldbetrag bringen, und nicht zuletzt ein Vater/Sohn Duo mit einer tödlichen Mission. Und wenn das noch nicht genug wäre, muss sich Hirsch auch noch mit einer Stalkerin herumschlage, die jeden seiner Schritte beobachtet. Zwar dauert es etwas, bis all diese Handlungsstränge in „Barrier Highway“ verknüpft sind, aber durch die stimmungsvollen Schilderungen von Land und Leute kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Und wie Disher schlussendlich all diese Ereignisse in Zusammenhang bringt, die Fäden jederzeit geordnet in der Hand hält, das ist große Schreibkunst und zeigt einmal mehr, dass es nicht der blutrünstigen Schilderung abscheulicher Morde bedarf, der sich weniger talentierte Autoren gerne bedienen, um Spannung zu generieren. Ein Kriminalroman von einem Meister seines Fachs, mit einem menschenfreundlichen Sympathieträger im Zentrum und einem Plot, der ohne die gerade in diesem Genre mittlerweile so verbreiteten voyeuristischen Schilderungen möglichst abartiger Verbrechen auskommt. Äußerst spannend und unterhaltsam, und deshalb nachdrücklich empfohlen.
Melden

Hirsch rules!

Bewertung aus Vaihingen an der Enz am 21.08.2021
Bewertungsnummer: 1553287
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Paul „Hirsch“ Hirschhausen ist die Ein-Mann-Polizeidienststelle in Tiverton, der Kleinstadt im südaustralischen Outback. Sein Revier ist groß, aber dennoch hat er bei seinen täglichen Streifenfahrten immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen. Üblicherweise sind es eher Kleinigkeiten, mit denen er es zu tun hat, nicht die ausgeklügelten Verbrechen, wobei sich aber auch diese auf den ersten Blick harmlosen Vorfälle zu etwas Größerem auswachsen können. Beispiele gefällig? Da gibt es den Wäschedieb, der die Unterwäsche älterer Frauen von den Leinen entwendet, das vernachlässigte, unterernährte Kind, zu dessen Rettung Hirsch gerufen wird, der wütende Vater, den er in der Grundschule beruhigen muss, die Gemeindemitglieder, die Bedenken haben, dass ihre Investitionen in ein geplantes Musikfestival in dunklen Kanälen verschwinden, die betrügerischen irischen Wanderarbeitet, die für die Instandsetzung angeblich maroder Dächer eine alte Frau um einen horrenden Geldbetrag bringen, und nicht zuletzt ein Vater/Sohn Duo mit einer tödlichen Mission. Und wenn das noch nicht genug wäre, muss sich Hirsch auch noch mit einer Stalkerin herumschlage, die jeden seiner Schritte beobachtet. Zwar dauert es etwas, bis all diese Handlungsstränge in „Barrier Highway“ verknüpft sind, aber durch die stimmungsvollen Schilderungen von Land und Leute kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Und wie Disher schlussendlich all diese Ereignisse in Zusammenhang bringt, die Fäden jederzeit geordnet in der Hand hält, das ist große Schreibkunst und zeigt einmal mehr, dass es nicht der blutrünstigen Schilderung abscheulicher Morde bedarf, der sich weniger talentierte Autoren gerne bedienen, um Spannung zu generieren. Ein Kriminalroman von einem Meister seines Fachs, mit einem menschenfreundlichen Sympathieträger im Zentrum und einem Plot, der ohne die gerade in diesem Genre mittlerweile so verbreiteten voyeuristischen Schilderungen möglichst abartiger Verbrechen auskommt. Äußerst spannend und unterhaltsam, und deshalb nachdrücklich empfohlen.

Melden

Der dritte Hirschhausen

Bewertung am 30.07.2021

Bewertungsnummer: 1541976

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Australien; tiefste Provinz. Die Menschen kennen sich und wieder nicht. Was sich an Abgründen ansammelt kommt geballt zum Ausbruch und schon verändert sich ein verschlafenes Fleckchen Erde in eine völlig andere Welt. Hirschhausen versucht den Überblick zu behalten, was bei der Situation in der er sich befindet, nicht einfach ist. Er hat es mit gewalttätigen Hinterwäldlern; einer Stalkerin; einem Fetischisten und schließlich mit Mord zu tun. Sprachlich überzeugender Krimi mit einem sympathischen Ermittler.
Melden

Der dritte Hirschhausen

Bewertung am 30.07.2021
Bewertungsnummer: 1541976
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Australien; tiefste Provinz. Die Menschen kennen sich und wieder nicht. Was sich an Abgründen ansammelt kommt geballt zum Ausbruch und schon verändert sich ein verschlafenes Fleckchen Erde in eine völlig andere Welt. Hirschhausen versucht den Überblick zu behalten, was bei der Situation in der er sich befindet, nicht einfach ist. Er hat es mit gewalttätigen Hinterwäldlern; einer Stalkerin; einem Fetischisten und schließlich mit Mord zu tun. Sprachlich überzeugender Krimi mit einem sympathischen Ermittler.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Barrier Highway

von Garry Disher

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Barrier Highway