Hunkeler in der Wildnis
detebe Band 24620

Hunkeler in der Wildnis

Der zehnte Fall

Buch (Taschenbuch)

€ 12,95 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Ein friedlicher, sonniger Sonntagmorgen im Kannenfeldpark in Basel. Plötzlich schreckt ein Schrei Peter Hunkeler bei seinem ersten Kaffee auf: Eine Spaziergängerin hat hinter den Büschen einen Toten entdeckt. Auch wenn er inzwischen in Rente ist, ein Polizist bleibt ein Polizist, zumindest für seine Mitmenschen. Wohl oder übel muss Hunkeler nachsehen. Und merkt, dass er den Toten kennt: einen bekannten Journalisten und Kunstkritiker.

Hansjörg Schneider, geboren 1938 in Aarau, arbeitete als Lehrer und als Journalist. Mit seinen Theaterstücken, darunter ›Sennentuntschi‹ und ›Der liebe Augustin‹, war er einer der meistaufgeführten deutschsprachigen Dramatiker, seine ›Hunkeler‹-Krimis führen regelmäßig die Schweizer Bestsellerliste an. 2005 wurde er mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Er lebt als freier Schriftsteller in Basel.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2021

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

17,6/10,8/1,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2021

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

17,6/10,8/1,4 cm

Gewicht

193 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-24620-9

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

3.2

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Spannungsbogen fehlt

Bewertung aus St.Gallen am 17.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei mir hat der Spannungsbogen gefehlt bei diesem Krimi. Es ist zwar flüssig geschrieben, aber Spannung kam bei mir nicht auf. Der Titel "in der Wildnis" passt auch nicht zum Buch und dem Inhalt. Das Ende kam unverhofft nach Seite x. Es hätte auch nach Seite y sein können. Wie schon gesagt, es ist flüssig zu lesen, aber der Spannungsbogen und die Abwechslung fehlt hier.

Spannungsbogen fehlt

Bewertung aus St.Gallen am 17.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei mir hat der Spannungsbogen gefehlt bei diesem Krimi. Es ist zwar flüssig geschrieben, aber Spannung kam bei mir nicht auf. Der Titel "in der Wildnis" passt auch nicht zum Buch und dem Inhalt. Das Ende kam unverhofft nach Seite x. Es hätte auch nach Seite y sein können. Wie schon gesagt, es ist flüssig zu lesen, aber der Spannungsbogen und die Abwechslung fehlt hier.

Wildnis?

Bewertung aus Arlesheim am 26.10.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist flüssig geschrieben und gut gespickt mit lokalen Eigenheiten, so dass es eine lockere Unterhaltung bietet. Die Story wirkt etwas seltsam und überzeugt mich nicht. Warum das Buch "Hunkeler in der Wildnis" heisst, und auf dem Titelbild ein Fuchs statt ein Hund durch Blätter guckt, begreife ich nicht.

Wildnis?

Bewertung aus Arlesheim am 26.10.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist flüssig geschrieben und gut gespickt mit lokalen Eigenheiten, so dass es eine lockere Unterhaltung bietet. Die Story wirkt etwas seltsam und überzeugt mich nicht. Warum das Buch "Hunkeler in der Wildnis" heisst, und auf dem Titelbild ein Fuchs statt ein Hund durch Blätter guckt, begreife ich nicht.

Unsere Kund*innen meinen

Hunkeler in der Wildnis

von Hansjörg Schneider

3.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hunkeler in der Wildnis