Wort für Mord

Wort für Mord

Wien-Krimi

Buch (Taschenbuch)

€12,00

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

€ 12,00

Wort für Mord

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 12,00
eBook

eBook

ab € 7,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Jakob Primm ist besessen von Autorin Paula Hogitsch, der erfolgreichen Wiener Königin des Suspense-Romans. Bei der Lesung aus ihrem letzten Werk „Zwischen den Zeilen“ traut der unheimlich anmutende Einzelgänger seinen Ohren kaum, als er sich in der Hauptfigur ihres Krimis wiedererkennt. Die Erfolgsautorin schildert detailgetreu die beiden Morde, die er vor Jahren an seinem früheren Wohnort begangen hat. Er fühlt sich in die Enge getrieben. Woher weiß die von ihm so bewunderte Schriftstellerin über die Verbrechen des Jakob Primm Bescheid, und was bezweckt sie mit der Veröffentlichung? Will sie ihren größten Anhänger etwa hinter Gitter bringen oder handelt es sich bei all dem um ein gut geplantes Komplott?

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.08.2021

Verlag

CW Niemeyer

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,8/12,2/2,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.08.2021

Verlag

CW Niemeyer

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18,8/12,2/2,4 cm

Gewicht

257 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8271-9383-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Sprache der Autorin ist besonders und die Geschichte hat mich überzeugt!

Jeanette Lube aus Magdeburg am 23.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erschien 2021 in der CW Niemeyer Verlag GmbH und beinhaltet 322 Seiten. Jakob Primm ist besessen von der Autorin Paula Hogitsch. Sie ist die erfolgreiche Königin des Suspence-Romans. Es gibt eine Lesung aus ihrem letzten Werk „Zwischen den Zeilen“. Hier traut der unheimlich anmutende Einzelgänger seinen Ohren kaum, denn er erkennt sich in der Hauptfigur ihres Krimis wieder. Detailgetreu schildert die Erfolgsautorin die beiden Morde, die er vor Jahren an seinem früheren Wohnort begangen hat. Nun fühlt er sich in die Enge getrieben und fragt sich, woher die so bewunderte Schriftstellerin über die Verbrechen des Jakob Primm Bescheid weiß und was sie mit der Veröffentlichung bezweckt. Ob sie wohl ihren größten Anhänger hinter Gitter bringen will oder handelt es sich bei all dem um ein gut geplantes Komplott? Ich muss zugeben, hier hat mich der Titel geradezu herausgefordert und genau deshalb wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Und dann auch noch ein Krimi aus Wien, wo ich diese Stadt so liebe! Und ich wurde keinesfalls enttäuscht! Die Autorin Sabine Wolfgang hat einen wunderbaren Schreibstil und so genoss ich jede Zeile ihres Buches. Jakob Primm ist ein seltsamer Mensch, über den wir hier jede Menge erfahren. Was genau hat er getan? Und warum überhaupt? Wenn ihr denkt, dass ich das hier verrate, habt ihr euch geirrt! Ihr müsst das Buch schon selbst lesen. Ich wollte dieses Buch eigentlich echt gemütlich lesen, denn die Sprache, die die Autorin Sabine Wolfgang verwendet, hat mich komplett begeistert. Einfach nur toll zu lesen. Ich bin total begeistert! Paula Hogitsch ist eine tolle Autorin, über deren Leben wir auch sehr viel erfahren. Doch ich möchte hier nichts verraten. In diesem Buch erlebt man einen ständigen Perspektivwechsel und lauert regelrecht darauf, immer mehr zu erfahren. Ich liebe dieses Buch, das sehr spannend, fesselnd, aufregend und packend ist. Und man kann tief in die Seele eines Menschen sehen, der aus seiner Sicht wohl alles richtig macht. Ich hatte wunderbare Lesemomente und kann euch das Buch wirklich sehr gern weiter empfehlen. Am Ende war ich entsetzt, obwohl ich am Anfang ja irgendwie schon ahnte, dass es solch bitteres Ende wird! Irgendwie habe ich aber dann das Buch doch so schnell beendet, so sehr hat mich die Handlung in seinen Bann gezogen. Und eigentlich hätte ich sehr gern noch weitergelesen. Diese Geschichte ist für mich sehr besonders. Ich bin jetzt noch ganz begeistert und fasziniert und kann nur sagen, dass die Autorin mich echt überzeugt hat! Einfach wunderbar!

Die Sprache der Autorin ist besonders und die Geschichte hat mich überzeugt!

Jeanette Lube aus Magdeburg am 23.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erschien 2021 in der CW Niemeyer Verlag GmbH und beinhaltet 322 Seiten. Jakob Primm ist besessen von der Autorin Paula Hogitsch. Sie ist die erfolgreiche Königin des Suspence-Romans. Es gibt eine Lesung aus ihrem letzten Werk „Zwischen den Zeilen“. Hier traut der unheimlich anmutende Einzelgänger seinen Ohren kaum, denn er erkennt sich in der Hauptfigur ihres Krimis wieder. Detailgetreu schildert die Erfolgsautorin die beiden Morde, die er vor Jahren an seinem früheren Wohnort begangen hat. Nun fühlt er sich in die Enge getrieben und fragt sich, woher die so bewunderte Schriftstellerin über die Verbrechen des Jakob Primm Bescheid weiß und was sie mit der Veröffentlichung bezweckt. Ob sie wohl ihren größten Anhänger hinter Gitter bringen will oder handelt es sich bei all dem um ein gut geplantes Komplott? Ich muss zugeben, hier hat mich der Titel geradezu herausgefordert und genau deshalb wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Und dann auch noch ein Krimi aus Wien, wo ich diese Stadt so liebe! Und ich wurde keinesfalls enttäuscht! Die Autorin Sabine Wolfgang hat einen wunderbaren Schreibstil und so genoss ich jede Zeile ihres Buches. Jakob Primm ist ein seltsamer Mensch, über den wir hier jede Menge erfahren. Was genau hat er getan? Und warum überhaupt? Wenn ihr denkt, dass ich das hier verrate, habt ihr euch geirrt! Ihr müsst das Buch schon selbst lesen. Ich wollte dieses Buch eigentlich echt gemütlich lesen, denn die Sprache, die die Autorin Sabine Wolfgang verwendet, hat mich komplett begeistert. Einfach nur toll zu lesen. Ich bin total begeistert! Paula Hogitsch ist eine tolle Autorin, über deren Leben wir auch sehr viel erfahren. Doch ich möchte hier nichts verraten. In diesem Buch erlebt man einen ständigen Perspektivwechsel und lauert regelrecht darauf, immer mehr zu erfahren. Ich liebe dieses Buch, das sehr spannend, fesselnd, aufregend und packend ist. Und man kann tief in die Seele eines Menschen sehen, der aus seiner Sicht wohl alles richtig macht. Ich hatte wunderbare Lesemomente und kann euch das Buch wirklich sehr gern weiter empfehlen. Am Ende war ich entsetzt, obwohl ich am Anfang ja irgendwie schon ahnte, dass es solch bitteres Ende wird! Irgendwie habe ich aber dann das Buch doch so schnell beendet, so sehr hat mich die Handlung in seinen Bann gezogen. Und eigentlich hätte ich sehr gern noch weitergelesen. Diese Geschichte ist für mich sehr besonders. Ich bin jetzt noch ganz begeistert und fasziniert und kann nur sagen, dass die Autorin mich echt überzeugt hat! Einfach wunderbar!

Ein kleiner Mord hier, ein bißchen Abmurksen da ...

Samantha Faye aus Freihung am 19.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

O Paula! Wenn du DAS geahnt hättest ... Da bist du die Emperess of Crime von Vienna, vergießt literarisch ( Wiener ) Blut und weißt nicht, was du dir angelacht hast.  Jakob Primm ( nicht Jakob Grimm, du Witzbold aus der vorletzten Reihe! Klappe halten! ) ist regelrecht obsessiv verbissen in Frau Paula Hogitsch.  Als sie eine Lesung abhält, aus ihrem neuesten Thriller "Zwischen den Zeilen" trifft Jakob schier der Schlag.  Es scheint wie eine Dokumentation seiner selbst anzulügen, denn der Protagonist begeht exakt in allen Details beide Morde, wie er höchstselbst sie einst vollzogen hatte, wo er einmal wohnte.  Wie kann sie Kenntnis davon haben? Er gerät unter großen Druck. Soll das ein lancierter Trick sein, um ihn zu entlarven und der Justiz zu überantworten? Was hat er nun vor? Was wird geschehen? Schwebt Paula womöglich in großer Gefahr?  Differierende Perspektiven sowie Zeitebenen bringen Dynamik und Verve in den Plot.  Durch den einnehmenden Schreibstil gerät man sehr schnell in den Flow. Psychologisch sehr fein ausgefeilt überzeugen die Protagonisten als auch die Handlung durch Authentizität.  Lokalkolorit ist durch den Wiener Schmäh ebenso enthalten, was noch zusätzlich das Flair erhöht.  Diverse Wendungen halten die Spannung konstant hoch und machen das Buch lesenswert bis zum letzten Wort. Aber wenn eine Gang von Wölfen sich den Tarnnamen Sabine gibt und kollektiv einen Thriller verfasst, kann nur Gutes dabei herauskommen! Danke, Sabine Wolfgang!!!!!

Ein kleiner Mord hier, ein bißchen Abmurksen da ...

Samantha Faye aus Freihung am 19.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

O Paula! Wenn du DAS geahnt hättest ... Da bist du die Emperess of Crime von Vienna, vergießt literarisch ( Wiener ) Blut und weißt nicht, was du dir angelacht hast.  Jakob Primm ( nicht Jakob Grimm, du Witzbold aus der vorletzten Reihe! Klappe halten! ) ist regelrecht obsessiv verbissen in Frau Paula Hogitsch.  Als sie eine Lesung abhält, aus ihrem neuesten Thriller "Zwischen den Zeilen" trifft Jakob schier der Schlag.  Es scheint wie eine Dokumentation seiner selbst anzulügen, denn der Protagonist begeht exakt in allen Details beide Morde, wie er höchstselbst sie einst vollzogen hatte, wo er einmal wohnte.  Wie kann sie Kenntnis davon haben? Er gerät unter großen Druck. Soll das ein lancierter Trick sein, um ihn zu entlarven und der Justiz zu überantworten? Was hat er nun vor? Was wird geschehen? Schwebt Paula womöglich in großer Gefahr?  Differierende Perspektiven sowie Zeitebenen bringen Dynamik und Verve in den Plot.  Durch den einnehmenden Schreibstil gerät man sehr schnell in den Flow. Psychologisch sehr fein ausgefeilt überzeugen die Protagonisten als auch die Handlung durch Authentizität.  Lokalkolorit ist durch den Wiener Schmäh ebenso enthalten, was noch zusätzlich das Flair erhöht.  Diverse Wendungen halten die Spannung konstant hoch und machen das Buch lesenswert bis zum letzten Wort. Aber wenn eine Gang von Wölfen sich den Tarnnamen Sabine gibt und kollektiv einen Thriller verfasst, kann nur Gutes dabei herauskommen! Danke, Sabine Wolfgang!!!!!

Unsere Kund*innen meinen

Wort für Mord

von Sabine Wolfgang

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wort für Mord