• Der letzte Tod
  • Der letzte Tod
Band 5

Der letzte Tod

Ein Fall für August Emmerich - Kriminalroman

Buch (Gebundene Ausgabe)

61% sparen

7,99 € UVP 20,60 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der letzte Tod

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 7,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

27789

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.09.2021

Verlag

Limes

Seitenzahl

384

Beschreibung

Rezension

»Beer schafft es wunderbar, Thrill mit akkurater Schilderung der Stimmung und des sozialen Milieus der vom Krieg nachhaltig geprägten Zeit zu verbinden.« ("APA")
»Alex Beer hat den Stoff wie immer penibel recherchiert, lebendig aufbereitet und spannend erzählt. […] Sehr lesenswert.« ("Die Presse")
»Der letzte Tod überzeugt als äußerst clever konstruierter historischer Krimi, der Spannungselemente, düstere Milieuschilderungen und schwarzen Humor gekonnt jongliert.« ("Oberösterreichische Nachrichten")
»Was Alex Beer [...] auch in Der letzte Tod meisterhaft beherrscht: Das Wien der 1920er-Jahre zu zeichnen, mit all seinen gesellschaftlichen Verwerfungen. Toll.« ("Brigitte")

Details

Verkaufsrang

27789

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.09.2021

Verlag

Limes

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,8/14,4/3,9 cm

Gewicht

560 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8090-2749-2

Weitere Bände von Die Kriminalinspektor-Emmerich-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 05.11.2021

Bewertungsnummer: 1600626

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der fünfte Fall für den vom Schicksal gebeutelten Wiener Kommissar und seinen Assistenten Winter: im Herbst 1922 muss Emmerich sich nicht nur mit der unaufhaltsam steigenden Inflation herumschlagen, sondern auch mit einem psychopathischen Mörder und seinem grausamen Erzfeind. Top
Melden

Bewertung am 05.11.2021
Bewertungsnummer: 1600626
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der fünfte Fall für den vom Schicksal gebeutelten Wiener Kommissar und seinen Assistenten Winter: im Herbst 1922 muss Emmerich sich nicht nur mit der unaufhaltsam steigenden Inflation herumschlagen, sondern auch mit einem psychopathischen Mörder und seinem grausamen Erzfeind. Top

Melden

Der Tod geht um im Wien der 20er Jahre

Bewertung am 05.11.2021

Bewertungsnummer: 1600625

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der fünfte, wieder super spannende Fall für den vom Schicksal gebeutelten Wiener Kommissar und seinen Assistenten Ferdinand Winter: im Herbst 1922 muss August Emmerich sich nicht nur mit der unaufhaltsam steigenden Inflation herumschlagen, sondern auch mit einem psychopathischen Mörder und seinem grausamen Erzfeind. Die mitreißend konstruierte Story und die lebendige Schilderung des Zeitkolorit machen dieses Buch zu einem besonderen Lesegenuss für Fans historischer Krimis. Top!
Melden

Der Tod geht um im Wien der 20er Jahre

Bewertung am 05.11.2021
Bewertungsnummer: 1600625
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der fünfte, wieder super spannende Fall für den vom Schicksal gebeutelten Wiener Kommissar und seinen Assistenten Ferdinand Winter: im Herbst 1922 muss August Emmerich sich nicht nur mit der unaufhaltsam steigenden Inflation herumschlagen, sondern auch mit einem psychopathischen Mörder und seinem grausamen Erzfeind. Die mitreißend konstruierte Story und die lebendige Schilderung des Zeitkolorit machen dieses Buch zu einem besonderen Lesegenuss für Fans historischer Krimis. Top!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der letzte Tod

von Alex Beer

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Andrea Kropik

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Kropik

Thalia Gerasdorf – Shopping Resort G3

Zum Portrait

5/5

Wien in einer schweren Zeit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kommissar August Emmerich ist ein Ermittler mit Ecken und Kanten. Er befolgt nicht gerne Regeln, sondern folgt lieber seinem Bauchgefühl. Das bringt ihn nicht selten in Schwierigkeiten. Er muss oft Kritik von seinem Vorgesetzten einstecken. Privat kümmert er sich liebevoll um seine drei Stiefkinder. Doch die Inflation macht das Leben schwer. Ohne seine geliebten Zigaretten würde der den Alltag gar nicht überstehen, aber auch diese werden immer teurer. Als Landstreicher ein einem Hafengebäude in einem Tresor eine Leiche entdecken, beginnt für ihn eine intensive Ermittlung. Der Täter steckt seine Opfer in enge Behältnisse. Dort überlässt er sie ihrem qualvollen Schicksal. Er treibt schon länger sein Unwesen, doch erst Emmerich entdeckt die Zusammenhänge. Sie führen ihn in die höchste Wiener Gesellschaft. Ich habe mit dem fünften Band der Reihe begonnen, habe mich aber trotzdem gut ausgekannt. Die Handlung hat mich sofort gepackt. Besonders über das schwierige Privatleben des Kommissars möchte ich unbedingt mehr erfahren!
5/5

Wien in einer schweren Zeit

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kommissar August Emmerich ist ein Ermittler mit Ecken und Kanten. Er befolgt nicht gerne Regeln, sondern folgt lieber seinem Bauchgefühl. Das bringt ihn nicht selten in Schwierigkeiten. Er muss oft Kritik von seinem Vorgesetzten einstecken. Privat kümmert er sich liebevoll um seine drei Stiefkinder. Doch die Inflation macht das Leben schwer. Ohne seine geliebten Zigaretten würde der den Alltag gar nicht überstehen, aber auch diese werden immer teurer. Als Landstreicher ein einem Hafengebäude in einem Tresor eine Leiche entdecken, beginnt für ihn eine intensive Ermittlung. Der Täter steckt seine Opfer in enge Behältnisse. Dort überlässt er sie ihrem qualvollen Schicksal. Er treibt schon länger sein Unwesen, doch erst Emmerich entdeckt die Zusammenhänge. Sie führen ihn in die höchste Wiener Gesellschaft. Ich habe mit dem fünften Band der Reihe begonnen, habe mich aber trotzdem gut ausgekannt. Die Handlung hat mich sofort gepackt. Besonders über das schwierige Privatleben des Kommissars möchte ich unbedingt mehr erfahren!

Andrea Kropik
  • Andrea Kropik
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ursula Raab

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ursula Raab

Thalia Wels – max.center

Zum Portrait

5/5

Wie immer brilliant

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mir gefällt, wie Alex Beer die Zeit um das 19. Jahrhundert in Wien beschreibt - ich sehe fast den Rauch aus den Gullis steigen, wenn ich ihre Bücher lese. Auch das Team Emmerich und Winter finde ich genial - ich freue mich auf den nächsten Band.
5/5

Wie immer brilliant

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mir gefällt, wie Alex Beer die Zeit um das 19. Jahrhundert in Wien beschreibt - ich sehe fast den Rauch aus den Gullis steigen, wenn ich ihre Bücher lese. Auch das Team Emmerich und Winter finde ich genial - ich freue mich auf den nächsten Band.

Ursula Raab
  • Ursula Raab
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der letzte Tod

von Alex Beer

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der letzte Tod
  • Der letzte Tod