Ansuz – Das Flüstern der Raben (1)
Das Flüstern der Raben Band 1

Ansuz – Das Flüstern der Raben (1)

Buch (Gebundene Ausgabe)

€25,50

inkl. gesetzl. MwSt.

Ansuz – Das Flüstern der Raben (1)

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab € 25,50
eBook

eBook

ab € 17,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Der nordische Fantasy-Bestseller aus Dänemark! Die siebzehnjährige Anne kann Ereignisse in der Vergangenheit sehen, und eines Nachts hat sie die Vision von einem alten grausamen Mord. Ein rothaariges Mädchen wird getötet, und auf ihrem Körper hinterlässt der Täter ein Runenzeichen. Kurz darauf werden in der Gegend tatsächlich rothaarige Mädchen tot aufgefunden, alle mit demselben Zeichen, der Rune Ansuz. Auf einmal ist die Kleinstadt in Nordjütland voller Fremder mit mystischen Kräften. Die Asen-Gläubige Luna, der göttlich schöne Mathias und der geheimnisvolle Varnar suchen Annes Nähe. Aber wer ist ihr Freund und wer ihr Feind? Um die Welt vor Ragnarök, dem Untergang, zu retten, muss Anne den Mörder finden – bevor er sie findet.

»Hier ist der Turm zu Babel der Fantasie. Ich habe so etwas noch nie gelesen.« Politiken (Dänemark)

Malene Sølvsten, geboren 1977, debütierte 2016 mit dem ersten Band der Fantasy-Trilogie ›Das Flüstern der Raben‹ und wurde im selben Jahr für den Buchpreis der Leser*innen (Læsernes Bogpris) nominiert. Die Serie entwickelte sich in Dänemark rasch zu einem Überraschungserfolg und Bestseller, für den die Autorin 2018 den Edvard Prisen, der vom dänischen Bibliotheksverband jährlich vergeben wird, erhielt. Die gelernte Ökonomin lebt mit ihrer Familie in Kopenhagen, wo sie inzwischen als Vollzeit-Autorin arbeitet.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.09.2021

Verlag

Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG

Seitenzahl

800

Maße (L/B/H)

22,4/14,5/6,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

17.09.2021

Verlag

Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG

Seitenzahl

800

Maße (L/B/H)

22,4/14,5/6,4 cm

Gewicht

1062 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Ravnenes hvisken

Übersetzer

  • Franziska Hüther
  • Justus Carl

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-03880-047-7

Weitere Bände von Das Flüstern der Raben

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gelungener bildgewaltiger Genremix mit Schwächen in der Liebesgeschichte.

Bewertung am 02.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Anne ist siebzehn Jahre alt und lebt in einem kleinen Dorf im Norden. Sie erlebt immer wieder furchtbare Visionen von einem Mord an einem rothaarigen Mädchen. Kurze Zeit später werden tatsächlich Mädchen in der Gegend ermordet. Sowohl in ihrer Vision, als auch im realen Leben hinterlässt der Mörder die geheimnisvolle Rune Ansuz. Plötzlich treffen auch noch viele neue Charaktere mit magischen Kräften in Nordjütland ein und Anne findet sich plötzlich in einem geheimnisvollen und nervenzerreißenden Zwiespalt zwischen den Fronten, wo sie immer noch nicht genau weiß, wer Freund und Feind ist. Das Buch ist finde ich wirklich ziemlich einzigartig, weil es wirklich sehr atmosphärisch und düster ist. Es ist sehr abwechslungsreich und strotzt so voll neuer Ideen. Allein die Grundprämisse ist schon genial. An einigen Stellen ist es auch sehr gruselig, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Die Charaktere sind auch zum größten Teil interessant und haben unterschiedliche Persönlichkeiten und Eigenarten. Das Buch hat sich auch nicht wie 800 Seiten angefühlt, weil der Schreibstil recht locker war. Mein persönlicher Kritikpunkt ist allerdings die Liebesgeschichte, die viel zu viel Raum einnimmt und auch an manchen Stellen sehr anstrengend ist. Vor allem entwickelt sich Anne dann dadurch auch so seltsam, was ich auch überhaupt nicht nachvollziehen konnte. Eine weitere Sache, die mir auch nicht gefallen hat, war, dass der Abschnitt 4 sich sehr gezogen hat und ich mich teilweise durchquälen musste. Alles in allem macht aber besonders das Ende auch Lust darauf, es weiterzulesen, worauf ich mich auch schon, trotz allem, sehr freue.

Gelungener bildgewaltiger Genremix mit Schwächen in der Liebesgeschichte.

Bewertung am 02.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Anne ist siebzehn Jahre alt und lebt in einem kleinen Dorf im Norden. Sie erlebt immer wieder furchtbare Visionen von einem Mord an einem rothaarigen Mädchen. Kurze Zeit später werden tatsächlich Mädchen in der Gegend ermordet. Sowohl in ihrer Vision, als auch im realen Leben hinterlässt der Mörder die geheimnisvolle Rune Ansuz. Plötzlich treffen auch noch viele neue Charaktere mit magischen Kräften in Nordjütland ein und Anne findet sich plötzlich in einem geheimnisvollen und nervenzerreißenden Zwiespalt zwischen den Fronten, wo sie immer noch nicht genau weiß, wer Freund und Feind ist. Das Buch ist finde ich wirklich ziemlich einzigartig, weil es wirklich sehr atmosphärisch und düster ist. Es ist sehr abwechslungsreich und strotzt so voll neuer Ideen. Allein die Grundprämisse ist schon genial. An einigen Stellen ist es auch sehr gruselig, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Die Charaktere sind auch zum größten Teil interessant und haben unterschiedliche Persönlichkeiten und Eigenarten. Das Buch hat sich auch nicht wie 800 Seiten angefühlt, weil der Schreibstil recht locker war. Mein persönlicher Kritikpunkt ist allerdings die Liebesgeschichte, die viel zu viel Raum einnimmt und auch an manchen Stellen sehr anstrengend ist. Vor allem entwickelt sich Anne dann dadurch auch so seltsam, was ich auch überhaupt nicht nachvollziehen konnte. Eine weitere Sache, die mir auch nicht gefallen hat, war, dass der Abschnitt 4 sich sehr gezogen hat und ich mich teilweise durchquälen musste. Alles in allem macht aber besonders das Ende auch Lust darauf, es weiterzulesen, worauf ich mich auch schon, trotz allem, sehr freue.

spannend!

marcysbuecherecke am 26.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Ansuz" ist der Auftakt der "Das Flüstern der Raben"-Trilogie und war für mich ein richtig schönes und spannendes Fantasy-Leseerlebnis. Dieses Buch hat mein Interesse dadurch geweckt, dass die Inhaltsbeschreibung mich sofort an die Stimmung der "Engelsfors"-Trilogie erinnert hat. Dabei geht es in Ansuz um ein ganz anderes Thema, nämlich die nordische Mythologie. Gemeinsam haben diese Reihen jedoch ihre düstere Stimmung und ihre interessanten Charaktere, was bei skandinavischen Büchern nicht überraschend ist. D A R U M G E H T' S In dem Reihenauftakt begleiten wir die 17-jährige Anne. Anne sieht Visionen aus der Vergangenheit und plötzlich sieht sie immer wieder, wie ein rothaariges Mädchen ermordet wird. Plötzlich werden in ihrer Umgebung immer mehr rothaarige Mädchen ermordet aufgefunden und gleichzeitig lernt sie neue Leute kennen, die auch Fähigkeiten in sich tragen. Doch Anne kann sich nicht sicher sein, wem sie trauen kann und versucht den Mörder zu finden. M E I N E M E I N U N G 800 Seiten sind nicht nur sehr viel im Vergleich zu dem, was ich sonst lese. Die Geschichte bietet auch viel auf diesen 800 Seiten. Mit Anne haben wir eine interessante Protagonistin, mit der ich anfangs nicht ganz warm werden konnte, weil ich sie nicht verstanden habe. Aber je näher man sie und ihre Lebensumstände kennenlernt, desto klarer wird, warum sie so denkt und handelt wie sie es tut. Und umso interessanter war es, ihre Entwicklung in der Geschichte mitzuerleben. Auch die anderen Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen. Alle waren einzigartig und sind mir nach und nach sehr ans Herz gewachsen. Besonders gefallen hat mir auch der Zusammenhalt in Freundschaften und Familie und die Unterstützung die Anne erhält. Ein kleiner Kritikpunkt ist jedoch, dass Anne und ihre Freunde anfangs offensichtliche seltsame Fähigkeiten und Geschehnisse einfach als normal hingenommen haben und erst viel später verstanden haben, dass nicht alles mir rechten Dingen zugeht. Den Aspekt der nordischen Mythologie finde ich in der Geschichte sehr passend und spannend eingearbeitet und habe schnell mitgefiebert und mitgerätselt. Die Geschichte konnte spannende Handlungsstränge bieten und in Kombination mit dem flüssigen Schreibstil bin ich erstaunlich schnell durch die 800 Seiten gekommen. Das Ende ist etwas fies, weil ich am liebsten sofort weiterlesen wollte, aber gerade solche Enden liebe ich. F A Z I T "Ansuz" ist ein sehr spannender und interessanter Reihenauftakt und wenn ihr Fantasyreihen mit Bezug zur Mythologie und einzigartigen Charakteren mögt, kann ich euch dieses Buch sehr ans Herz legen.

spannend!

marcysbuecherecke am 26.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Ansuz" ist der Auftakt der "Das Flüstern der Raben"-Trilogie und war für mich ein richtig schönes und spannendes Fantasy-Leseerlebnis. Dieses Buch hat mein Interesse dadurch geweckt, dass die Inhaltsbeschreibung mich sofort an die Stimmung der "Engelsfors"-Trilogie erinnert hat. Dabei geht es in Ansuz um ein ganz anderes Thema, nämlich die nordische Mythologie. Gemeinsam haben diese Reihen jedoch ihre düstere Stimmung und ihre interessanten Charaktere, was bei skandinavischen Büchern nicht überraschend ist. D A R U M G E H T' S In dem Reihenauftakt begleiten wir die 17-jährige Anne. Anne sieht Visionen aus der Vergangenheit und plötzlich sieht sie immer wieder, wie ein rothaariges Mädchen ermordet wird. Plötzlich werden in ihrer Umgebung immer mehr rothaarige Mädchen ermordet aufgefunden und gleichzeitig lernt sie neue Leute kennen, die auch Fähigkeiten in sich tragen. Doch Anne kann sich nicht sicher sein, wem sie trauen kann und versucht den Mörder zu finden. M E I N E M E I N U N G 800 Seiten sind nicht nur sehr viel im Vergleich zu dem, was ich sonst lese. Die Geschichte bietet auch viel auf diesen 800 Seiten. Mit Anne haben wir eine interessante Protagonistin, mit der ich anfangs nicht ganz warm werden konnte, weil ich sie nicht verstanden habe. Aber je näher man sie und ihre Lebensumstände kennenlernt, desto klarer wird, warum sie so denkt und handelt wie sie es tut. Und umso interessanter war es, ihre Entwicklung in der Geschichte mitzuerleben. Auch die anderen Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen. Alle waren einzigartig und sind mir nach und nach sehr ans Herz gewachsen. Besonders gefallen hat mir auch der Zusammenhalt in Freundschaften und Familie und die Unterstützung die Anne erhält. Ein kleiner Kritikpunkt ist jedoch, dass Anne und ihre Freunde anfangs offensichtliche seltsame Fähigkeiten und Geschehnisse einfach als normal hingenommen haben und erst viel später verstanden haben, dass nicht alles mir rechten Dingen zugeht. Den Aspekt der nordischen Mythologie finde ich in der Geschichte sehr passend und spannend eingearbeitet und habe schnell mitgefiebert und mitgerätselt. Die Geschichte konnte spannende Handlungsstränge bieten und in Kombination mit dem flüssigen Schreibstil bin ich erstaunlich schnell durch die 800 Seiten gekommen. Das Ende ist etwas fies, weil ich am liebsten sofort weiterlesen wollte, aber gerade solche Enden liebe ich. F A Z I T "Ansuz" ist ein sehr spannender und interessanter Reihenauftakt und wenn ihr Fantasyreihen mit Bezug zur Mythologie und einzigartigen Charakteren mögt, kann ich euch dieses Buch sehr ans Herz legen.

Unsere Kund*innen meinen

Ansuz – Das Flüstern der Raben (1)

von Malene Sølvsten

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anna Brandstätter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Brandstätter

Thalia Linz - Landstraße

Zum Portrait

4/5

Nordische Mythologie gemixt mit Coming of Age

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Anne ist eigentlich die absolute Einzelgängerin. Doch als Sie immer wieder Visionen von dem selben Mord hat und plötzlich ähnliche Morde in ihrer Umgebung passieren, weiß sie das sie etwas unternehmen muss. Plötzlich lernt sie ständig Menschen kennen die ebenfalls magische Kräfte haben, doch Anne kann sich nie sicher sein wem sie vertrauen kann. Schnell wird klar das hier mehr dahintersteckt, doch auch die Morde an jungen Mädchen gehen weiter. "Ansuz" hat mich beim Lesen bestens unterhalten. Die Autorin mischt viele Stilelemente quer durcheinander was einem eine ziemliche Abwechslung bietet. Von grausamen Morden zu Coming of Age Themen bis zu viel Fantasy und einigen Lovestories. Jedoch war mir der Hauptcharakter Anne immer wieder sehr unsympathisch und sie trifft auch immer wieder fragwürdige Entscheidungen. Genau wie ihr Love Interest. Doch die anderen Charaktere machen das wieder weg. Für mich eine klare Empfehlung für alle die gerne nordische Mythologie, Fantasy und Coming of Age mögen.
4/5

Nordische Mythologie gemixt mit Coming of Age

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Anne ist eigentlich die absolute Einzelgängerin. Doch als Sie immer wieder Visionen von dem selben Mord hat und plötzlich ähnliche Morde in ihrer Umgebung passieren, weiß sie das sie etwas unternehmen muss. Plötzlich lernt sie ständig Menschen kennen die ebenfalls magische Kräfte haben, doch Anne kann sich nie sicher sein wem sie vertrauen kann. Schnell wird klar das hier mehr dahintersteckt, doch auch die Morde an jungen Mädchen gehen weiter. "Ansuz" hat mich beim Lesen bestens unterhalten. Die Autorin mischt viele Stilelemente quer durcheinander was einem eine ziemliche Abwechslung bietet. Von grausamen Morden zu Coming of Age Themen bis zu viel Fantasy und einigen Lovestories. Jedoch war mir der Hauptcharakter Anne immer wieder sehr unsympathisch und sie trifft auch immer wieder fragwürdige Entscheidungen. Genau wie ihr Love Interest. Doch die anderen Charaktere machen das wieder weg. Für mich eine klare Empfehlung für alle die gerne nordische Mythologie, Fantasy und Coming of Age mögen.

Anna Brandstätter
  • Anna Brandstätter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jakob

Jakob

Thalia Krems - Einkaufscenter Wiener Straße

Zum Portrait

5/5

Nordisch, fantastisch, spannend!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer sich auch nur ein bisschen für nordische Mythologie interessiert, kommt hier voll auf seine Kosten. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, was in Kombination mit der spannenden Story ein tolles Leseerlebnis liefert. Einen halben Stern muss ich dann allerdings doch abziehen, da für mich persönlich ein bisschen zu viel Teenie Romance vorhanden war. Fazit: 4,5 Sterne Lesenswert!
5/5

Nordisch, fantastisch, spannend!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer sich auch nur ein bisschen für nordische Mythologie interessiert, kommt hier voll auf seine Kosten. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, was in Kombination mit der spannenden Story ein tolles Leseerlebnis liefert. Einen halben Stern muss ich dann allerdings doch abziehen, da für mich persönlich ein bisschen zu viel Teenie Romance vorhanden war. Fazit: 4,5 Sterne Lesenswert!

Jakob
  • Jakob
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ansuz – Das Flüstern der Raben (1)

von Malene Sølvsten

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ansuz – Das Flüstern der Raben (1)