• The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
The Girls I've Been

The Girls I've Been

Du glaubst, du kennst mich? Falsch gedacht. | Ein Ausnahme-Thriller: vielschichtig, atemlos, cool

Buch (Taschenbuch)

16,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

The Girls I've Been

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12203

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.10.2021

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

384

Beschreibung

Rezension

"[...] ein Jugendbuchthriller mit einer Dramaturgie [...], die nicht weniger raffiniert ist als die Figuren." ("bn - bibliotheks nachrichten")
"Lesestoff, den man nur ungern aus der Hand legt und der einen atemlos zurücklässt." ("STUBE (Österreichischen Bibliothekswerk)")
"Tess Sharpe schafft immer wieder faszinierende Frauenfiguren." ("Ultimo Bielefeld & Münster")
"Tess Sharpe gelingt es auf eine ganz besondere Art und Weise, dem Leser die Geschichte von Nora zu erzählen;[…]. Ein unterhaltsames und gleichzeitig berührendes Buch!“ ("lizzynet.de")
"[...] für alle, die mehr komplexe weibliche Figuren in Büchern sehen wollen!" ("Bücherstadt Kurier")
"[...] ein atemberaubendes Buch!" ("die-vor-leser.de")
"Ein rasanter, mitreißend erzählter Roman, geschickt aufgebaut und sehr spannend." ("Kulturette")
»Ein fesselnder, explosiver und überzeugender Thriller.« ("Kirkus Reviews, Sternchen-Rezension")
»Dieser perfekt geplottete Thriller mit seinen beeindruckenden Charakteren ist unglaublich fesselnd und begeistert von Anfang bis Schluss.« ("Booklist, Sternchen-Rezension")
»Clever, stylisch und voll atemloser Spannung.«
Sophie McKenzie, Autorin ("Sophie McKenzie, Thriller-Autorin")

Details

Verkaufsrang

12203

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.10.2021

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21,4/13,4/3,2 cm

Gewicht

488 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Beate Schäfer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-58447-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nichts für schwache Nerven

Sabrina Reiter aus Wien, Donauzentrum am 05.11.2021

Bewertungsnummer: 1600523

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tess Sharpes packender Jugendthriller „The Girls I’ve Been“ ist definitiv kein Buch für schwache Nerven. Seit fünf Jahren lebt Nora ein „normales“ Leben, doch als sie mit Wes (ihr Ex) und Iris (ihre neue Liebe) in einen Banküberfall gerät, holt sie ihre Vergangenheit ein. Rebecca, Samantha, Haley, Katie, Ashley – all diese Mädchen musste sie für ihre Mutter, eine Trickbetrügerin, sein. Diese Rollen könnten ihr nun das Leben retten, aber sie auch ihre neue Liebe und das Leben, das sie sich aufgebaut hat, kosten… „The Girls I’ve Been“ ist ein unglaublich packender Jugendthriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Als LeserIn bekommt man abwechselnd Einblicke in die Geiselnahme und in Noras Vergangenheit – beide Erzählstränge sind ebenso erschütternd wie sie spannend sind und es fällt schwer, dieses Buch aus der Hand zu legen. Wäre die Handlung nicht schon mitreißend genug, überzeugen auch die Charaktere auf ganzer Linie. Nora ist eine taffe Protagonistin, die schon viel Leid erleben musste, aber für die Menschen, die sie liebt, wirklich alles tun würde. Auch die anderen handelnden Personen haben keine Bilderbuchvergangenheit, wollen sich aber nicht über ihre Traumata definieren. Außerdem finde ich ihre Dynamik, Loyalität und Resilienz einfach toll. So großartig ich diesen Jugendthriller auch finde, möchte ich doch auch darauf hinweisen, dass folgende Themen aufgegriffen werden, die für manche triggernd sein könnten: sexueller Missbrauch, Kindesmisshandlung, Gewalt und Manipulation. Wer gerne packende Thriller liest, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen, und taffe HeldInnen mag, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Empfohlen ab 14 Jahren.
Melden

Nichts für schwache Nerven

Sabrina Reiter aus Wien, Donauzentrum am 05.11.2021
Bewertungsnummer: 1600523
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tess Sharpes packender Jugendthriller „The Girls I’ve Been“ ist definitiv kein Buch für schwache Nerven. Seit fünf Jahren lebt Nora ein „normales“ Leben, doch als sie mit Wes (ihr Ex) und Iris (ihre neue Liebe) in einen Banküberfall gerät, holt sie ihre Vergangenheit ein. Rebecca, Samantha, Haley, Katie, Ashley – all diese Mädchen musste sie für ihre Mutter, eine Trickbetrügerin, sein. Diese Rollen könnten ihr nun das Leben retten, aber sie auch ihre neue Liebe und das Leben, das sie sich aufgebaut hat, kosten… „The Girls I’ve Been“ ist ein unglaublich packender Jugendthriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Als LeserIn bekommt man abwechselnd Einblicke in die Geiselnahme und in Noras Vergangenheit – beide Erzählstränge sind ebenso erschütternd wie sie spannend sind und es fällt schwer, dieses Buch aus der Hand zu legen. Wäre die Handlung nicht schon mitreißend genug, überzeugen auch die Charaktere auf ganzer Linie. Nora ist eine taffe Protagonistin, die schon viel Leid erleben musste, aber für die Menschen, die sie liebt, wirklich alles tun würde. Auch die anderen handelnden Personen haben keine Bilderbuchvergangenheit, wollen sich aber nicht über ihre Traumata definieren. Außerdem finde ich ihre Dynamik, Loyalität und Resilienz einfach toll. So großartig ich diesen Jugendthriller auch finde, möchte ich doch auch darauf hinweisen, dass folgende Themen aufgegriffen werden, die für manche triggernd sein könnten: sexueller Missbrauch, Kindesmisshandlung, Gewalt und Manipulation. Wer gerne packende Thriller liest, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen, und taffe HeldInnen mag, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Empfohlen ab 14 Jahren.

Melden

Perfekt

Bewertung aus Absdorf am 24.10.2021

Bewertungsnummer: 1593384

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nora ist 17 Jahre alt, als sie mit ihrer Freundin und ihrem Exfreund in einen Banküberfall gerät. Nach und nach stellt im Zuge dieser Ausnahmesituation heraus, dass aus sie scheinbar viele Geheimnisse mit sich herumschleppt... Die Storyline dieses Romans ist extrem spannend! Besonders hervorzuheben ist auch, dass die Geschichte in kürzeren Kapiteln und Einschüben erzählt wird, die auch in den Zeiten springen. Somit blättert sich nur langsam das ganze Ausmaß der Hintergrundtragödie auf, was die Spannung natürlich anheizt. Die Sprache ist einfach, direkt und wenig verschnökelt, dass man gut in den Lesefluss hineinkommt. Auch die Charaktere gefallen mir gut und sind zugänglich! Dieser Jugendroman/-thriller ist somit für mich ohne Einschränkungen zu empfehlen, auch für erwachsene Leser!
Melden

Perfekt

Bewertung aus Absdorf am 24.10.2021
Bewertungsnummer: 1593384
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nora ist 17 Jahre alt, als sie mit ihrer Freundin und ihrem Exfreund in einen Banküberfall gerät. Nach und nach stellt im Zuge dieser Ausnahmesituation heraus, dass aus sie scheinbar viele Geheimnisse mit sich herumschleppt... Die Storyline dieses Romans ist extrem spannend! Besonders hervorzuheben ist auch, dass die Geschichte in kürzeren Kapiteln und Einschüben erzählt wird, die auch in den Zeiten springen. Somit blättert sich nur langsam das ganze Ausmaß der Hintergrundtragödie auf, was die Spannung natürlich anheizt. Die Sprache ist einfach, direkt und wenig verschnökelt, dass man gut in den Lesefluss hineinkommt. Auch die Charaktere gefallen mir gut und sind zugänglich! Dieser Jugendroman/-thriller ist somit für mich ohne Einschränkungen zu empfehlen, auch für erwachsene Leser!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

The Girls I've Been

von Tess Sharpe

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Susanne Förster

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Susanne Förster

Thalia Salzburg – Europark

Zum Portrait

4/5

Rasant und kurzweilig

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nora gerät - gemeinsam mit ihrer Freundin und ihrem Ex - mitten in einen Banküberfall. Aber sie hat gelernt, einen kühlen Kopf zu bewahren, immerhin ist sie die Tochter einer Trickbetrügerin und musste in ihrem kurzen Leben schon so manche Identität annehmen. Und all diese Mädchen braucht sie nun, um aus der brenzligen Situation zu entkommen. Dabei kommen schmerzhafte Wahrheiten zu Tage, die ihre Beziehungen auf die Probe stellen. Zwischen den Hauptstrang des Banküberfalls ist geschickt Noras Vergangenheit eingewebt. Man lernt ihrer früheren Identitäten kennen und versteht, warum sie jetzt die Person ist, die sie ist. In ihrem Leben ist nichts einfach und sie tut alles dafür, so etwas wie Normalität herzustellen. Das Buch liest sich sehr rasant und wird nie langweilig, ist aber auch erschreckend ehrlich und roh (Sehr ironisch, weil es um eine Figur geht, die nur aus Lügen besteht.) und behandelt auch Themen wie Gewalt, Waffen und Missbrauch. Ich fand es eine faszinierende Charakterstudie über ein Mädchen, dass sich an jedes bisschen Normalität klammert und sich nicht von Mist aus der Vergangenheit definieren lässt.
4/5

Rasant und kurzweilig

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nora gerät - gemeinsam mit ihrer Freundin und ihrem Ex - mitten in einen Banküberfall. Aber sie hat gelernt, einen kühlen Kopf zu bewahren, immerhin ist sie die Tochter einer Trickbetrügerin und musste in ihrem kurzen Leben schon so manche Identität annehmen. Und all diese Mädchen braucht sie nun, um aus der brenzligen Situation zu entkommen. Dabei kommen schmerzhafte Wahrheiten zu Tage, die ihre Beziehungen auf die Probe stellen. Zwischen den Hauptstrang des Banküberfalls ist geschickt Noras Vergangenheit eingewebt. Man lernt ihrer früheren Identitäten kennen und versteht, warum sie jetzt die Person ist, die sie ist. In ihrem Leben ist nichts einfach und sie tut alles dafür, so etwas wie Normalität herzustellen. Das Buch liest sich sehr rasant und wird nie langweilig, ist aber auch erschreckend ehrlich und roh (Sehr ironisch, weil es um eine Figur geht, die nur aus Lügen besteht.) und behandelt auch Themen wie Gewalt, Waffen und Missbrauch. Ich fand es eine faszinierende Charakterstudie über ein Mädchen, dass sich an jedes bisschen Normalität klammert und sich nicht von Mist aus der Vergangenheit definieren lässt.

Susanne Förster
  • Susanne Förster
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

The Girls I've Been

von Tess Sharpe

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been
  • The Girls I've Been