Das Jahr der Hexen

Das Jahr der Hexen

Thriller

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Jahr der Hexen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,95 €
eBook

eBook

ab 6,20 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

28.05.2021

Verlag

Festa

Seitenzahl

480

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

28.05.2021

Verlag

Festa

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

20,5/13/4,9 cm

Gewicht

672 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86552-911-4

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ich bin Sprachlos !

Bewertung am 16.06.2024

Bewertungsnummer: 2223979

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss wirklich Worte suchen um eine Bewertung zu verfassen. Seit Seite 1 hat mich dieses Buch gefesselt. Es ist unglaublich flüssig geschrieben, die Autorin gab jeder Situation genung Zeit und diese zu (Be)schreiben. Es wurde an keiner einzigen Stelle langweilig. Für mich ist evtl eher ein dunkler Roman als Thriller aber dass sollte einen nicht beeinflussen wenn man das Buch liest. Es gab erst 3 andere Bücher die ich so schnell durchgelesen hab, dies ist das vierte. Die Autorin schaffte es dass man in eine andere Welt abtauchte und diese nicht mehr verlassen wollte. Wenn ich könnte würde ich weitere 5 Sterne geben.
Melden

Ich bin Sprachlos !

Bewertung am 16.06.2024
Bewertungsnummer: 2223979
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss wirklich Worte suchen um eine Bewertung zu verfassen. Seit Seite 1 hat mich dieses Buch gefesselt. Es ist unglaublich flüssig geschrieben, die Autorin gab jeder Situation genung Zeit und diese zu (Be)schreiben. Es wurde an keiner einzigen Stelle langweilig. Für mich ist evtl eher ein dunkler Roman als Thriller aber dass sollte einen nicht beeinflussen wenn man das Buch liest. Es gab erst 3 andere Bücher die ich so schnell durchgelesen hab, dies ist das vierte. Die Autorin schaffte es dass man in eine andere Welt abtauchte und diese nicht mehr verlassen wollte. Wenn ich könnte würde ich weitere 5 Sterne geben.

Melden

Wenig gruselig

Bewertung aus Lörrach am 23.07.2023

Bewertungsnummer: 1985584

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

ICH BIN EIN ABSOLUTER FAN DES COVERS....Und dann stand da noch "Thriller und Dark Fantasy"... eigentlich genau das, was ich suchte für meinen Urlaub... Doch leider ist das Buch zwar spannend, aber in meinen Augen kein Thriller . Der Schreibstil Geschrieben ist das Buch in der Vergangenheit und aus der Sicht von Immanuelle (in Erzählerform). Es ist unterteilt in verschiede Plagen/Abschnitte. Ich finde den Stil sehr 'aufgedonnert', geschwollen geschrieben. Es ist spannend, aber sehr ausgeschmückt und pompös beschrieben. Die Story und mein Fazit Die Geschichte ist spannend. Immanuelle, welche die 'bösen' Hexen aus dem Wald gesehen hat, sogar mit ihnen verbandelt ist--> und Ezra, der Sohn des Propheten, welcher eigentlich die Hexen auf den Scheiterhaufen bringen sollte, sind eine interessante Kombination. Nur scheint das Buch für mich nicht viel mit einem Thriller zu tun zu haben, aber vielleicht bin ich da etwas kleinlich. Auf jeden Fall ein interessantes Buch mit magischer Geschichte. Ich mag die Charaktere, doch gruselig schien mir das Gesamtpaket eher nicht für mich eine leicht Lektüre vor dem Einschlafen ‍.
Melden

Wenig gruselig

Bewertung aus Lörrach am 23.07.2023
Bewertungsnummer: 1985584
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

ICH BIN EIN ABSOLUTER FAN DES COVERS....Und dann stand da noch "Thriller und Dark Fantasy"... eigentlich genau das, was ich suchte für meinen Urlaub... Doch leider ist das Buch zwar spannend, aber in meinen Augen kein Thriller . Der Schreibstil Geschrieben ist das Buch in der Vergangenheit und aus der Sicht von Immanuelle (in Erzählerform). Es ist unterteilt in verschiede Plagen/Abschnitte. Ich finde den Stil sehr 'aufgedonnert', geschwollen geschrieben. Es ist spannend, aber sehr ausgeschmückt und pompös beschrieben. Die Story und mein Fazit Die Geschichte ist spannend. Immanuelle, welche die 'bösen' Hexen aus dem Wald gesehen hat, sogar mit ihnen verbandelt ist--> und Ezra, der Sohn des Propheten, welcher eigentlich die Hexen auf den Scheiterhaufen bringen sollte, sind eine interessante Kombination. Nur scheint das Buch für mich nicht viel mit einem Thriller zu tun zu haben, aber vielleicht bin ich da etwas kleinlich. Auf jeden Fall ein interessantes Buch mit magischer Geschichte. Ich mag die Charaktere, doch gruselig schien mir das Gesamtpaket eher nicht für mich eine leicht Lektüre vor dem Einschlafen ‍.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Jahr der Hexen

von Alexis Henderson

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Christina Koppenberger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christina Koppenberger

Thalia Salzburg – Europark

Zum Portrait

5/5

Ein herbstlich, schauriges Lesevergnügen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sprachlich ausgezeichnet erzählter Gothic-Horror-Roman, mit dystopischen Elementen á la "Der Report der Magd" - düster, unheilvoll, magisch. Immanuelle nimmt uns mit in ihre bedrückende Realität voller Hexen, Fanatismus und Finsternis. Der Roman beginnt langsam und bietet somit die Möglichkeit, sich an die neuen gesellschaftlichen Strukturen zu gewöhnen, den Vibe wahrzunehmen. Doch schon bald nimmt die Handlung Fahrt auf, Ereignisse überschlagen sich, wir werden in dieses düstere Abenteuer mithineingezogen. Viele Twists und Turns, genau wie erschreckende Enthüllungen erwarten uns auf der Reise an Immanuelles Seite. Die Welt ist schaurig, die Gemeinschaft sektenähnlich, überschattet von einer fanatischen Religion, von einem männlichne Propheten geprädigt, die viele Frauen in die Verliese, gar auf Scheiterhaufen schickt; im Namen der Gebote. Man erkennt in Extremen formulierte Parallelen zu heutigen, aktuellen gesellschaftlichen Problemen, wie etwa Misogynie, Fanatismus, Extremismus, Vorurteilen, Rassismus, Mentale Gesundheit uvm. Diese Gesellschaftskritik ist jedoch gut verpackt und nur zwischen den Zeilen erkennbar , mir hat diese Umsetzung sehr gut gefallen. Die Charakterzeichnung ist der Autorin gut gelungen, genauso ist der Plot aufregend und schlüssig. Die Atmosphäre war schaurig, ominös und zum Zerreißen gespannt. Beim Lesen beschleicht einen immer das Gefühl, dass etwas Verhängnisvolles passieren wird, was sich nicht abwenden lässt. Der einzige Kritikpunkt meinerseits: Das Ende kam etwas zu aprubt und es bleiben ein paar Fragen offen, die ich gerne beantwortet gesehen hätte. Ich bin aber gespannt und freue mich auf Teil 2! Definitiv eine klare Empfehlung für Fans von "Der Report der Magd" und "Das dunkle Schweigen der Mädchen". Perfekt für düstere Herbsttage zum Einschmökern.
5/5

Ein herbstlich, schauriges Lesevergnügen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sprachlich ausgezeichnet erzählter Gothic-Horror-Roman, mit dystopischen Elementen á la "Der Report der Magd" - düster, unheilvoll, magisch. Immanuelle nimmt uns mit in ihre bedrückende Realität voller Hexen, Fanatismus und Finsternis. Der Roman beginnt langsam und bietet somit die Möglichkeit, sich an die neuen gesellschaftlichen Strukturen zu gewöhnen, den Vibe wahrzunehmen. Doch schon bald nimmt die Handlung Fahrt auf, Ereignisse überschlagen sich, wir werden in dieses düstere Abenteuer mithineingezogen. Viele Twists und Turns, genau wie erschreckende Enthüllungen erwarten uns auf der Reise an Immanuelles Seite. Die Welt ist schaurig, die Gemeinschaft sektenähnlich, überschattet von einer fanatischen Religion, von einem männlichne Propheten geprädigt, die viele Frauen in die Verliese, gar auf Scheiterhaufen schickt; im Namen der Gebote. Man erkennt in Extremen formulierte Parallelen zu heutigen, aktuellen gesellschaftlichen Problemen, wie etwa Misogynie, Fanatismus, Extremismus, Vorurteilen, Rassismus, Mentale Gesundheit uvm. Diese Gesellschaftskritik ist jedoch gut verpackt und nur zwischen den Zeilen erkennbar , mir hat diese Umsetzung sehr gut gefallen. Die Charakterzeichnung ist der Autorin gut gelungen, genauso ist der Plot aufregend und schlüssig. Die Atmosphäre war schaurig, ominös und zum Zerreißen gespannt. Beim Lesen beschleicht einen immer das Gefühl, dass etwas Verhängnisvolles passieren wird, was sich nicht abwenden lässt. Der einzige Kritikpunkt meinerseits: Das Ende kam etwas zu aprubt und es bleiben ein paar Fragen offen, die ich gerne beantwortet gesehen hätte. Ich bin aber gespannt und freue mich auf Teil 2! Definitiv eine klare Empfehlung für Fans von "Der Report der Magd" und "Das dunkle Schweigen der Mädchen". Perfekt für düstere Herbsttage zum Einschmökern.

Christina Koppenberger
  • Christina Koppenberger
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Michelle

Michelle

Thalia Wien – Mariahilfer Straße

Zum Portrait

5/5

Ein absolutes Jahreshighlight!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin absolut begeistert, niemals hätte ich mit so einer einzigartigen und besonderen Geschichte gerechnet! Ich mochte das Setting mit den dunklen Wald unglaublich gerne und fand die ganze Geschichte einfach nur mega interessant. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und sie hatten alle ihre Schwächen und Stärken, wodurch sie alle sehr authentisch gewirkt haben. Der Schreibstil war sehr flüssig und man flog nur so durch die Seiten, es gab auch kaum längen und die Handlung war einfach immer spannend. Daher habe ich nicht mal 2 Tage für die ganze Geschichte gebraucht. Mit dem Ende bin ich auch sehr zufrieden, obwohl ich mir nicht ganz sicher bin, ob es ein Einzelband ist oder dich ein Auftakt einer Reihe. Falls es tatsächlich einen Folgeband gibt würde ich mich sehr darüber freuen und werde ihn sofort vorbestellen. Daher ist das Buch eine riesige Leseempfehlung meinerseits, einfach jeder der düstere Fantasy Bücher mag, wird dieses Buch lieben.
5/5

Ein absolutes Jahreshighlight!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich bin absolut begeistert, niemals hätte ich mit so einer einzigartigen und besonderen Geschichte gerechnet! Ich mochte das Setting mit den dunklen Wald unglaublich gerne und fand die ganze Geschichte einfach nur mega interessant. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und sie hatten alle ihre Schwächen und Stärken, wodurch sie alle sehr authentisch gewirkt haben. Der Schreibstil war sehr flüssig und man flog nur so durch die Seiten, es gab auch kaum längen und die Handlung war einfach immer spannend. Daher habe ich nicht mal 2 Tage für die ganze Geschichte gebraucht. Mit dem Ende bin ich auch sehr zufrieden, obwohl ich mir nicht ganz sicher bin, ob es ein Einzelband ist oder dich ein Auftakt einer Reihe. Falls es tatsächlich einen Folgeband gibt würde ich mich sehr darüber freuen und werde ihn sofort vorbestellen. Daher ist das Buch eine riesige Leseempfehlung meinerseits, einfach jeder der düstere Fantasy Bücher mag, wird dieses Buch lieben.

Michelle
  • Michelle
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Jahr der Hexen

von Alexis Henderson

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Jahr der Hexen