• Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben
  • Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben
  • Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben
Band 2

Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben

Buch (Taschenbuch)

15,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 23,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,95 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

19208

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.03.2021

Verlag

Fischer New Media

Seitenzahl

416

Beschreibung

Rezension

Absolutes Suchtpotenzial. Alle Jahre Reader 20210326

Details

Verkaufsrang

19208

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

12 - 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

10.03.2021

Verlag

Fischer New Media

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21,8/14,2/3,5 cm

Gewicht

445 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7335-5015-8

Weitere Bände von Hidden Worlds

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

24 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Band 2 der Trilogie führt nach Avalon

PMelittaM aus Köln am 29.01.2023

Bewertungsnummer: 1869325

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Elliot und Soleil sind mit Hilfe des Drachen Rhegad nach Avalon gekommen. Leider treffen sie zu einem ungünstigen Zeitpunkt ein und landen mitten in politischen Intrigen. Keiner interessiert sich für die Zustände auf der Erde, und so müssen sie alleine versuchen, das Portal wieder zu öffnen, um den magischen Bewohnern der Erde zu ermöglichen, ebenfalls nach Avalon zu kommen. Sie machen sich auf zu Rhegads Höhle, was alleine schon ein großes Abenteuer ist, während sich in der Hauptstadt Avalons die Lage zuspitzt und die politischen Gegner der an der Macht befindlichen „Erben Merlins“ inhaftiert werden, darunter Elliots Mutter. Wieder steht Elliot ein spannendes Abenteuer bevor, dieses Mal in Avalon, das er zudem nicht kennt, und daher manchmal etwas weniger vorsichtig ist, als er sein sollte. Aber immerhin hat er Soleil an der Seite, und auch Rhegad tut sein bestes, allerdings will der Drache nur noch Archivar und Historiker sein, und kein Verschlinger und Zerstörer, so dass Elliot und Soleil am Ende auf sich alleine angewiesen sind – naja, mit ein bisschen Hilfe von mystischen Wesen. Eines dieser mystischen Wesen, das hier neu auftritt, hat mir besonders gut gefallen, und wird sicher im nächsten Band weiter an Bord sein. Auch Rhegad, der Drache, ist ein toller Charakter, den man hoffentlich wiedertreffen wird. Avalon wirkt eher mittelalterlich und ist besiedelt von einer ganzen Reihe Wesen. Man erfährt manches über Land und Leute, und ich bin gespannt, wie der Austausch zwischen den Wesen auf der Erde und denen auf Avalon aussehen wird, sollte das Portal wieder geöffnet werden können. Auf der Erde droht zudem große Gefahr durch die Inquisition – man darf auf den Abschlussband der Trilogie also gespannt sein. Auch dieser Band ist spannend und lässt sich zügig lesen, aber er hat mich nicht ganz so gefesset wie Band 1. Ich hätte mir ein bisschen mehr Phantastisches von Avalon erwartet, im Gegensatz zum ersten Band, der davon nur so strotzte, obwohl er auf unserer Erde und in unserer Zeit spielt, hat der Wechsel in die eigentlich phantastische Welt einiges Phantastische genommen – schade. Noch nicht einmal die phantastischen Wesen sind so phantastisch, wie es die im ersten Band waren. Band 2 der Trilogie führt nach Avalon, das mich ein bisschen enttäuscht hat, dennoch wurde ich auch hier gut unterhalten und neugierig auf den Abschlussband gemacht.
Melden

Band 2 der Trilogie führt nach Avalon

PMelittaM aus Köln am 29.01.2023
Bewertungsnummer: 1869325
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Elliot und Soleil sind mit Hilfe des Drachen Rhegad nach Avalon gekommen. Leider treffen sie zu einem ungünstigen Zeitpunkt ein und landen mitten in politischen Intrigen. Keiner interessiert sich für die Zustände auf der Erde, und so müssen sie alleine versuchen, das Portal wieder zu öffnen, um den magischen Bewohnern der Erde zu ermöglichen, ebenfalls nach Avalon zu kommen. Sie machen sich auf zu Rhegads Höhle, was alleine schon ein großes Abenteuer ist, während sich in der Hauptstadt Avalons die Lage zuspitzt und die politischen Gegner der an der Macht befindlichen „Erben Merlins“ inhaftiert werden, darunter Elliots Mutter. Wieder steht Elliot ein spannendes Abenteuer bevor, dieses Mal in Avalon, das er zudem nicht kennt, und daher manchmal etwas weniger vorsichtig ist, als er sein sollte. Aber immerhin hat er Soleil an der Seite, und auch Rhegad tut sein bestes, allerdings will der Drache nur noch Archivar und Historiker sein, und kein Verschlinger und Zerstörer, so dass Elliot und Soleil am Ende auf sich alleine angewiesen sind – naja, mit ein bisschen Hilfe von mystischen Wesen. Eines dieser mystischen Wesen, das hier neu auftritt, hat mir besonders gut gefallen, und wird sicher im nächsten Band weiter an Bord sein. Auch Rhegad, der Drache, ist ein toller Charakter, den man hoffentlich wiedertreffen wird. Avalon wirkt eher mittelalterlich und ist besiedelt von einer ganzen Reihe Wesen. Man erfährt manches über Land und Leute, und ich bin gespannt, wie der Austausch zwischen den Wesen auf der Erde und denen auf Avalon aussehen wird, sollte das Portal wieder geöffnet werden können. Auf der Erde droht zudem große Gefahr durch die Inquisition – man darf auf den Abschlussband der Trilogie also gespannt sein. Auch dieser Band ist spannend und lässt sich zügig lesen, aber er hat mich nicht ganz so gefesset wie Band 1. Ich hätte mir ein bisschen mehr Phantastisches von Avalon erwartet, im Gegensatz zum ersten Band, der davon nur so strotzte, obwohl er auf unserer Erde und in unserer Zeit spielt, hat der Wechsel in die eigentlich phantastische Welt einiges Phantastische genommen – schade. Noch nicht einmal die phantastischen Wesen sind so phantastisch, wie es die im ersten Band waren. Band 2 der Trilogie führt nach Avalon, das mich ein bisschen enttäuscht hat, dennoch wurde ich auch hier gut unterhalten und neugierig auf den Abschlussband gemacht.

Melden

Gelungene Fortsetzung der Reihe!

Bewertung aus Belm am 04.10.2021

Bewertungsnummer: 1578818

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Elliot und Soleil ist es gelungen nach Avalon zu gelangen, um dort die Ava­lonier um Hilfe bitten, da in der Welt der Menschen die magischen Wesen grausam von der Inquisition gejagd und verfolgt werden. Die Ankunft gestaltet sich jedoch schwer, da Elliot die Reise nach Avalon nicht gut verkraftet hat! Und wäre dies nicht genug, wollen ihnen die Avalonier nicht helfen, da sie selbst politische Streitigkeiten haben. Es geht darum, dass einige die Verbindung zur Menschenwelt wieder herstellen möchten, dies passt aber vielen Mächtigen im Land so gar nicht! Ein großes Abenteuer und eine Flucht beginnt für Elliot und Soleil.... Im Gegensatz zum ersten Teil der Reihe, geht dieser Teil nun weg von der Urban-Fantasy und wartet mit einer ganz eigenen fantastischen Welt von Avalon auf! Das Buch beginnt mit sehr viel politischen Themen, doch im weiteren Verlaufg der Handlung wird es noch abenteuerlich und spannend! Die Charaktere vom ersten Teil entwickeln sich weiter und wirken in ihren Handlungen erwachsener es macht Spass sie auf ihrem Abenteuer in Avalon zu begleiten! Ich finde der Autor hat sich mit diesem Band nochmal gesteigert und mir hat der zweite Teil etwas besser gefallen als der Auftaktband. Fazit: Wer den ersten Teil der Reihe mochte, sollte sich diesen hier nicht entgehen lassen! Ich fand die Story noch besser und interessanter als den ersten Teil!
Melden

Gelungene Fortsetzung der Reihe!

Bewertung aus Belm am 04.10.2021
Bewertungsnummer: 1578818
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Elliot und Soleil ist es gelungen nach Avalon zu gelangen, um dort die Ava­lonier um Hilfe bitten, da in der Welt der Menschen die magischen Wesen grausam von der Inquisition gejagd und verfolgt werden. Die Ankunft gestaltet sich jedoch schwer, da Elliot die Reise nach Avalon nicht gut verkraftet hat! Und wäre dies nicht genug, wollen ihnen die Avalonier nicht helfen, da sie selbst politische Streitigkeiten haben. Es geht darum, dass einige die Verbindung zur Menschenwelt wieder herstellen möchten, dies passt aber vielen Mächtigen im Land so gar nicht! Ein großes Abenteuer und eine Flucht beginnt für Elliot und Soleil.... Im Gegensatz zum ersten Teil der Reihe, geht dieser Teil nun weg von der Urban-Fantasy und wartet mit einer ganz eigenen fantastischen Welt von Avalon auf! Das Buch beginnt mit sehr viel politischen Themen, doch im weiteren Verlaufg der Handlung wird es noch abenteuerlich und spannend! Die Charaktere vom ersten Teil entwickeln sich weiter und wirken in ihren Handlungen erwachsener es macht Spass sie auf ihrem Abenteuer in Avalon zu begleiten! Ich finde der Autor hat sich mit diesem Band nochmal gesteigert und mir hat der zweite Teil etwas besser gefallen als der Auftaktband. Fazit: Wer den ersten Teil der Reihe mochte, sollte sich diesen hier nicht entgehen lassen! Ich fand die Story noch besser und interessanter als den ersten Teil!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben

von Mikkel Robrahn

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben
  • Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben
  • Hidden Worlds 2 – Die Krone des Erben