• Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
All the Stars and Teeth Band 2

Erbe der sieben Inseln

Roman | Romantischer Fantasy-Roman voller Magie, Meerjungfrauen und Piraten

Buch (Taschenbuch)

€16,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Erbe der sieben Inseln

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 16,95
eBook

eBook

ab € 12,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Das temporeiche Finale des New-York-Times-Bestsellers

Amora hat es geschafft, den Thron von Visidia zurückzuerobern, doch das Inselkönigreich liegt nach Kavens Angriff in Trümmern. Nun setzt Amora alles daran, Visidia wieder aufzubauen. Das ist leichter gesagt, als getan. Denn Amora muss verbergen, dass sie ihre eigene Magie verloren hat und ein Fluch sie an die Seele des Mannes bindet, den sie liebt.

Doch um ihre Macht im Königreich zu festigen, muss Amora sich mit den Prinzen der benachbarten Königreiche gutstellen. Erneut begibt sie sich mit ihren Freunden auf der Keel Haul auf eine Reise durchs Königreich.

Und Amora verfolgt ein weiteres Ziel: Sie will das legendäre Artefakt der Bestie finden und so ihre Magie zurückzugewinnen. Aber die Verwendung des Artefakts hat seinen Preis: Wer es benutzt, verliert das, was er am meisten liebt…

»Wundervoll und blutig. Bösartig und charmant. Dunkel und romantisch. Adalyn Graces All-the-Stars-and-Teeth-Reihe wird dein Herz und deine Seele verführen.« Astrid Scholte zu »Fluch der sieben Seelen«

»Der Abschluss einer Reihe mit viel Herzschmerz, Spannung und Hoffnung.« ("ophelialaurinrose")
»Wirklich abenteuerlich, magisch und besonders.« ("lisa_zeilenzauber")

Details

Verkaufsrang

16380

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.07.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,3/13,5/3,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

16380

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.07.2021

Verlag

Piper

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,3/13,5/3,7 cm

Gewicht

476 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

All the Tides of Fate

Übersetzer

Karen Gerwig

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-70632-2

Weitere Bände von All the Stars and Teeth

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(2)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Vielleicht liegt's an der Übersetzung...?

Fernwehwelten am 17.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

3,5 Sterne | Pluspunkte: Charaktere; Weltenbau | Minuspunkte: Schreibstil, Plotverwirrungen Spoiler Band 1! An der Seite von Amora kehren wir nach Visidia zurück. Sie hat ihren Platz auf dem Thron angetreten, doch ihr Volk hat wenig Vertrauen in sie. Der Fluch, der ihre Magie geraubt hat und die Beziehung zu Bastian überschattet, erschwert die Sicherung ihres angeschlagenen Königreichs zusätzlich und stellt Amora schließlich vor eine grausame Wahl... Fangen wir mit dem an, was mir gefallen hat: Die Kombination der verschiedenen Charaktere! Ich habe es geliebt, der alten Truppe erneut zu begegnen und es hat nicht lange gedauert, bis ich das Gefühl für ihre Dynamik zurückgewonnen hatte. Schon in Band 1 ist mir positiv aufgefallen, wie die Beziehungen zwischen den Charakteren gestrickt wurden, und meiner Meinung nach hat sich das in Band 2 fortgesetzt. Darüber hinaus fand ich es wunderbar, mehr über die verschiedenen Inseln und ihre Bewohner*innen zu erfahren. Auch die gesellschaftlichen sowie politischen Konflikte und Amoras innerliche Zerissenheit empfand ich als gut eingearbeitet. Der Plot hatte für mich aber dennoch kleinere Schwächen, war gleichzeitig vorhersehbar wie etwas instabil, weshalb ich manchmal Probleme hatte, ihm zu folgen. Auch der Schreibstil hat es mir nicht immer leicht gemacht. Während er an manchen Stellen wunderbar bildhafte Beschreibungen hervorgebracht hat, waren andere Sätze außerordentlich holprig formuliert, brachten auffällige Wortwiederholungen oder Fehler mit sich. Diese Aspekte würde ich weniger dem Buch an sich zuschreiben, als der Übersetzung oder dem Lektorat und Korrektorat - was ich sehr schade finde. Ich glaube, da wurde Potential verschenkt. Allerdings habe ich das Buch nur auf Deutsch und nicht in der Originalsprache gelesen, sodass es sich in Bezug teilweise um Vermutungen handelt. Normalerweise würde ich das auch nicht erwähnen - kleinere Fehlermengen sind meiner Meinungen nach normal, aber hier hat es mich tatsächlich mehrmals den Lesefluss gekostet.

Vielleicht liegt's an der Übersetzung...?

Fernwehwelten am 17.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

3,5 Sterne | Pluspunkte: Charaktere; Weltenbau | Minuspunkte: Schreibstil, Plotverwirrungen Spoiler Band 1! An der Seite von Amora kehren wir nach Visidia zurück. Sie hat ihren Platz auf dem Thron angetreten, doch ihr Volk hat wenig Vertrauen in sie. Der Fluch, der ihre Magie geraubt hat und die Beziehung zu Bastian überschattet, erschwert die Sicherung ihres angeschlagenen Königreichs zusätzlich und stellt Amora schließlich vor eine grausame Wahl... Fangen wir mit dem an, was mir gefallen hat: Die Kombination der verschiedenen Charaktere! Ich habe es geliebt, der alten Truppe erneut zu begegnen und es hat nicht lange gedauert, bis ich das Gefühl für ihre Dynamik zurückgewonnen hatte. Schon in Band 1 ist mir positiv aufgefallen, wie die Beziehungen zwischen den Charakteren gestrickt wurden, und meiner Meinung nach hat sich das in Band 2 fortgesetzt. Darüber hinaus fand ich es wunderbar, mehr über die verschiedenen Inseln und ihre Bewohner*innen zu erfahren. Auch die gesellschaftlichen sowie politischen Konflikte und Amoras innerliche Zerissenheit empfand ich als gut eingearbeitet. Der Plot hatte für mich aber dennoch kleinere Schwächen, war gleichzeitig vorhersehbar wie etwas instabil, weshalb ich manchmal Probleme hatte, ihm zu folgen. Auch der Schreibstil hat es mir nicht immer leicht gemacht. Während er an manchen Stellen wunderbar bildhafte Beschreibungen hervorgebracht hat, waren andere Sätze außerordentlich holprig formuliert, brachten auffällige Wortwiederholungen oder Fehler mit sich. Diese Aspekte würde ich weniger dem Buch an sich zuschreiben, als der Übersetzung oder dem Lektorat und Korrektorat - was ich sehr schade finde. Ich glaube, da wurde Potential verschenkt. Allerdings habe ich das Buch nur auf Deutsch und nicht in der Originalsprache gelesen, sodass es sich in Bezug teilweise um Vermutungen handelt. Normalerweise würde ich das auch nicht erwähnen - kleinere Fehlermengen sind meiner Meinungen nach normal, aber hier hat es mich tatsächlich mehrmals den Lesefluss gekostet.

Leider schwächer als Band 1

Katharina aus Berlin am 06.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ach was habe ich darauf hingefiebert wieder in das Inselkönigreich, zu Piraten, Magiern und Seeungeheuern, zurückzukehren. Auch Band 2 entführt den Leser wieder nach Visidia und ich war unglaublich gespannt, wie die Geschichte um Amora und den Piraten Bastian weitergeht. Auch wenn ich eine Weile gebraucht habe, um mich wieder an alles zu erinnern, so habe ich dennoch recht schnell wieder in die Welt hineingefunden. Auch den Schreibstil fand ich durchweg angenehm. Das Setting an sich finde ich einfach grandios und die Mischung aus Fantasy und Piraten sollte es viel häufiger geben. Dennoch muss ich sagen, dass ich mir mehr von der Fortsetzung erhofft habe. Die Autorin hat in Band Eins eine sehr komplexe Welt geschaffen, daher fand ich es schade, dass man in Band Zwei so wenig neues über diese und die verschiedenen Magien und Königreiche erfährt. Auch hatte ich leider das Gefühl, dass die Entwicklung, die die Protagonistin in Band Eins durchgemacht hat, auf einmal nicht mehr vorhanden war. Teilweise habe ich sie gar nicht mehr wiedererkannt und konnte auch einige Ihrer Handlungen einfach nicht nachvollziehen. Auch die Handlung selbst fand ich leider lange sehr langatmig, wirr und unzusammenhängend. Ich habe den roten Faden total vermisst. Action und Spannung kam so wirklich leider erst gegen Ende auf. Ich habe die Welt in Band Eins sehr geliebt, wurde von ihr gefesselt und förmlich in sie hineingesogen. Das Gefühl hat mir bei Band Zwei leider gefehlt. Ich hätte wirklich so gerne positiveres geschrieben, aber vielleicht ist das Buch ja dennoch was für euch. Band Eins möchte ich euch jedenfalls weiterhin ans Herz legen. 2,5/5 Sterne

Leider schwächer als Band 1

Katharina aus Berlin am 06.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ach was habe ich darauf hingefiebert wieder in das Inselkönigreich, zu Piraten, Magiern und Seeungeheuern, zurückzukehren. Auch Band 2 entführt den Leser wieder nach Visidia und ich war unglaublich gespannt, wie die Geschichte um Amora und den Piraten Bastian weitergeht. Auch wenn ich eine Weile gebraucht habe, um mich wieder an alles zu erinnern, so habe ich dennoch recht schnell wieder in die Welt hineingefunden. Auch den Schreibstil fand ich durchweg angenehm. Das Setting an sich finde ich einfach grandios und die Mischung aus Fantasy und Piraten sollte es viel häufiger geben. Dennoch muss ich sagen, dass ich mir mehr von der Fortsetzung erhofft habe. Die Autorin hat in Band Eins eine sehr komplexe Welt geschaffen, daher fand ich es schade, dass man in Band Zwei so wenig neues über diese und die verschiedenen Magien und Königreiche erfährt. Auch hatte ich leider das Gefühl, dass die Entwicklung, die die Protagonistin in Band Eins durchgemacht hat, auf einmal nicht mehr vorhanden war. Teilweise habe ich sie gar nicht mehr wiedererkannt und konnte auch einige Ihrer Handlungen einfach nicht nachvollziehen. Auch die Handlung selbst fand ich leider lange sehr langatmig, wirr und unzusammenhängend. Ich habe den roten Faden total vermisst. Action und Spannung kam so wirklich leider erst gegen Ende auf. Ich habe die Welt in Band Eins sehr geliebt, wurde von ihr gefesselt und förmlich in sie hineingesogen. Das Gefühl hat mir bei Band Zwei leider gefehlt. Ich hätte wirklich so gerne positiveres geschrieben, aber vielleicht ist das Buch ja dennoch was für euch. Band Eins möchte ich euch jedenfalls weiterhin ans Herz legen. 2,5/5 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Erbe der sieben Inseln

von Adalyn Grace

3.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anna Pichler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Pichler

Thalia St. Johann im Pongau - Stadtgalerie

Zum Portrait

5/5

Magie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie auch Band eins hat mir der zweite Teil supergut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist so angenehm und mitreißend, die Charaktere haben alle eine Wandlung durchzogen. Vor allem Amora hat mich schlichtweg begeistert. Sie kämpft mit den Schatten der Vergangenheit und das wurde so realistisch und nachvollziehbar beschrieben, dass ich nicht anders konnte, als sie zu verstehen. Die inneren Kämpfe, die sie ausfechten musste, hatten etwas echtes. Schade fand ich lediglich, dass die Welt, die Adalyn Grace geschaffen hat, so im Hintergrund blieb. Liebendgerne hätte ich die anderen Magieformen noch kennengelernt und das Leben auf den verschiedenen Inseln. Dies ist jedoch nur ein kleiner Minuspunkt.
5/5

Magie

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie auch Band eins hat mir der zweite Teil supergut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist so angenehm und mitreißend, die Charaktere haben alle eine Wandlung durchzogen. Vor allem Amora hat mich schlichtweg begeistert. Sie kämpft mit den Schatten der Vergangenheit und das wurde so realistisch und nachvollziehbar beschrieben, dass ich nicht anders konnte, als sie zu verstehen. Die inneren Kämpfe, die sie ausfechten musste, hatten etwas echtes. Schade fand ich lediglich, dass die Welt, die Adalyn Grace geschaffen hat, so im Hintergrund blieb. Liebendgerne hätte ich die anderen Magieformen noch kennengelernt und das Leben auf den verschiedenen Inseln. Dies ist jedoch nur ein kleiner Minuspunkt.

Anna Pichler
  • Anna Pichler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Erbe der sieben Inseln

von Adalyn Grace

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln
  • Erbe der sieben Inseln